Game Drive [Atari Jaguar]

Game Drive
Game Drive

Die Entwicklung des Game Drive für den Atari Jaguar hat vermutlich im Jahr 2016 begonnen und wurde seit diesem Zeitpunkt von mir aufmerksam verfolgt. Der Fortschritt durch Saint (Retro HQ) war von Höhen und Tiefen geprägt, von Rückschlägen und Erfolgen. Da das vorangegangene Projekt Lynx Game Drive ein Riesenerfolg war und sich der Entwickler lieber um die Hardware kümmert und nicht den Verkauf, wurden Partner gesucht, die den Vertrieb übernehmen. Zum Glück gibt es in Deutschland die Firma Dragonbox von der ich pünktlich am 24.12.2020 endlich das Päckchen mit dem Gerät für den Jaguar erhalten habe.
Was ist das Gerät nun? Kurz gesagt ein Everdrive für den Jaguar, es können damit Abbilder (ROMs) der ursprünglichen Atari Jaguar Cartridges auf einer microSD-Karte gespeichert und von dort gestartet werden. Die einzige Alternative zum JagGD ist das Skunkboard, das aber nur ein Spiel im ROM behalten kann und zum Laden einen PC benötigt, der per USB verbunden ist.

Damit das Game Drive voll genutzt werden kann, sollte die Webseite regelmäßig auf Firmware-Updates geprüft werden. Ein QR-Code bzw. ein Link kann durch Drücken der Taste „Option“ während die Cartridge startet angezeigt werden. Einmalig ist bei der ersten Verwendung des GD ein Update nötig
Als Medium kann eine microSD-Karte die mit FAT oder FAT32 formatiert wurde und eine maximale Größe von 32 GB hat verwendet werden. Es können Spiele in den Dateiformaten ROM, JAG, J64, COF, BIN und ABS auf die Speicherkarte kopiert werden. Damit die Dateien besser organisiert werden können, werden Ordner unterstützt. Die Karte in das JagGD einstecken und dann den Jaguar einschalten.
Das Spielauswahl-Menü zeigt die Ordner und die erkannten Dateien an und bietet eine Navigation zur Auswahl und Start eines Spiels. Wenn das Spiel das Speichern von Daten erlaubt, wird der Inhalt des EEPROM als Datei mit dem gleichen Namen wie das Spiel aber mit der Dateiendung E2P abgespeichert. Während des Speichervorgangs leuchtet die rote LED am Game Drive.

Game Drive - Menü
Game Drive – Menü

Das Menü ist in vier Bereiche aufgeteilt:
– das Spiel Auswahl-Menü
– Spielinformationen und Bilder
– Funktionen der Knöpfe
Damit ist die Navigation durch die Spiele und Ordner und das Starten der Spiele möglich, ebenso wie die Anzeige der Version. Nachdem ein Spiel ausgewählt wurde, wird das ROM geladen (ca. 2 – 10 Sekunden) und der Jaguar mit diesem Spiel neu gestartet. Aktuell ist es nur möglich wieder in das Auswahl-Menü zu gelangen, indem der Jaguar neu gestartet wird. Der Entwickler des JagGD ist nicht sicher, ob sich das ändern wird, da es technisch nicht ganz so einfach zu lösen ist.

Eine Besonderheit stellen die sogenannten Marquee-Dateien dar. Diese bieten die Möglichkeit zusätzliche Informationen, Grafik der Verpackung und Bildschirmfotos darzustellen. Existiert eine entsprechende Datei für ein Spiel (der gleiche Dateiname wie die ROM-Datei aber mit der MRQ-Endung) wird die im Menü angezeigt. Auf den Supportseiten stehen einige vorgefertigte Dateien und ein Tool zur Erstellung der Dateien zur Verfügung. Das Programm PNG2MRQ ist zurzeit nur für die Kommandozeile verfügbar – vielleicht gibt es zu einem späteren Zeitpunkt noch eine grafische Oberfläche. Die Bedienung ist trotzdem nicht so schwer. Die Datei wird entpackt, muss per DOS-Box aufgerufen werden und verarbeitet zwei Bilddateien, wobei eine davon das Cover des Spiels sein sollte und das zweite ein Screenshot. Hier die Kommandozeile als Beispiel:

png2mrq -box cover.png -screen screenshot.png -title "Super Ace Game" -dev "Best Dev Co" -pub "PubSoft" -year 1999 -out "Best Game Ever.mrq"

-box – Cover des Spiels im Format .png und der Größe 88 x 124 Pixel
-screen – Screenshot des Spiels im Format .png und der Größe 88 x 56 Pixel
-title – Titel des Spiels der angezeigt werden soll
-dev – Name des Developers der angezeigt werden soll
-pub – Name des Publishers der angezeigt werden soll
-year – Erscheinungsjahr das angezeigt werden soll
-out – Name der MRQ-Datei die erstellt werden soll 

Game Drive mit Anleitung
Game Drive mit Anleitung

Das JagGD ist mit allen ungeschützten Jaguar Spielen kompatibel. Allerdings gibt es einige neuere Spiele, die einen Schutz vor Kopien eingebaut haben, für die vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt eine Unterstützung durch das GD kommen könnte. Das JagGD ist nicht kompatibel mit dem JagLink oder dem Jaguar CD Add-On. Das habe ich getestet – wird das Gerät zusammen mit dem JagCD verwendet, ist beim Logo des JagGD Schluss – das Menü wird nicht mehr angezeigt.

Es gibt noch einige Ideen wie die Cartridge weiter verbessert werden könnte – hier die aktuellen Ideen
– Spinner-Steuerung (Rotary-Controller) für das Menü oder Numpad-Unterstützung für Dpad-Richtungen
– Reset aus einem Spiel heraus um wieder ins Mneü zu gelangen
– automatisches scrollen nach links und rechts bei markierten Dateinamen und keiner Joypad-Eingabe nach ein paar Sekunden (um den kompletten Dateinamen anzuzeigen)
– Anzeige des zuletzt ausgewählten ROM.
– ROM-Test/Hinweis auf ein „gutes“ ROM beim Start
– Starten von ROMs vom JagCD-Gerät
– GUI für das Marquee-Tool

Links
Das wichtigste Forum für die Unterstützung des JagGD ist der Atari Jaguar Bereich des AtariAge-Forum:
Jaguar GameDrive Support
Jaguar GameDrive Development
Upcoming Jaguar Game Drive Cartridge
RetroHQ Homepage
JagGD-Vertrieb Deutschland – Dragonbox

Fazit
Dies ist eine typische Entwicklung von RetroHQ. Technisch perfekt gelöst und ohne Probleme in Betrieb zu nehmen. Schön finde ich auch die Anzeige von Spiele-Details mit Marquee-Dateien. Leider ist die lange Wartezeit auf das fertige Gerät etwas negativ, wobei aber nie eine Vorauszahlung zu leisten war. Gute Technik hat aber auch Ihren Preis: 180 € ist nicht gerade wenig, hält sich aber im Rahmen, wenn man bedenkt was Originalspiele inzwischen kosten. Dazu kommt noch der Vorteil, dass Homebrew-Spiele ohne Probleme verwendet werden können.