Randomazer [Atari STE]

Randomazer - Ladescreen
Randomazer – Ladescreen

Randomazer
Autor: Thomas Ilg
Jahr: 2020
System: Atari ST/Atari Falcon
Bezugsquelle / Download

Die Anarcho Ride Laboratories (Thomas Ilg) haben wieder zugeschlagen und ein weiteres Spiel veröffentlicht. Wie auch Laserball, Anarcho Ride und Frogs wurde das neue Spiel in GFA Basic entwickelt. An der Entstehung waren Sebastian Larnac (Grafik) und Xfalcon (Musik) beteiligt, die physische Umsetzung übernahm der englische Publisher Bitmap Soft (Darren Doyle).
Randomazer wird in einer stabilen Schachtel ausgeliefert und bietet als Inhalt: Diskette, Poster, farbige Anleitung, Murmeln, Button und einen Aufkleber.

Randomazer - komplett
Das Komplettpaket von Bitmap Soft

Dieses neue Spiel für den Atari STE kann eine gewisse Verwandtschaft mit dem Arcade-Automaten Marble Madness (1984 – Atari) nicht leugnen. Auch in Randomazer müssen Murmeln durch ein Labyrinth gesteuert werden, um das Ziel zu erreichen. In dieser neuen Version gibt zusätzliche Elemente wie Power-Ups, gefährliche Hindernisse und Wegweise. Das Ganze wird mit einer scrollenden, isometrischen Grafik dargestellt die den Blitter-Chip des Atari STE etwas fordert.
Hinweis: Teile des Labyrinths werden „Zufalls-generiert“ da Thomas Ilg einen rekursiven Labyrinth-Generator entwickelt hat.

Seit 13.11.2020 gibt es das Spiel in Version 1.01 mit 10 zusätzlichen Level, neuen Grafiken, neuer Musik und vielen weiteren Verbesserungen. Ganz toll ist die „Windows-Version“ die nun auch zum Download bereitsteht. Keine Angst – es ist trotzdem das Atari Spiel, das mit dem Hatari Emulator und EmuTOS im Hintergrund gestartet wird.

PowerUps
– der Bulldozer: kann verwendet werden, um Mauern einzureißen
– Geisterturm: zum Überwinden von Mauern (eine Art Teleporter)
– Stopper: die Murmel zur Umkehr veranlassen
– Speedup: für den Fall, dass die Zeit zu schnell abläuft

Randomazer - Screen
Randomazer – Screen

Diverse Felder
– grünes Ziel: Kugeln jeglicher Farbe können hier abgelegt werden
– farbige Ziele: blau, rot oder gelb – nur Kugeln der entsprechenden Farbe
– Colour Changer: Farbe der Kugel ändern
– Teleporter: transportiert die Kugel an eine andere Stelle
– Marble Speedup: die Murmel wird beschleunigt
– Crashmode: dadurch wird die Murmel tödlich für andere Murmeln
– Extra Time: Zeit wird verlängert
und einiges mehr 🙂

Fazit
Nach kurzer Zeit habe ich das Spiel verstanden und dann ist es nicht so schwer einige Level zu schaffen. Die Grafik, die Animationen und die Hintergrundmusik tragen einen großen Anteil daran, dass ich unbedingt die Puzzles so schnell wie möglich schaffen möchte. Dazu passen auch die Soundeffekte die den Spieler z.B. vor Gefahren im Labyrinth warnen. Für mich ein weiterer Pluspunkt: ich kann speichern und an gleicher Stelle wieder weiter spielen! Toll was hier aus GFA Basic herausgeholt wird. Für den November 2020 ist ein Update mit 10 zusätzlichen Level, neuer Grafik und Musik und voller Maussteuerung angekündigt.