Schlagwort: Atari VCS

Games for Atari: 1977 to 1995 [Atari]

Games for ATARI

Games for ATARI

Heute mal ein etwas anderer Artikel. Warum anders? 1. handelt es sich um ein Buch – 2. ist es noch nicht erschienen. Ich will aber das Projekt gerne direkt unterstützen, da es zum einen aus Deutschland ist und zweitens Atari Hardware und deren Spiele betrifft. Ohne die Unterstützung aus der Community wird das Projekt wohl nicht zustande kommen, da dahinter eine Finanzierung per Kickstarter steckt. War noch skeptisch ist in Bezug auf Kickstarter: ich habe bereits einige Projekte (auch Bücher) unterstützt und bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht und auch das „Produkt“ bisher immer erhalten.

Zum Projekt: Das „Games for Atari: 1977 to 1995“ Buch feiert die legendären Atari 8-bit Computer und Videospielsysteme aus den Jahren zwischen 1977 bis 1995. Im Hauptfokus liegen dabei die Spiele und im Besonderen die Screenshots/Pixelart.


AtariVox+ [Atari/Vectrex]

AtariVox - Oberseite

AtariVox

Zuerst war ich mit nicht sicher in welchen Bereich diese Hardware fällt, hab‘ mich aber dann doch für beide Kategorien – Atari + Vectrex entschieden. Der Untertitel müsste „Vectrex Enhanced“ heissen.

Dieses Modul ist ein Sprach/Musik Synthesizer und eine Speicherkarte für die Konsolen Atari 2600, Atari 7800 und Vectrex. Entwickelt wurde die Hardware von Richard Hutchinson, der auch schon für die Flashkarte „VecFlash“ verantwortlich ist. Verkauft wird es über den Online-Shop des Atari-Forum „Atari Age“ und kostet inkl. Versand zzgl. anfallender Einfuhrumsatzsteuer ca. 67 €.

Das Herzstück dieses Moduls ist der „SpeakJet“ ein erstaunlicher Chip mit phonetischer Sprache, mit voreingestellten Klängen und einem 5-Kanal Musik-Synthesizer. Das alles wird von der Konsole kontrolliert über ein serielles Interface das durch den Software-Treiber emuliert wird.


Atari VCS 2600 [Atari]

Atari VCS 2600

Atari VCS „Darth Vader“ 1982

Nun habe ich endgültig die erste Spielkonsole in meiner Sammlung 😉 Dieses Atari VCS 2600 (Baujahr dürfte ab 1982 gewesen sein) konnte ich vor dem Wertstoffhof retten. Zusammen mit 18 Modulen bekam ich es in einer Plastiktüte überreicht. Als erstes war mal gründliches Reinigen angesagt. Mit etwas Seifenlauge und Siliconspray war das aber bald erledigt. Nachdem ich die notdürftig reparierten Antennen- und Stromkabel nochmal geprüft hatte, konnte ich auch schon einen Versuch wagen. Leider erhielt ich erst mal kein Bild, da ich im Frequenzbereich der mir bisher vertrauten Rechner suchte (870 MHz). Das VCS liegt aber auf Kanal 2 oder 3 – 68 MHz…… richtig eingestellt und schon klappte es. Leider ist das Bild über den Antenneneingang auf einem modernen Flachbild TFT kaum länger als fünf Minuten zu ertragen. 🙂


Translate »