Universal-Fernbedienung

Oft ärgerte ich mich in der letzten Zeit über die vielen Fernbedienungen die bei mir rumlagen. Eine für den Fernseher, für die Dreambox, den DVD-Player und den AV-Receiver. Die bisherigen Fernbedienungen konnten mich allerdings alle nicht überzeugen, vor allem weil sie meist nicht alle meine Geräte bedienen konnten. Bis ich vor einigen Tagen den Tip eines Arbeitskollegen bekam mir einmal die neuen Fernbedienungen von Logitech anzusehen. Also ab auf die Homepage von Logitech und die Fernbedienung durchgesehen. Das wichtigste war die Datenbank zu überprüfen, ob meine Geräte bekannt sind. Und siehe da, alle waren in der Datenbank. Am Ende entschied ich mich für die Logitech One. Bei Amazon bestellt wurde sie schnell geliefert. Die Verpackung war wieder mal etwas überdimensioniert. Die Fernbedienung arbeitet mit einem normalen Akku und verwendet kein Batterien und hat ein schöne große Ladeschale. Die Software ist schnell installiert und per USB-Kabel wird das Gerät mit dem PC verbunden. Per Software werden die zu steuernden Geräte hinzugefügt und programmiert.

Das Ergebnis ist das z.B. bei dem Punkt „Fernsehen“ auf dem Touchscreen der Fernbedienung alle Geräte eingeschaltet und auf den richtigen Kanal (z.B. beim Fernseher „EXT-5“ eingestellt werden. Auf dem Touchscreeen kann man dann einstellen welches Gerät aktuell bedient werden soll. Die einzige Ausnahme, die nicht einwandfrei funktionierte war mein DVD-Spieler. Aber auch das ist kein Problem wenn man die Original-Fernbedienung hat. Mit dieser kann man die einzelnen Funktionen anpassen und per Software auf die One übertragen.

Fazit: Eine unwahrscheinliche Erleichterung. Seid ich diese Fernbedienung habe, sind alle anderen im Schrank verstaut und werden wohl so schnell nicht mehr das Licht erblicken. 🙂

Updates

Ich werde in den nächsten Wochen fleissig sein und die fehlenden Seiten einfügen und neue Features implementieren. Sollte jemande ein interessantes Plugin für WordPress kennen, dass diese Seiten noch verbessern könnte – immer her damit

Neue Features:

– NextGen Gallery – zur Anzeige der Bildergalerien.

– DMSGuestbook – als Gästebuch

Also…schaut immer wieder mal rein wie weit ich gekommen bin.

Update:

– Reisen – Kreta 1998: abgeschlossen
– Reisen – Dolomiten 1999: abgeschlossen
– Reisen – Gardasee 2000: abgeschlossen
– Reisen – Tirol 2000/2001: abgeschlossen
– Reisen – Kroatien 2002: abgeschlossen
– Reisen – Schweiz 2002: abgeschlossen
– Reisen – Schweiz 2003: abgeschlossen
– Reisen – Dolomiten 2004: abgeschlossen
– Reisen – Sardinien 2005: abgeschlossen

WOW:
Charseiten (Katt, Ricewind, Scelesti) erstellt/aktualisiert.

Tips & Tricks zu Jäger, Magier und Schurke entsprechend eingefügt!

Fortschritt

Tja…was soll ich sagen? Drei Wochen sind seid dem Start des AddOns vergangen. Wie ist mein Fazit bisher?

1. die Quests sind super – abwechslungsreicher und interessant vor allem durch das Server-Facing
2. das „Ruf farmen“ ist besser gestaltet durch die Wappenröcke – man hat eine bessere Auswahl für was man den Ruf farmt
3. die 5er Inis sind schön gestaltet…..manchen sind sie zu kurz…mir passt das ganz gut weil man meistens nicht länger als 5 Minuten dafür benötigt
4. der erste Eindruck vom 25er Naxx? hmm….ein Witz gegenüber dem 40er Naxx. Bei meinem ersten Besuch machten wir sechs Firstkills oder so….Blizz hat aber schon angekündigt in Ulduar den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen
5. der Jäger? ja der macht als BM ordentlich BÄM. In den 5er Inis und in den Heros gibts schon manchmal Manaprobs, im 25er kann wieder keine Rede davon sein. Für die 10er werde ich evt. auf SV umskillen für den Manareg

Zweiter Tag

Gestern ging es mit den Quests im Heulenden Fjord weiter. Wieder gab es kaum Probleme wegen zuvieler Spieler. Es waren einige sehr lustige Quests dabei (besonders mit einer Kanone auf einen Baumriesen schiessen oder mit einem Getränk einen Vyrkul unter der Garnison von Westwacht vergiften). Der Abend endete mit Level 72. 

Mein Todesritter – Setura – setzte ihre Ausbildung im Startgebiet fort. Hier muss ich mich der allgemeinen Meinung anschliessen – der Todesritter macht sehr viel Spass und die Quests im Startgebiet sind sehr gelungen.

WOTLK is da!

Gestern gegen 11 Uhr ist das Päckchen von Amazon angekommen. Die Installation dauerte ca. eine halbe Stunde. Nach einer kurzen Einstellung der AddOns konnte es dann losgehen.

Mit Katt startet ich in den Heulenden Fjord, wo auch schon einige Quests auf Ihre Lösung warteten.

Man muss sagen, dass sich Blizzard nochmal ins Zeug gelegt hat für das AddOn. Alles erscheint größer und weitläufiger als bei Burning Crusade. Durch die beiden Startgebiete „Heulender Fjord“ und „Boreanische Tundra“ verteilen sich die Spieler ganz ordentlich, so dass ich bei den ersten Quests eigentlich kaum Probleme hatte wegen einer Überlastung der Gebiete.

Die Landschaften sind abwechslungsreich gestaltet und manchmal hat man sogar einen „WOW-Effekt“.

Nachdem am Abend die Gruppe zusammengestellt war, besuchten wir die ersten Instanzen „Utgarde Keep“ und den Nexus. Die Instanzen sind nett designt, die meisten Boss-Kämpfe sind bei unserem Equip-Stand meist nur „Tank-and-Spank“. Die Trashmobgruppen sind erfrischen klein, so dass die Inis schnell gekleart waren. Manche der Items aus diesen Inis kommen schon ziemlich nahe an die Qualität von T6-Items heran.

Nach diesen Inis, stand bei mir auch schon Level 71 an.

Nebenbei habe ich natürlich Kürschnerei, Lederverarbeitung, Kochen, Angeln und Erste Hilfe geskillt.

Am Schluss erstellte ich (natürlich) einen Todesritter (Gnom – weiblich). Damit hatte Satura die Welt des Lichkönigs erblickt. Das muss ich mir mal genauer ansehen. Im Moment habe ich noch keinen Plan vom Todesritter.

Morgen gibt es eine Fortsetzung wie es heute weiterging.

Server down

Jaja….da hat man mal nen freiten Tag, will ein bisschen am Interface basteln und etwas relaxen – was ist? Die Server sind down…..alle deutschen Server – für unbestimmte Zeit. Irgendeine ausserplanmässige Wartung. Aber besser jetzt als nächsten Donnerstag, wenn das AddOn startet.

Achja: noch sieben Tage

Wenn die Server schon nicht gehen, dann werd‘ ich wohl im Hintergrund hier weiterbasteln und langsam aber sicher eine Seite nach der anderen veröffentlichen.

Update 13:00 – Bealgun ist wieder online! Zunächst muss ich aber erst einmal Zaun streichen 😉

Blog-Start

Das ist der Start meines Blogs. Dieser soll im Laufe der Zeit meine Homapage komplett ablösen. Im Moment lerne ich die Funktionen des Blogs und seine Verwaltung kennen.

Ausserdem beginne ich die ersten Seiten von meiner Homepage hierher zu übertragen, so dass es auch einen Sinn ergibt.