Kategorie: Atari

SIDE2 / Ultimate 1MB Firmware Update [Atari 800XL]

SIDE2 - CF-Kartenslot
SIDE2

Meine ursprünglichen Artikel zu den beiden Erweiterungen SIDE2 und Ultimate 1MB liegen inzwischen knapp drei Jahre zurück. In der Zwischenzeit hat sich einiges getan was die Software dazu betrifft. Die Hardware gibt es nach wie vor bei Lotharek zu kaufen.

Da bisher alles tadellos funktioniert hat, habe ich mich bisher mit einem Update zurück halten können. Dies ist auch dem Umstand geschuldet, dass es für meinen Geschmack kaum Informationen in deutscher Sprache gibt, wie die Updates durchzuführen sind und alle englischen Informationen unverständlich und etwas verstreut sind. Man muss schon genau suchen was man benötigt und wie es eingesetzt wird. Weiterlesen

uIP Tool / Harddisk Menu [Atari ST]

uIPTool - IP Atari
uIP Tool – IP Atari

Mit uIP Tool und dem Harddisk Menu habe ich zwei wirklich schöne Tools gefunden, die ich vorstellen möchte. Da dafür keine Anleitung existiert, habe ich hier mal die wichtigsten Daten zusammen gefasst.

Mit dem ersten Programm – uIP Tool kann man auf ganz einfache Weise Daten zwischen einem PC und einem Atari ST austauschen kann – einzige Voraussetzung ist eine Netzwerkverbindung per NetUSBee-Interface (oder auch ein Ethernec). Das Tool funktioniert auf allen Atari Rechnern (ST, TT, Falcon).

Im Gegensatz zu anderen Softwarelösungen auf Atari-Seite, ist diese Variante sehr einfach zu verwenden. Die Software benötigt nämlich keinerlei „Treiber“ wie z.B. Sting. uIP bringt seinen eigenen TCP/IP-Stack mit. Die IP-Adresse wird per DHCP ermittelt. Daher muss man nur das Programm starten und die IP-Adresse ablesen, die am Bildschirm angezeigt wird. Hier kann man später auch die Vorgänge mitverfolgen die das Programm am Atari durchführt.
Am PC startet man einen Browser (am besten Chrome) und gibt die IP-Adresse des Atari-Rechners ein. Dadurch wird ein Webinterface gestartet, mit dem Daten per Drag & Drop übertragen werden können. Das Interface bietet eine Übersicht über alle Partitionen des Atari.
Ebenso können auch Daten vom ST auf den PC geladen und gelöscht werden. Ordner anlegen funktioniert leider noch nicht. Weiterlesen

AtariVox+ [Atari/Vectrex]

AtariVox - Oberseite
AtariVox

Zuerst war ich mit nicht sicher in welchen Bereich diese Hardware fällt, hab‘ mich aber dann doch für beide Kategorien – Atari + Vectrex entschieden. Der Untertitel müsste „Vectrex Enhanced“ heissen.

Dieses Modul ist ein Sprach/Musik Synthesizer und eine Speicherkarte für die Konsolen Atari 2600, Atari 7800 und Vectrex. Entwickelt wurde die Hardware von Richard Hutchinson, der auch schon für die Flashkarte „VecFlash“ verantwortlich ist. Verkauft wird es über den Online-Shop des Atari-Forum „Atari Age“ und kostet inkl. Versand zzgl. anfallender Einfuhrumsatzsteuer ca. 67 €.

Das Herzstück dieses Moduls ist der „SpeakJet“ ein erstaunlicher Chip mit phonetischer Sprache, mit voreingestellten Klängen und einem 5-Kanal Musik-Synthesizer. Das alles wird von der Konsole kontrolliert über ein serielles Interface das durch den Software-Treiber emuliert wird. Weiterlesen

Rewritable Multigame Cartridge [Atari Lynx]

Lynx - Rewritable Multigame Cartridge
Lynx – Rewritable Multigame Cartridge

Im April 2015 hatte ich ja schon über Mateos Vectrex Burner Dumper und die Mateos Rewritable Multigame Cartridges für die Vectrex Konsole berichtet. Seid einiger Zeit bietet Mateo nun auch eine Cartridge mit der gleichen Bezeichnung für den Atari Lynx an.

Wie gewohnt hat die Karte wieder einen kleinen Drehschalter zur Wahl der Slots und einen kleinen Schalter für 256k/512k. An einer Seite ist ein Plastikstreifen aufgeklebt – das ist praktisch die Markierung das diese Seite in den Lnyx kommt (Rückseite). Auf der anderen Seite sind wieder die Markierungen (XXXXX/OOOOOOO) für den Burner/Dumper, damit die Karte richtig eingesteckt wird.

Alle ausgelieferte Karten haben schon mal vier ROMs drauf zum Testen: zwei 512kB Spiele in den Slots 0-8 und 1-9 und zwei 256kB Spiele in Slots 2 und drei. Weiterlesen

Xenon 2 Megablast [Atari Jaguar]

Xenon 2 Megablast - Vorderseite
Xenon 2 Megablast – Vorderseite

Xenon 2 Megablast
Autor: Bitmap Brothers
Jahr: 2016 (1989)
System: Atari Jaguar

Dieses Spiel stammt ursprünglich aus dem Jahr 1989 und wurde von der Firma Bitmap Brothers entwickelt. Es erschien damals für Amiga, Atari ST, MS-DOS, Acorn Archimedes, Sega Master System, Sega Mega Drive u.a.
Die Version für den Atari Jaguar basiert auf der Umsetzung des Spiels für den Atari ST und wurde von den Bitmap Brothers offiziell genehmigt. Daraus folgte ein komplettes Spiel, das über das AtariAge-Forum gekauft werden konnte. Es erschien in der für den Jaguar üblichen Schachtel mit Anleitung und Cartridge.

Das Spiel
Es wird ein Raumschiff gesteuert, wobei diverse Gegner zerstört bzw. ihnen ausgewichen werden muss. Dabei scrollt der Bildschirm senkrecht und am Ende jeden Levels gibt es einen Endgegner. Neu bei Xenon 2 war das verbesserte Power-Up System bei dem der Spieler neben den Verbesserungen, die er einsammeln konnte auch zweimal pro Level neue Ausrüstungsgegenstände kaufen konnte. Weiterlesen

Memory Track [Atari Jaguar]

Atari Jaguar CD - Memory Track
Atari Jaguar CD – Memory Track

Der Memory Track ist eine super Ergänzung einer Sammlung rund um den Atari Jaguar. Während man das Modul mit dem Jaguar allein nicht sinnvoll verwenden kann, ist es aber optimal in Zusammenhang mit dem Atari Jaguar CD Laufwerk. Wenn eine CD im Laufwerk ist, kommt der Memory Track in den Modulschacht. Der Memory Track wurde 1995 veröffentlicht und ist eine Cartridge, die ein 128 K EEPROM enthält. Damit können wichtige Informationen für Jaguar CD Spiele gespeichert werden:

  • HighScores
  • Spielfortschritt zu einem bestimmten Zeitpunkt, so dass man dort jederzeit wieder starten kann
  • bestimme Charaktereinstellungen
  • Teile eines Levels oder einer Welt um es zu einem späteren Zeitpunkt nochmal aufrufen zu können

Weiterlesen

Another World [Atari Jaguar]

Another World - komplett
Another World – komplett

Lange musste ich warten bis ich an die Reihe kam und es eine weitere Auflage von Another World gab. Mein Interesse hatte ich schon 2014 bekundet. Um so erfreuter war ich als die Nachricht eintrudelte, dass es nun soweit ist und ich Nummer 80 auf der Liste sei. Nach der Zahlung von 75 € ging dann die Lieferung relativ schnell.
Die Verpackung ist im üblichen Atari Jaguar Stil , das Handbuch (leider nur s/w aber in drei Sprachen) und die Cartridge. Das alles zusammen macht einen sehr hochwertigen Eindruck.
Diese Version wurde offiziell von Eric Cahi erlaubt und das besondere ist der Deluxe Modus – in diesem hat das Spiel 256 Farben im Gegensatz zu 16 Farben in der ursprünglichen Version. Dafür wurde die Spiel-Engine neu geschrieben und die Prozessoren des Jaguar werden richtig genutzt. Dies mach das Spiel noch besser. Weiterlesen

JHL15 [Atari Jaguar]

JHL15 - komplett
JHL15 – komplett

JHL15 ist ein „Hack“ des sehr bekannten aber nicht veröffentlichten Atari Jaguar Spiel Brett Hull Hockey. (Brett Hull ist eine amerikanische Eishockey-Legende). Dies dürfte nach JHL13 die zweite Veröffentlichung als Cartridge sein. Die Überarbeitung begann ursprünglich 2012. Gegenüber der 2013er Version wurden nur die Spieler und die Statistiken aktualisiert.

Eigenschaften
– bis zu 32 Spieler pro Team
– neue Grafiken
– Hockey Legends players
– ungefähr 800 Spieler mit persönlichen Statistiken

Wie die meisten wissen, ist das Spiel zwar spielbar, aber nicht zu 100% (es gibt einige bekannte Bugs die das Spiel abstürzen lassen). Die Kompatibilität wurde gepflegt, während das Spiel so stark wie möglich erweitert wurde. Weiterlesen

Epson SMD-400 Wiederbelebung [Atari ST]

EPSON-SMD-400
EPSON-SMD-400

Viele haben ja einen Atari ST funktionsfähig am Laufen, doch habt ihr euch schon mal Gedanken gemacht, wie es eurem Diskettenlaufwerk geht? Es gibt ein Modell im Atari ST, in dem billige Elkos verbaut sind, die nach so vielen Jahren auslaufen können und die Steuerplatine der Motorelektronik zerstören können!

Dafür gibt es Abhilfe:

Es handelt sich um das Epson SMD-400 Laufwerk. In diesem Laufwerk habe ich wohl was entdeckt, was Amiga-Fans 600/1200 und ihre SMD-Elkos Platzer ganz besonders kennen, ich befürchte, die drei kleinen SMD Elkos haben schon begonnen, die Kontakte zu korrodieren, … In diesem Fall sollte man schnell handeln und die Elkos wegdrehen und normale Elkos einlöten. Es handelt sich um 10 µF Elkos (insgesamt 5 Stück), und diese sollten so schnell wie möglich entfernt werden!

Drei Elkos sind an der Vorderseite sichtbar, der vierte Elko ist ganz hinten links, der fünfte hinten rechts verlötet. Dazu muss die gesamte Auswurf-Mechanik zerlegt werden. Weiterlesen

Anarcho Ride [Atari STE]

Anarcho Ride - Titel Screen
Anarcho Ride – Titel Screen

Anarcho Ride
Autor: Thomas Ilg u.a.
Jahr: 2015
Rechner: Atari STE (2MB), Atari Mega STE, Atari Falcon (4MB)
Download: Homepage

Jedes Jahr ein Spiel? Nachdem Thomas Ilg im vergangenen Jahr sein altes Spiel Laserball aufpoliert und 2015 in physischer Form auf den „Markt“ gebracht hat, gibt es nun sein neuestes Werk 🙂

Im Sommer 2015 ist er über alten GFA Basic Code gestolpert (vermutlich ca. 25 Jahre alt) – ein technisches Experiment für eine Fahrsimulation. So hat es sich ergeben, das aus dem experimentieren mit mathematischen Grundlagen nun ein komplett anarchische Rennspiel geworden ist.
Als Unterstützer konnten für den Sound XFalcon und für die Grafiken (Fahrzeuge) Alan Garrison Tomkins gewonnen werden. Das Poster-Layout stammt, wie auch bereits bei Laserball von Melanie Schober. Weiterlesen

TOS 1.04 Upgrade [Atari ST]

Atari 1040 STF - TOS 1.04
Atari 1040 STF – TOS 1.04

Neulich bin ich beim Stöbern in Ebay über ein Angebot gestolpert – in dem TOS 1.04 ROMs angeboten wurden. Dies ist das sogenannte Rainbow-TOS. Da ich noch im Hinterkopf hatte, dass mein aktuell verwendeter Atari 1040 STF noch TOS 1.02 hat, wollte ich mal den Versuch wagen.
Nachdem ich den Rechner vorsichtshalber mal geöffnet hatte um zu sehen, ob das bestehende ROM wenigstens auf Sockel war, konnte ich das positiv bestätigen.
Es waren sechs Sockel vorhanden aber nur zwei davon bestückt – daher bestellte ich das „neue“ TOS erst Mal 🙂

Hier ein paar Erläuterungen zu den beiden TOS Versionen

TOS 1.02
Auch „BLITTER-TOS“ genannt, da es um die Routinen zur Verwaltung des Grafik-Coprozessors „BLITTER“ erweitert wurde. Außerdem wurde die Unterstützung einer Echtzeituhr integriert. Einige grobe Fehler der Vorgängerversion wurden beseitigt, allerdings blieb dieses TOS weit hinter den Erwartungen zurück. Trotzdem erlangte es den höchsten Verbreitungsgrad aller TOS-Versionen, da es in den beliebten Rechnern 1040STf/520STf, bzw. 1040STfm/520STfm zum Einsatz kam. Meist in 6 EPROMs a 32KB oder seltener in 2 × 96KB EPROMs. Weiterlesen

Alice’s Mom’s Rescue ! [Atari Jaguar]

Alice's Mom's Rescue - Vorderseite
Alice’s Mom’s Rescue – Vorderseite

Dieses Spiel für den Atari Jaguar hatte ich ja schon im März vorgestellt (Artikel) – wenn ein Spiel dann aber nach der CD auch noch auf Cartridge veröffentlicht wird, ist das nochmal eine Erwähnung wert.

In Absprache mit dem Autor des Spiels „Orion“ hat „Gaztee“ aus dem AtariAge-Forum eine Auflage von 99 regulären und 10 limitieren Versionen produziert. Dabei hat die normale Version 50 Pfund gekostet und die limitierte Version 70 Pfund. Der Erlös der Nummer 1, die über Ebay versteigert wird geht an eine karitative Einrichtung.

Wie ich finde, eine tolle Aktion – der Aufwand ist ja nicht ohne – müssen ja die Platinen erstellt, Gehäuse zusammengeschraubt, Verpackung organisiert, Geld kassiert und alles versendet werden.

Alle die kein Jaguar-CD haben, sollten zugreifen diese Gelegenheit gibt es nicht so oft und noch sind ein paar Exemplare vorhanden wie es scheint 🙂

Hier der Diskussionsbeitrag auf AtariAge: NEW Jaguar Cartridge available NOW! Including Ltd Edition – allerdings muss man dazu einen Account auf AA haben.

Alice's Mom's Rescue - Rückseite
Alice’s Mom’s Rescue – Rückseite
Alice's Mom's Rescue - Cartridge
Alice’s Mom’s Rescue – Cartridge

Zaku [Atari Lynx]

Zaku Modul
Zaku

Dieses Mal gibt es einen Spieltest für den Atari Lynx – hier sind ja „neue“ Spiele nicht direkt an der Tagesordnung. Das Spiel wurde bereits im Jahr 2009 nach sechs Jahren Entwicklungszeit veröffentlicht. Das Spiel wurde von PenguiNet entwickelt und vom SuperFighterTeam betreut, produziert und veröffentlicht.

Das Game ist nur direkt über die amerikanische Homepage zu beziehen, wobei die Lieferung relativ schnell ging und man per Mail immer über den aktuellen Bestellstatus auf dem Laufenden gehalten wird. 65$ inkl. Versandkosten sind dafür fällig. Dafür gibt es eine schön gestaltete Schachtel in den für den Atari Lynx üblichen Abmessungen, darin enthalten ist die Cartridge und eine Anleitung mit allen wichtigen Informationen in Englisch und Französisch. Zur Zeit dürfte das Spiel leider nicht verfügbar sein und es ist fraglich ob es nochmal produziert wird. Weiterlesen

MonSTer [Atari ST]

Atari ST - MonSTer
Atari ST – MonSTer

Alan Hourihane hat wieder zugeschlagen! Nach seinem tollen IDE Controller, der in meinem Atari 1040STE arbeitet, gibt es nun den nächsten Evolutionsschritt. Das MonSTer-Board bietet nun neben den beiden IDE-Anschlüssen noch 8MB RAM (TT RAM) und flashbares TOS (2MB) – es funktioniert mit allen ST’s (ST, STE, MegaST und MegaSTE) daher auch der Name 🙂
Außerdem kann ein RTC Modul angeschlossen werden (auf dem Mega ST und Mega STE schon vorhanden) – getestet wurde ein Dallas DS1338 (3.3V) mit SCL/SDA lines.

„Herz“ des Boards ist ein Xilinx XC9572XL CPLD der alles zusammenhält.

Ich habe mir von Alan eine Version für einen Mega ST besorgt – hier wird noch ein Adapterboard benötigt, das ebenfalls von ihm erhältlich ist. Kostenpunkt für beides zusammen 64 Pfund + Versandkosten. Leider hat es dann einige Zeit gedauert bis ich es tatsächlich verwenden konnte. Ich hatte nicht bedacht, dass mein vorhandener Mega ST eine Speichererweiterung hat, die den Platz hinter dem Mega-Bus belegt und ich somit das MonSTer nicht unterbringen konnte 🙂 Weiterlesen

Absorbierer [Atari Jaguar]

Aborbierer - Verpackung - Vorderseite
Aborbierer – Verpackung – Vorderseite

Bereits das zweite Spiel in diesem Jahr von Luchs-Soft für das Atari Jaguar CD. Wieder in begrenzter Stückzahl, wieder toll präsentiert – in der DVD-Hülle stecken das Poster, ein Aufkleber, ein Kühlschrank-Magnet und das Overlay für das Jag-Pad. Die CD ist wieder im Spieldesign bedruckt und die Box aufwendig gestaltet.

Spielweise
Versuche alle CHROMAS zu absorbieren, bevor die Zeit abläuft um die letzte Stufe zu erreichen und den Absorbierer zu vernichten. Du musst die Farbe eines CHROMAS annehmen um es absorbieren zu können. Die Farbe wird mit A, B oder C gewechselt. Hüte dich aber vor den CARNIFEX und den VENATOREN. Wenn du nicht innerhalb der vorgegebenen Zeit alle CRHOMAS absobiert, wirst du selbst absorbiert.

CHROMAS
Es gibt drei Sorten von CHROMAS – blau, gelb und grün. Wenn eine Farbe mit deiner eignen übereinstimmt kannst du das CHROMA absorbieren, wenn nicht verlierst du wichtige Zeit die du zum Überleben benötigst. Weiterlesen

Skunkboard [Atari Jaguar]

Skunkboard miniEin ungewöhnlicher Name für ein Stück Hardware – da es übersetzt ja „Stinktierbrett“ heißt. Das Skunkboard ist aber ein kleines und praktisches Stück Hardware für den Atari Jaguar. 🙂 Nach längerer Zeit wurde wieder eine Neuauflage davon produziert, nachdem die älteren Boards zum Teil schon Höchstpreise auf E-Bay erzielt haben. Was ist das nun für ein Teil?

Am einfachsten ist es mit der Lynx-Flashcard zu vergleichen. Es ist ein USB basiertes Entwicklungsboard für den Atari Jaguar, welches sowohl Flash-Speicher enthält als auch die Möglichkeit Daten in den Speicher des Jaguar zu laden. In diesem Fall sind es Rev. 3 Boards in der SillyVenture Edition mit schwarzer Platine und 8MB Flash-RAM.

Die Software die dafür nötig ist und eine entsprechende Anleitung kann auf dieser Seite gefunden werden: harmlesslion

Da es genügend Platinen gab und auch keine Beschränkungen bei der Stückzahl, bestellt ich gleich zwei davon – der Aufruf ob man sich beteiligen will erfolgte im März 2014 – erhalten habe ich die beiden Boards dann Ende September 2014. Da ich meinen Willen schon sehr bald kundtat, bekam ich auch einen Sonderpreis von 65 €/Stück zzgl. Versand. Ausgeliefert wird es in einer schönen Schachtel, die etwas kleiner ist als die normalen Jaguar Spieleboxen. In der Schachtel ist dann lediglich das Skunkboard, ein USB-Kabel und eine Checkliste mit der Snr. und dem Test das die Karte in Ordnung ist. Hier ist der Thread auf AtariAge: Skunkboard production batch. Declare list. (dazu ist evt. eine Anmeldung im AA-Forum nötig).

Skunkboard - Oberseite
Skunkboard – Oberseite

Weiterlesen

Ausweichmanöver [Atari Jaguar]

Ausweichmanöver - Innenteil
Ausweichmanöver – Innenteil

Das Spiel Ausweichmanöver aus der 8-Bit Collection von Luchs-Soft ist bereits vor einiger Zeit erschienen und stand als Download für den Atari Jaguar zur Verfügung. Allerdings war es nötig das Spiel selbst auf CD zu bringen oder ein Skunkboard zu verwenden. Nach den Veröffentlichungen für die Vectrex-Konsole gibt es nun aber auch Ausweichmanöver als „richtige“ Veröffentlichung.
In der DVD-Box ist neben der schön bedruckten CD ein Aufkleber, ein Kühlschrankmagnet, ein Overlay für den Jaguar Controller und ein Poster zu finden. Weiterlesen

Laserball 2015 [Atari ST]

Laserball 2015 - Final Package
Laserball 2015 – Final Package

Im vergangenen Jahr hatte ich schon mal über das Spiel Laserball 2014 berichtet. Inzwischen hat es einige Updates erfahren und ich habe meinen eigenen Bonus-Level  für die Berichterstattung erhalten 🙂 Die schönste Neuigkeit ist aber, dass es das Spiel nun als eines der ersten seid langer Zeit auch als physischen Release geben wird.

Es wird daher in einer aufwändig gestalteten Box erscheinen. Inhalt: die Diskette mit dem Spiel und eine Anleitung. Zur Zeit ist auf der Homepage eine Vorbestellung möglich. Das Spiel wird ca. 40 €uro kosten. Die Auslieferung ist für den August 2015 vorgesehen. Bitte unterstützt dieses Projekt – evt. dient es ja als Beispiel für andere Programmierer sich wieder was zu trauen für den Atari ST!

Natürlich ist das Spiel in seiner aktuellen Version weiterhin als Download verfügbar. Als Sprachversionen stehen Englisch, Deutsch, Französisch und Vorarlbergisch zur Verfügung.

Links
Homepage
Youtube
Facebook

PARCP-USB [Retro: Atari ST]

PARCP USB - USB-Anschluß
PARCP-USB – USB-Anschluss

PARCP-USB – (PARallel CoPy) ist ein kleiner Adapter der auf der einen Seite an den Drucker-Port eines Atari (16/32bit) Rechner angeschlossen wird und auf der anderen Seite an einen PC. Mit der passenden Software auf beiden Seiten, dient das zur Datenübertragung.
Im Grunde gibt es PARCP schon seid 1996 – damals noch parallel zu parallel. In der heutigen Zeit gibt es aber kaum mehr PCs mit Parallel-Anschluss, so dass sich der Entwickler (Petr Stehlik) entschlossen hat eine USB-Version zu bauen.

Folgende Vorteile bietet die neue Variante:

  • es wird ein Standard-USB Kabel verwendet – es muss kein spezielles Kabel gelötet werden
  • viel einfacher zu verwenden: es muss nichts eingestellt werden – es ist tatsächlich Plug&Play
  • es ist viel sicherer: der Adapter kann angeschlossen bleiben – er wird den Parallel-Anschluß nicht beschädigen
  • es gibt nun eine Windows-Version (im Gegensatz zur altes DOS Version von PARCP)
  • es läuft auf mehr Plattformen: Atari, PCs (Linux, Windows) und seid neuestem ist auch der Raspberry Pi unterstützt. Auch Android-Geräte werden eines Tages mit PARCP funktionieren
  • kann mehrere Atari/(alte)PC Rechner mit einem zentralen PC zur gleichen Zeit verbinden (PCs haben normal mehr als einen USB Anschluß, so dass es nur eine Frage der Zahl der PARCP-USB Adapter ist)

Weiterlesen

Atari Jaguar – Game CD’s erstellen [Retro: Atari Jaguar]

Jaguar CD von oben
Jaguar CD von oben

Für den Atari Jaguar gibt es einige „Hombrew“ Perlen die nie auf CD oder Cartridge veröffentlicht wurden und mit der Zeit in der Versenkung verschwinden. Nun habe ich etwas recherchiert und einige davon gefunden.
Leider gibt es nicht viele Möglichkeiten diese auch mal zu testen (außer mit einem Emulator). Wer aber glücklicher Besitzer eines Jaguar CD ist, dem kann geholfen werden. 🙂

Wie funktioniert es?
Wenn es schon ein CD-Image gibt, ist es am einfachsten:
Man benötigt nur die Software DiscJuggler 6
Das Brennen funktioniert auch in der Demo Edition! Ich habe das Programm unter Windows 7 64bit ohne Probleme getestet. Ich habe „billige“ Rohlinge von Tevion verwendet.

  1. DiscJuggler Starten
  2. neues „Dokument“ erstellen
  3. „Burn disk images“ wählen.
  4. unter source das Image auswählen
  5. auf „Advanced“ wechseln und „Add post-gap to 3rd party images“ abwählen und „RAW write“ anwählen und unter „Method“ den Schieberegler ganz nach links ziehen (Slower)
  6. dann kann man den Brennvorgang starten -> „Start“
  7. Den Hinweis dass man mit dieser DiscJuggler Version nur bis 700MB und mit verringerter Geschwindigkeit brennt, kann man bestätigen

Weiterlesen