Zum Inhalt springen
Atari Falcon 030
Atari Falcon 030

Der Falcon war bis zur Vorstellung/Veröffentlichung durch Atari ein Geheimnis und wurde oft mit „no comment“ kommentiert. Die Produktion wurde von Drittanbietern übernommen, da Atari seine eigenen Produktionsstätten bereits verkauft hatte. Nach Schätzungen wurde der Falcon bis Herbst 1993 14.000 Mal verkauft, in Deutschland ca. 7.000 Stück. Bereits 1994 wurde der Rechner wieder eingestellt, da Atari sich voll auf die Spielekonsole Atari Jaguar konzentrieren wollte.
Der Falcon sollte der Nachfolger der Atari STE Reihe werden. Als CPU wurde ein Motorola 68030 mit 16MHz getaktet eingesetzt. Für die damals ungewöhnliche Multimedia-Fähigkeit sorgte der zusätzlich eingesetzte Digital Signal Processor (DSP). Trotz der 32-Bit-CPU setzt der Falcon auf einen 16 Bit breiten Datenbus und einen 24 Bit breiten Adressbus, was den Prozessor ausbremst und den Arbeitsspeicher auf maximal 14 MB begrenzt.

Hersteller:Atari
Modell:Falcon 030
Herkunft:USA
Erscheinungsjahr:1993
Produktionsende:1994
Stückzahl:20.000
Prozessor:Motorola 68030
Taktfrequenz:16 MHz
RAM:bis zu 14 MB ST-RAM
ROM 512 kB
Betriebssystem:TOS 4.04
Grafikchip:Motorola DSP56001 32 MHz
Farben:262.144
Anzeigemodi:640 × 480 mit 256 Farben
Soundchip:
Sound:8 digitale 16-Bit-Audio-DMA-Kanäle
Digitale Tonausgabe per DMA in Stereo mit 16 Bit
Digitale Tonaufnahme per DMA in Stereo mit 16 Bit
Tastatur:Standard-Tastatur mit 95 Tasten, davon 10 Funktionstasten
Laufwerk:1,44-MB-Diskettenlaufwerk
3½ Zoll, MS-DOS-kompatibel
optionale interne 2½″ IDE-Festplatte
I/O:
%d Bloggern gefällt das: