0

Brawler 64 [Nintendo 64]

Brawler 64

Brawler 64

Der Brawler 64 ist ein „Ersatz-Gamepad“ für die Nintendo 64 Konsole. Die erste Auflage wurde per Kickstarter finanziert und ist im März 2018 an die „Backer“ ausgeliefert worden. Da ich nur ein Gamepad für meine N64-Konsole hatte, war das die Gelegenheit etwas aufzurüsten. Viele der gebrauchten Controller leiden unter ausgeleierten Sticks.
Der Produzent – Retro Fighters – verspricht den „Next Gen Controller“ mit einem Design und Attributen der nächsten Generation. Dabei soll die Kompatibilität zu Rumble- und Speicher Paks zu 100% gewährleistet sein.
Leider hat sich bei dem Projekt ein Problem mit L-Button/Analog-Stick ergeben, das aber gelöst wird durch kostenlosen Versand der entsprechenden Teile zum Weiterlesen

0

Nintendo Game Boy Color [Nintendo]

Game Boy Color „Atomic Purple“

Der Game Boy Color ist die letzte Version des Handheld, der in der klassischen Form auf den Markt kommt, bevor der Game Boy Advance im Querformat erscheint. Der erste Game Boy mit Farbe auf dem Display kam 1996 auf den Markt. Der Atari Lynx konnte das bereits 1989 bieten, hatte aber trotzdem keine Chance.

Der Game Boy Color bietet 56 Farben und färbt auch alte Spiele ein, unterstützt aber auch die neuen speziellen Color-Module mit bis zu 32MBit Speicherkapazität (alte Spiele: 0,25 bis 4MBit). Die Auflösung von 160×144 Pixel hat sich gegenüber des ersten Game Boy nicht geändert. 

Herzstück ist der Sharp Corporation LR35902, der ein Hybrid zwischen Zilog Z80 und Intel 8080 ist. Der Prozessor kann in zwei Modi, mit 4,134 oder 8,388 MHz betrieben werden. Dazu gibt es 32 kB RAM und 16 kB Video-RAM. Für den tragbaren Betrieb werden 2 AA Batterien benötigt, die über 30 Stunden halten sollen. Das Gerät wurde bis 2003 gebaut. Weiterlesen

0

Mystery World Dizzy [NES]

Mystery World Dizzy

Mystery World Dizzy

Mystery World Dizzy
Autor: The Oliver Twins
Jahr: 1993/2017
System: NES
Online spielen: Yolkfolk.com

Der letzte offizielle Release eines Spiels mit der Figur Dizzy war im Jahr 2015. Die Oliver Twins hatten aber noch eine Überraschung auf Lager. Sie haben in ihrem Archiv Mystery World Dizzy gefunden. Dies ist eine bisher nicht veröffentlichte Umsetzung des Spiels Fantasy World Dizzy für das Nintendo Entertainment System (NES).
Dazu enthält es bekannte Screens aus dem original Spiel, aber auch eine neue Sektion in der es zu schwimmen gilt.

Das Spiel wurde per Kickstarter von Chris Wilkins finanziert – was kein Problem darstellte. Als das Spiel endlich ankam, war es in eine typischen NES Schachtel mit einem tollen Cover verpackt. Die Hülle ist auf der Rückseite von den Oliver Twins unterschrieben. In der Schachtel ist noch ein kleines Poster, die Anleitung und die Cartridge hat eine schönes Cover. Dazu gab es noch zwei große Dizzy-Pins. Daneben habe ich mir noch das Canvas im DIN A3 Format gegönnt. Da hat sich die Wartezeit gelohnt! Weiterlesen

0

Nintendo Entertainment System [Nintendo]

NES

NES

Das NES – Nintentendo Entertainment System sollt wohl jeder kennen. Besonders in den Fokus gerückt ist es zuletzt mit dem Revival in Form des NES Classic Mini. Dieses NES im Miniformat von Nintendo emuliert die originale Hardware und wurde aus unverständlichen Gründen in viel zu geringen Stückzahlen auf den Markt gebracht und somit Geschäftemachern der übelsten Sorte Tür und Tor geöffnet……

Das NES ist eine 8-Bit-Videospielkonsole der 3. Konsolen-Generation, die im Juli 1983 in Japan unter dem Namen Famicom (Family Computer) veröffentlicht wird. In Amerika gelangte die Konsole im Oktober 1985 und im September 1986 in Europa in der Verkauf. Mit 60 Millionen verkauften Geräten war das NES lange Zeit die meistverkaufte Konsole überhaupt. Weiterlesen

0

Super Nintendo Entertainment System [Nintendo]

Super Nintendo

Super Nintendo

Nach langer Suche habe ich ein passendes Angebot auf Ebay entdeckt und daher ist auch ein Super Nintendo in meiner Konsolenecke eingezogen. Ich habe ein innen und außen gereinigtes Gerät erhalten, bei dem zwei Controller und alle Kabel dabei sind. Dazu gab es noch ein paar tolle Spiele in Originalverpackung – Super Mario Kart, Super Mario Allstars, Super R-Type und F-Zero. Der Zustand war wie versprochen!
Die Konsole ist die Version mit zwei Chips, was am blauen Aufkleber auf der Unterseite zu erkennen ist. Diese bietet ein etwas schlechteres Bild am Fernseher als die neuere Variante mit nur einem Chip.

Viel werde ich nicht zur Technik des SNES schreiben müssen – bei über 50 Mio. verkauften Geräten sollte es den meisten wohl mehr oder weniger bekannt sein. Als Nachfolger des 8-Bit NES kam es im Sommer 1992 in Deutschland auf den Markt und war der Einstieg von Nintendo in den 16-Bit Markt. SEGA war 25 Monate und NEC gar drei Jahre früher mit 16-Bit und CD dran. Weiterlesen

0

Nintendo 64 [Nintendo]

Nintendo 64

Nintendo 64

Konsolenzeit auf Jungsis Corner – dieses Mal wieder ein Flohmarktfund. Da mir das Nintendo 64 noch in der Sammlung fehlte konnte ich nicht nein sagen als dich die arme einsame Konsole in einem Körbchen am Rand eines Standes liegen sah 😉 Mit im Paket war ein Controller und Bomberman 64.

Als „Kind“ der fünften Konsolengeneration erschien die N64 in Europa am 1. März 1997 für ursprünglich 399 DM. Die Hauptkonkurrenten zu dieser Zeit waren vor allem Sony mit der Playstation und Sega’s Saturn. Mit ihrem 64-Bit-Hauptprozessor (der auch für den Namen verantwortlich war), war sie die dritte stationäre Konsole von Nintendo und nach dem Atari Jaguar die zweite Konsole mit 64-Bit. Bei Nintendo beerbte es das NES (Nintendo Entertainment System) und SNES (Super Nintendo Entertainment System). Weiterlesen

0

Game Boy Advance [Nintendo]

Game Boy Advance

Game Boy Advance

Nach dem klassischen Game Boy nun ein Sprung zum Game Boy Advance. Den Vorgänger Game Boy Color habe ich noch nicht in der Sammlung. Der GBA ist der erste Handheld von Nintendo der nicht auf der Technik des ursprünglichen Gerätes basiert. Trotz der grundlegenden Änderungen an der Hardware kann das 2001 erschienene Gerät alle Game-Boy-Spiele verarbeiten.

Der Stand der Technik entspricht der eines verbesserten Super Nintendo, hat ein größeres Bild und eine veränderte Form (Quer- statt Hochformat). Auf Kritikpunkte, wie die für größere Hände unpassenden Tasten, die fehlende Entspiegelung und die fehlende Hintergrundbeleuchtung, reagierte Nintendo mit der Entwicklung des stark verbesserten Game Boy Advance SP.

Meine Meinung: das Styling des Gerätes ist ganz ok und liegt auch ordentlich in (meinen) Händen. Der Bildschirm ist aber eine Katastrophe – kaum was zu erkennen…. Weiterlesen

0

Nintendo Game Boy Advance SP [Nintendo]

Gameboy Advance SP

Gameboy Advance SP

Meine Sammlung der tragbaren Spielkonsolen wächst weiter mit dem Game Boy Advance SP von Nintendo. Dieses Gerät ist die erste Überarbeitung des Game Boy Advance und wurde 2003 veröffentlicht. Die Technik des Vorgängers wurde übernommen – nur das Design, der Bildschirm und die Stromversorgung wurden verändert. Der Startpreis in Europa betrug ungefähr 130 €. Die Oberfläche sieht nur metallisch aus, ist aber Hartplastik, das schnell zerkratzt.

Mit dem Game Boy Advance SP können alle Gameboy Cartridges weiterverwendet werden, einschließlich Game Boy, Game Boy Color und Game Boy Advance.

Zum Glück hat das Gerät nun eine Beleuchtungsfunktion (beim Game Boy Advance kann man ja kaum was erkennen, so dunkel ist das Display). Die Batterien wurden durch einen auswechselbaren Lithium-Ionen-Akku ersetzt. Das Display wird durch die Klappfunktion vor Kratzern geschützt. Leider ragen die älteren GBC- und GB-Spiele weit aus dem Gerät hinaus und zum Anschluss eines Kopfhörers wird ein spezielles Adapter-Kabel nötig, dazu kommt noch das sich der Akku nur mit einem bestimmten Ladegerät laden lässt.
Ab 2005 gab es dann das Modell AGS-101, bei dem die bisherige Beleuchtung von vorne durch eine Hintergrundbeleuchtung ersetzt wurde. Weiterlesen

0

Helmet [Nintendo Game & Watch]

Game and Watch - Helmet

Game and Watch – Helmet

Dieses Stück Videospielgeschichte muss ich nun auch noch vorstellen – aus dem besonderen Grund, dass es tatsächlich all die Jahre in meinem Besitz überlebt hat und noch funktioniert. Ich kann mich noch gut erinnern, auf der Fahrt in den Urlaub in den 80ern gerne damit gespielt zu haben.

Game & Watch ist eine 56-teilige elektronische LCD-Spiel-Serie von Nintendo. Die Geräte zählen zur 2. Generation der Handheld-Konsolen. Die ersten Spiele kamen 1980 auf den Markt und wurden bis Mitte der 1990er produziert.

Die Spiele sind in unterschiedliche Serien eingeteilt, die wie folgt bezeichnet werden:

  • Silver (kleiner Bildschirm, silberfarbenes Gehäuse)
  • Gold (kleiner Bildschirm, goldfarbenes Gehäuse)
  • Wide Screen (normaler Bildschirm, goldfarbenes Gehäuse)
  • New Wide Screen (normaler Bildschirm, farbiges Gehäuse)
  • Multi Screen (zwei Bildschirme, horizontal oder vertikal aufklappbar)
  • Tabletop (Miniatur-Spieleautomat)
  • Panorama (aufklappbar und farbiger Bildschirm)
  • Super Color (großer und farbiger Bildschirm)
  • Micro-vs.-System (mit großem Bildschirm und zwei Pads für 2-Spieler)
  • Crystal Screen (großer und transparenter Bildschirm)

Weiterlesen

0

Nintendo Gameboy [Retro]

Gameboy

Gameboy

Nun habe ich auch einen Nintendo Gameboy in meiner Sammlung. Als die kleine portable Spielekonsole auf den Markt kam, war mir der Kauf immer aus Kostengründen verwehrt. Da ich auf einem Flohmarkt ein Gerät zu einem guten Preis zusammen mit ein paar Spielen erhalten konnte, habe ich nicht wiederstehen können. 🙂

Hintergrund zum Gameboy – sicher nicht vollständig – aber ein paar Eckdaten will ich schon vermerken:

Der erste Gameboy erschien 1989 und war am Anfang nur mit dem Spiel Tetris erhältlich. Entwickelt wurde das Gerät von Gunpei Yokoi. Damals gab es wegen des kleinen Prozessors und dem Schwarzweiß-Bildschirm viele Skeptiker. Die Vorteile waren jedoch die für diese Zeit geringe Größe, geringe Kosten und ein sparsamer Batterieverbrauch.

Der Gameboy wird von einem 8-Bit-CMOS Prozessor angetrieben, der mit effektiven 4,194304 MHz getaktet ist. Als Speicher dienen 8 kB RAM und 8 kB ROM. Es gibt 4-Kanal-Stereo-Sound + 1 externen Kanal. Das Display hat eine Größe von 2,6“, eine maximale Auflösung von 160 x 44 Pixel und vier Graustufen. Für die Sprites standen 8×8 oder 8×16 Pixel zur Verfügung, wobei die maximale Anzahl 4 Stück waren. Zur Stromversorgung benötigt man 4 AA Mignon-Batterien oder ein Steckernetzteil.
Die Abmessungen betragen 14,8 x 9,0 x 3,2 cm (HxBxT) und er bringt ca. 300 g inkl. Batterien auf die Waage. Weiterlesen