Kategorie: Games

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spielevorstellung: Escape from ASYLUM

Escape from ASYLUM
Jahr: 2013
Autor: Dantoine Studio
Download: Homepage
Rechner: ZX Spectrum 48/128K

Hintergrund
Auch hier fehlt wieder mal eine Beschreibung. Daher – wie in so einem Fall von mir praktiziert – fasse ich alles zusammen. Das vorliegende Spiel war eine Beitrag zur „FAMILIAR GAME JAM“ – ein Wettbewerb, in dem in 48 Stunden ein Spiel zu erstellen ist. Diese Spiel basiert zum Teil auf der Chuerra-Engine der MojonTwins – davon sind allerdings nur noch 20% an Code geblieben. Da das Thema der GAME JAM Drogen waren, kann man im Spiel einige verrückte Dinge sehen – dazu ist man in einem „mentalen Institut“ (Irrenhaus?) und muss entkommen…..
Da es sich hier um eine Art rundenbasiertes RPG handelt muss man ein paar Dinge erklären:
Die Labels:
MAD – Madness: größer als 50 => schlecht – du wirst irre
HP – Hit Points: weniger als 1 => schlecht – du bist tot
Wenn man auf einen Gegner trifft, öffnet sich ein neues Fenster mit Wahlmöglichkeiten was man machen möchte:
PUNCH: nutze deine Fäuste
TALK: Rede auf deinen Feind ein (Quatsch ihn zu Tode) 🙂
GUARD: Begleite und bereite auf nächste Runde vor…
RUN: Versuch zu entkommen…
Es soll auch Gegenstände geben, die einem im Geist und auch physisch helfen können (bisher noch nicht gesehen)

Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spielevorstellung: Effugit

Effugit
Jahr: 2013
Autor: J.B.
Rechner: ZX Spectrum 48/128K
Download:

Effugit (37.3 KiB)


Hintergrund/Erklärung/Fazit
Dieses mal gibt es vom Autor wenig Erläuterungen, daher fasse ich alles zu Effugit in einem Absatz zusammen. Dieses Spiel ist der erste Versuch des Programmierers um mit der Sprache ASM ein Spiel zu machen – dazu hat er sich sieben Monate Zeit gelassen. 🙂
Die Steuerung ist wie sonst üblich – nur das es ein paar Tasten mehr gibt:

  • O – Links
  • P – Rechts
  • Q – Springen
  • W – „Welt im Wandel“ umschalten in die andere Ebene
  • N – Aufnehmen/Benutzen
  • I – Inhalt Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spielvorstellung: Horace to the Rescue

Horace to the Rescue
Jahr: 2013
Autor: Steve Broad
Rechner: Sinclair ZX Spectrum 48K
Download:

Horace To The Rescue (33.2 KiB)

Hintergrund
Horace ist eine bekannte Spielfigur aus früheren Sinclair-Spielen. Horace to the Rescue war geplant, wurde aber nie veröffentlicht. Es wurde in Magazinen erwähnt und der Ladebildschirm war im Teletext zu finden. Leider war es nicht möglich eine Kopie des Ladescreens zu finden oder den Source Code oder Spielpläne.
Daher entschied sich der Autor diese Lücke zu füllen und hielt sich mit seine Version von Horace to the Rescue so nah wie möglich an die Originale. Das einfache Spielprinzip wurde beibehalten aber das Spiel herausfordernd gestaltet.

My Rendition of Horace to the Rescue - Ladescreen
My Rendition of Horace to the Rescue – Ladescreen

Steuerung
I – Links
P – Rechts
Q – Springen

Fazit
Hinweis: Die *.TAP-Datei ist von mir, da nur eine *.TZX-Datei vorlag, ich das Spiel aber auch gerne mit echter Hardware spiele. Wenn man im Emulator spielt, sollte man nicht vergessen die Hardware auf 48K einzustellen – im 128K Modus läuft es nicht. Ein nettes kleines Spiel, das an die Anfangszeiten der Spectrum-Programmierung erinnert und eine Hommage an den Star „Horace“ ist. Es gibt ein paar Ungenauigkeiten bei der „Spriteabfrage“ wie z.B. dass man die Münzen meist von der Seite anspringen muss, damit sie sich „auflösen“.

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spielvorstellung: Goku Mal

Goku Mal Ladescreen
Goku Mal Ladescreen

Goku Mal
Jahr: 2013
Autor: Mojontwins
Homepage und Download: Mojontwins - Goku Mal
Rechner: ZX Spectrum 128/+2/+2A/+2B/+3

Geschichte
Unser guter alter Eleuterio – der ehrliche Affe – war ein bekannter Erfinder. Er begann in sehr jungen Jahren mit einfachen Dingen wie Schlaftabletten oder Explosivem, ging aber bald zu Größerem über. Nachdem ihn Cheril verlassen hatte um eine Göttin zu werden, entschied sich Eleuterio all sein Wissen für etwas gutes zu verwenden und für sich selbst eine Freundin zu „bauen“ mit der er an langen regnerischen Nachmittagen Karten spielen oder Witze erzählen konnte.
Er begann mit der Basis-Mixtur aus Flüssigkeiten in einem großen Glas. Dann fügte er etwas Gemüse hinzu, damit seine zukünftige Freundin nett und gesund wurde. Damit sie auch stark wird, fügte er ein paar Proteine hinzu. Außerdem gab er noch etwas Phosphor in die Mischung so dass das Mädchen smart und intelligent wird. Aber etwas ging schief. Vielleicht hat er einen Fehler bei der Mixtur gemacht – was aus dem Glas kam, war genau genommen keine wunderbare Frau….es war ein Goku Bad! Ein kleiner bulliger Mann mit stacheligen Haaren und einem lustigen Gesicht.
Eleuterio war so wütend das er die Kreatur nahm und sie auf einen Haufen dreckiger Socken war, die bereit zum Verbrennen waren. (hast du jemals einen Affen gesehen, der Socken wäscht? Sie verbrennen alle Socken wenn sie schmutzig sind!). Unglaublich angewiedert floh er.
Bald darauf erwachte Goku Bad und verstand was geschehen war. Er begann ein Gefühl der Wut zu entwickeln, das bald einem Hunger nach Blut und Rache Platz machte. Pass auf, Eleuterio, Goku Bad ist verrückt und ist hinter dir her! Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spielevorstellung: Axel K. and the Lost Bills

Axel K Ladescreen
Axel K Ladescreen

Axel K. and the Lost Bills
Jahr: 2013
Autor: Ring
Download: Homepage
Rechner: ZX Spectrum 48/128K

Geschichte
Axel ist ein junger Mann aus dem Bezirk Draxian. Eines Tages, auf dem Weg zur Arbeit (Axel ist kein Prinz wie sein Cousin Alex, also muss er arbeiten), stahlen im ein paar hässliche Vögel einige Rechnungen. Seltsam…aber manchmal passieren solche Dinge.
Am nächste Tag kontaktiert ihn der draxanische Wirtschaftsminister wegen einer Steuerprüfung. Sehr verdächtig. Der teuflische Finanzminister – Mr. Burnsotoro steckt hinter allem.

Hilf Axel die 15 verlorenen Rechnungen zu finden, die über Draxian verstreut sind. Gehe in die Hölen, besuche beängstigende Plätze und überlebe das Sammeln der Rechnungen. Lass Mr. Bunstoro nicht gewinnen!

Axel K Menü
Axel K Menü
Axel K Screen
Axel K Screen

Steuerung
o (Joystick links): links
p (Joystick rechts): recht
SPACE (Feuer): springen
Bewegen + Feuerknopf: bewegen/schieben von Kisten/Blöcken

Fazit

Das Spiel ist sicher nicht leicht, aber wenn man das Prinzip verstanden hat, kann es richtig Spaß machen. Immer schön die Blöcke in die richtige Lage bringen damit man zu den Schlüsseln kommt. 🙂 Leider ist die Zeit knapp bemessen, da kann man nicht viel überlegen – ausser mit dem Emulator. Im Emulator ab und zu mal Paus drücken und überlegen wie der Screen wohl funktioniert. Schöne Idee wenn man sich entsprechend viel Zeit lässt 🙂

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spielevorstellung: Hedgehogs

Hedgehogs
Jahr: 2013
Autor: kas29
Rechner: ZX Spectrum 48/128K
Download:

Hedgehogs (39.3 KiB)

Hintergrund/Gameplay
Die Story ist ziemlich einfach – die beiliegende TXT-Datei konnte ich nicht verwenden, da sie vermutlich in einer in Russland verwendeten Schriftart verfasst war. Zum Glück hat das Spiel selbst eine Hilfe in Englisch, damit man wenigstens etwas erfährt 🙂
Igel müssen alle Äpfel sammeln, trotz verschiedener Hindernisse. Wenn die Igel alle Äpfel gesammelt haben, müssen sie sich miteinander verbinden um in den nächsten Level zu gelangen.

Hedgehogs - Ladescreen
Hedgehogs - Menü

Steuerung
Kempston/Sinclair Joystick
o – links
p – rechts
q – oben
a – unten

Hedgehogs - Level 2
Hedgehogs – Level 2

Fazit
Wieder mal ein Knobelspiel! Das ist auch was für mich – den armen kleinen Igeln bei Ihrer Suche nach den Äpfeln zu helfen macht Spass und ist immer mit etwas überlegen zu lösen. Das ist auch für die Kleinen geeignet, da man immer auf beide Igel aufpassen muss

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spielevorstellung: „C“ is for CRABBY!

"C" is for CRABBY!
Jahr: 2013
Autor: Gabriele Amore
Rechner: ZX Spectrum 48/128K
Download:
"C" is for CRABBY!
"C" is for CRABBY!
CRABBY_000.zip
19.6 KiB
78 Downloads
Details

Hintergrund
Bei diesem Spiel aus Italien gibt es leider keinerlei Hintergrundgeschichte – nur folgende kurze Erläuterung findet man:
Das Leben einer Krabbe ist hart, trotzdem muss sie überleben. Um das zu schaffen müssen acht actionhaltige Level überstanden werden, indem man Schlüssel sammelt, Weichtiere vertilgt und zum lilanen Ausgang geht.
Konzept, Spiel und die Screens sind von Gabriele Amore; die Musik von Neil Parsons; die Spielzusammenstellung (Musik, extra Screens, End Level Nachricht und das Inlay der Kassette von Dave Hughes; der Ladebildschirm von Gabriele Amore). Erstellt wurde das Spiel mit Hilfe des CGD (Classic Game Designer).

"C" is for Crabby - Ladescreen
"C" is for Crabby - Ladescreen
"C" is for Crabby - Menü
"C" is for Crabby - Menü
Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spielevorstellung: Tenebra Macabre

Tenebra Macabre
Jahr: 2013
Autor: Mojontwins
Download: Tenebra Macabre
Rechner: ZX Spectrum 48K/128K (empfohlen mit AY Interface oder ein 128K Spectrum)

Geschichte
Unsere Lieblings Lady – Mega Meghan – sitzt in der Krypta von Jurufrasto – dem Ghoul von Alicante – in der Falle. Der einzige Weg um aus der Krypta zu entkommen, ist den Zauber der auf dem Haupttor liegt zu brechen. Der einzige Weg den Zauber zu brechen, ist alle Kerzen in der Krypta anzuzünden – in jedem Raum ist eine Kerze.
Das erscheint einfach, aber das Hauptproblem ist, das bevor du die Kerze anzündest jeder Raum erst Mal stockdunkel ist. Du kannst nur einen kleinen Ausschnitt Deiner Umgebung sehen….Zum Glück erleuchtet das heftige Gewitter mit seinen Blitzen immer wieder die Kypta, so dass man immer für den Augenblick einer Sekunde etwas erkennen kann. Das sollte aber ausreichen.
Zünde die 24 Kerzen an, die sich in der Krypta befinden…..

Tenebra Macabre - Ladescreen
Tenebra Macabre - Ladescreen
Tenebra Macabre - Menü
Tenebra Macabre - Menü
Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spielevorstellung: Nightmare on Halloween

Nightmare on Halloween
Jahr: 2013
Autor: Radastan/Bytemaniacos
Download: Homepage
Rechner: ZX Spectrum 48K

Geschichte
Die Halloween Nacht wird dieses mal schrecklicher als gewöhnlich für Mr. Bates. Aus Versehen hat er fünf Seiten des geheimen Clan-Buch der Hexen verloren und der Fluch hat ihn zu einem lebenden Skelett gemacht. Nur durch das Auffinden der fünf Seiten des Buchs wird er wieder zum Menschen.

Nightmare on Halloween - Ladescreen
Nightmare on Halloween - Menü

Steuerung
O – links
P – rechts
SPACE – springen
Ebenso funktionieren Kempston oder Sinclair Joystick

Nightmare on Halloween Screen

Fazit
Das Spiel ist genau nach meinem Geschmack – ist zwar ein Jump&Run – hält aber gut die Balance im Schwierigkeitsgrad. Die Grafik ist wie vom Spectrum gewohnt – mit viel Liebe zum Detail. Die Gegner sind immer so platziert das man keine bösen Überraschungen erlebt und die Steuerung ist präzise. So macht das auch mir richtig Spass!

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spielevorstellung: Misco Jones: Raiders of the lost Vah-Ka

Misco Jones: Raiders of the lost Vah-Ka
Jahr: 2013
Autor: Radastan/Bytemaniacos
Download: Homepage
Rechner: ZX Spectrum 48/128K

Hintergrund/Gameplay
Misco Jones ist schrecklich gelangweilt vom Playboy, nicht mal das Covergirl kann ihn ermutigen.
Es waren viele Jahre der Suche, die nach etwas das aussah wie ein Chimäre: die unglaubliche, legendäre goldene Statue von Vah-Ka. Erwähnt in den Geschichtsbüchern, von den ältesten auserwählten Stämme verehrt, war sie die Begierde von Victorria Backham für den Kamin in ihrem Haus.

Er starte auf die Karte an der Wand vor ihm – alle Plätze waren untersucht und vermerkt. Alle? Er konnte kaum glauben was er übersehen hatte – einen kleinen Teil im Dschungel von Birmingham – komplett unerforscht. Ist es möglich das sich dort die Statue befindet?

Er holte  sein Auto und verschwand schnell.

Hol die blah, blah, blah… Statue von Vah-Ka. Genau, das ist das einzige Ziel 🙂
Rucksäcke: geben einen Punk Leben zurück. Es ist ein Basis Notfallkit: Alkohohl, Stoff…. Was hast Du erwartet?
Vah-Ka Statue: Ja, du weisst schon – gelb, hergestellt aus Gold – birgt ein großßes Geheimnis.
Steine: Du kannst Sie bewegen. Nein, Du kannst sie nicht fangen – aber sie sind hübsch 🙂

Misco Jones - Raiders of the lost Vah-Ka - Ladeschirm
Misco Jones - Raiders of the lost Vah-Ka - Ladeschirm
Misco Jones - Raiders of the lost Vah-Ka - Menü
Misco Jones - Raiders of the lost Vah-Ka - Menü
Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spielevorstellung: Elixir Vitae

Elixir Vitae
Jahr: 2013
Autor: Ralf
Rechner: ZX Spectrum 48/128K
Download:

Elixir Vitae (101.8 KiB)

Elixir Vitae. Elixier des Lebens, ein ewiger Traum der Alchemisten. Eine legendäre Substanz, die Unsterblichkeit verspricht. Viele haben die Herstellung versucht, aber alle sind gescheitert. Wirst Du Erfolg haben?

Beschreibung
Wir spielen auf einem Brett. Am oberen Rand erscheinen Paare chemischer Elemente. Unser Job ist diese nach unten zu bringen. Bevor sie nach unten kommen, können die Elemente nach link/rechts bewegt und rotiert werden. Im rechten Fenster kann man die nächsten Paare sehen, was es ermöglicht etwas die Strategie zu planen.
Die Aufgabe besteht darin die Elemente zu größeren Gruppen der gleichen Elemente zu verbinden. Wenn mindestens drei Elemente zu einer Gruppe verbunden werden, findet eine alchemistische Transmutation statt. Die Gruppe der Elemente wird eliminiert und ein einzelnes Element einer höheren Ordnung entsteht.
Es ist wichtig zu verstehen wo das neue Element entstehen wird:
– es wird in der untersten Reihe der Gruppe sein
– es wird das Element ganz links sein
Wenn das neue Element bisher unbekannt war, wird es zum Baum der Elemente auf der rechten Seite hinzugefügt. Hier kann man alle entdeckten Elemente sehen die in einer Hirarchie präsentiert werden, so dass wir uns nicht merken müssen welche Elemente Höherer Ordnung oder Gruppen von Elementen in welche transmutieren.
Wenn ein neues Element entdeckt wird, steigt der Rang. Der Rang ist auf der rechten Seite zu sehen und beschreibt unser Können. Nur wenn ein neues Element entdeckt worden ist, beginnt es in neuen Paaren aufzutauchen – erst seltener, dann häufiger.
Das Ziel des Spiels ist es, Substanzen von immer höherer Ordnung zu entdecken und eventuell das Ende des Baums des Lebens zu entdecken o uns das Elixier des Lebens erwartet. Das Spiel endet wenn wir das Elixier des Lebens entdecken oder wenn es Paar so nach unten fällt, dass es nicht mehr auf das Brett passt. Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spielevorstellung: PYROMANIA-TRIED BY FIRE


PYROMANIA-TRIED BY FIRE
Jahr: 2013
Autor: Gabriele Amore
Download: Homepage oder

Pyromania - Tried by fire (10.7 KiB)


Rechner: ZX Spectrum 48/128K

Hintergrund
Hier gibt es nicht viel zu erzählen – keine „epische“ Story oder ähnliches. 🙂 Dies ist vor allem ein hervorragendes Beispiel für die Möglichkeiten des C.G.D – des Classic Game Designer. Angeblich werden die besten UDG’s aller Zeiten verwendet – außerdem gibt es von Neil Parson eine tolle Umsetzung von Billy Joel’s ‚We didn’t start the fire‘.

Anweisungen
Level 1 – Erzeuge Feuer indem Du zweimal über Blöcke gehst. Vermeide die Bösewichter – mach‘ aber genügend Feuer um sie zu vernichten.
Level 2 – Schneide das ganze Gras, was Dir erlaubt die Gasflaschen in der Mitte der Boxen zu sammeln und gehe zum Hauptausgang
Level 3 – Erzeuge einen „Heiligen Feuerpfad“ (der Dir in dem Fall nicht schadet) um die Bösewichte zu töten. Vermeide sei und ihre tödlichen Spuren
Level 4 – Gehe zum Ausgang unten rechts. Vermeide das Feuer und die Bösewichte.
Level 5 – zerstöre die frechten Pinguine indem du herumfährst und Feuer erzeugst
Level 6 – schneide das ganze Gras, sammle die ganzen Gasflaschen, gehe zum Ausgang.
Level 7 – schnappe die Gas-Kanister, gehe zum Ausgang und vermeide die Schneemänner.
Level 8 – sammle die Dinge, vermeide den tollen Feuereffekt, gehe zum Ausgang Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spieletest: Cadàveriön

Cadàveriön
Jahr: 2013
Autor: Mojontwins
Homepage und Download: Mojontwins - Cadàveriön
Rechner: ZX Spectrum 48K/128K

Geschichte
Die böse Hexe „Soraya“, die einfach gesagt „Cheril“ hasst, besonders nachdem diese ihren Status als Gottheit erhalten hat (siehe auch das Vorgängerspiel „Cheril the Goddess“). Daher schrie Soraya aus Ärger und Neid vier Tage durchgehend. Sie konnte Cheril einfach nicht ausstehen und hat lange schlaflose Nächte damit verbracht sich etwas wirklich schreckliches zu überlegen das sie ihr antun könnte. Endlich entwickelte sie einen wirklich teuflischen Plan.
Rigoberto Brioso war ein ein unglaublich toller Zauberer. Gewöhnlich machte er lange Spaziergänge entlang der Pfade seines Anwesens während er auf seiner Leier spielte und nur anhielt um die Sprinkler zu beobachten und die Vögel in seinen goldenen Locken landen lies. Das war warum Cheril die Einladung für einen Spaziergang mit dem tollen Zauberer schnell annahm als sie diese erhielt und den Drosseln und dem Gesang der Einhörner zuhörte. Oder so ähnlich 😉 Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spielevorstellung: Heart Stealer 2

Heart Stealer 2
Jahr: 2013
Autor: Timmy
Download: Link
Rechner: ZX Spectrum 48/128K

Geschichte
Hier gibt es nicht zuviel zu berichten – wie der Titel schon andeutet ist das die Fortsetzung von Heart Stealer – mit einigen kleinen Änderungen. Dieses Mal muss der Held nur sechs Herzen einsammeln um das Spiel zu beenden welche aber überall verteilt sind. Achte auf die Spitzen! – es gibt sonst nichts gefährliches im Spiel. 🙂 Um es einfacher zu machen hast Du unendlich viele Leben mit überall verteilten Checkpoints. Die Herausforderung ist es, das Spiel nicht nur zu schaffen sondern es möglichst schnell zu beenden.
Das Spiel ist ein Remake eines Games mit Namen VVV, das für die „Java4K 2010 Compo“ geschrieben wurde – von einem Kerl namens „Notch“ Persson. Natürlich basiert „VVV“ auf „VVVVV“ 🙂 Die Spectrum Version ist etwas größer als das 4K Original. Die Screens in dieser Version sind größer als die im Original mit 19×11.
Das Spiel enthält 2 Songs vom 1-bit music Meister „Mister Beep“. Keiner weiss wie er es macht, aber sie sind brillant wie immer. Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spielevorstellung: Justin and the Lost Abbey!

Justin and the Lost Abbey!
Jahr: 2013
Autor: Dantoine Studio
Download: Homepage
Rechner: ZX Spectrum 48/128K

Hintergrund
Das Spiel basiert auf dem Film Justin and the Knights of Valour und ist nur für den Spectrum. Ein offizielles Spiel zum Film eines verrückten Entwicklers von KANDOR Graphics

Geschichte
Justin lebt in einem Königreich in dem die Bürokraten bestimmen und Ritter ins Abseits geraten sind. Sein Traum ist es, einer der „Ritter der Ehre“ – wie sein Großvater – zu werden. Sein Vater Reginald – einer der Chefberater der Königin, will aber, das sein Sohn in seine Fußstapfen tritt und Anwalt wird. Nach einem inspirierenden Besuch bei seiner geliebten Großmutter und dem Abschied von seiner angeblichen Geliebten LARA, verlässt Justin seine Heimat und begibt sich auf die Suche um ein Ritter zu werden.

Justin and The Lost Abbey - Ladescreen
Justin and The Lost Abbey – Ladescreen

Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spielevorstellung: Krunel

Jahr: 2013
Autor: speccy.pl
Download: Homepage oder

Krunel (124.8 KiB)


Rechner: ZX Spectrum + AY Interface, ZX Spectrum 128K+, Timex 2048/2068, SAA 1099

Vorweg: Ich habe einen Download zusammengestellt in dem die folgende Dateien enthalten sind:

  • englische TAP-Datei
  • TRD-Datei
  • DSK Datei (+3 Disk)
  • Readme

Hintergrund
Das Spiel ist ein Klon des japanischen Spiels „Puyo Puyo“ (ein Versuch um im Markt der logischen Spiele gegen Tetris anzutreten) für einen Spieler. Das Ziel des Spielers ist es 3 Teile des gleichen Typs vertikal, horizontal oder vertikal anzuordnen. Die Steigerung des Levels erhöht die Geschwindigkeit der fallenden Blöcke. Um das Spiel attraktiver zu machen kann man zwischen 16 verschiedenen Sets wählen. Während des Spiels kann man zwischen Musik und Soundeffekten wählen. Durch drücken von H kann das Spiel angehalten und eine Spielstatistik angezeigt werden.

Krunel Ladescreen
Krunel Ladescreen

Steuerung
q, m, SPACE – Block rotieren
a oder z – Block fallen lassen
o – links
p – rechts
f – zwischen Musik und Soundeffekten umschalten
h – Pause und Anzeige der Statistik

Krunel Hauptscreen
Krunel Hauptscreen

Joystick – Kempston, Sinclair I oder II, Times Computer 2068 port 1 oder 2
oben – Block rotieren
unten – Blocke fallen lassen
links – links
rechts – rechts
Feuer – Block rotieren

KRUNEL Spiel
KRUNEL Spielfeld

Fazit
Das Prinzip ist zwar bekannt von Tetris – aber sehr intelligent abgewandelt. Die Umsetzung ist richtig Klasse. Am besten spielt man auf einem 128K Spectrum um die Musik genießen zu können. Hier aber ich einige Spielchen gemacht und werde bestimmt noch öfter darauf zurück kommen. In einem schon sehr guten Spieljahr für den ZX Spectrum sicher mit eines der Highlights. Das Spiel hat übrigens auch auf der „Retro Game Compo @RetroKomp 2013“ mit Abstand den ersten Platz erreicht und damit einige Spiele für den Commodore Amiga geschlagen!

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spielevorstellung: Janosik

Jahr: 2013
Autor: Ralf
Download:

Janosik (44.1 KiB)


Rechner: ZX Spectrum 48/128K

Hintergrund
Janosik ist ein Volksheld der Bergvölker der auch heute noch Polen und der Slowakei sehr bekannt ist. Er war ein Räuber, ähnlich wie Robin Hood oder die spanischen Bandoleros. Er nahm es von den Reichen, gab es den Armen – geliebt von der Bevölkerung – den Rest kennt man 🙂
Im Spiel gilt muss Janosik seine Freundin retten, die von einem teuflischen „Voivode“ entführt wurde und in Höhlen gefangen gehalten wird. Das Spiel ist ein Platformer in dem man 3 Levels schaffen muss indem man von rechts nach links geht und dabei Feinden ausweicht oder diese tötet. Janosik ist mit seinem „Ciupaga“ bewaffnet – einer Kombination aus Wanderstock und Axt. Er kann es benutzen um gegen Bären und „Haiduks“ – die Gefolgsleute des „Voivods“ zu kämpfen.
Alle anderen Feinde denen Janosik begegnet muss er durch Springen oder andere Möglichkeiten ausweichen. Es gibt Plattformen auf denen man stehen kann – aber Vorsicht – wenn sie sich bewegen musst man sich ebenfalls bewegen. Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spielevorstellung: Sgt. Helmet Training Day

Sgt. Helmet - Training Day
Jahr: 2013
Autor: Mojon Twins
Download: Sgt. Helmet - Training Day
Rechner: Sinclair ZX Spectrum 48K/128K

Geschichte
Kurz vor seinem berüchtigten Abenteuer in Khartadmonica (dort wurde er hingeschickt um 40 Burgfräulein zu retten) – ein paar Wochen vorher – rollte Sgt. Helmet Popel mit seinem kleinen Finger, während er unglaublich gelangweilt war und mit den Ausbildungsmethoden auf seiner Basis unzufrieden war. Wohlgemerkt, er war ein stolzes Mitglied der drei härtesten Menschen auf der Welt – neben Chuck Norris und Kathleen Turner und seiner Meinung nach war Trampolinspringen mit Flip-Flops und das Wälzen unter Stacheldraht äußerst deprimierend. 🙂

Deshalb entwickelten seine Mitkrieger Sgt. Pepperpot, Col. Miguel und Alm. Admamant ein völlig neues Gebiet der Berufsbildung für Ihren guten Kumpel Sgt. Helmet damit er ordentlich für immer mögliche zukünftige Kriege oder Rugby Spiele trainieren kann.

Als sein Hausier „Jimmy der Lemurer“ 6 Jahre alt wurde (rechne selbst: 15 lemurische Jahre sind 4 Hundejahre) hatten die anderen Krieger etwas für ihn: es wurden ihm die Augen verbunden, seine Lippen wurde geschminkt und ihm wurde eine niedliche blaue Taftbluse mit passendem Rock angezogen. Dann wurde ihm gesagt: „Wir senden Sie auf eine Selbstmordmission nach Khartadmocia, aber bevor sie uns einen Ausgeben müssen sie uns noch einen kleinen Gefallen tun: setzen sie fünf Bomben im Abwehr-Ultra-Large Niveau Computer – dem DULL – und kommen sie wieder zur Basis zurück. Wollen Sie? Erstaunt mustert er die Karte mit dem Standort des DULL Computer und antwortet: „Ich will“ Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spielevorstellung: The Speccies

The Speccies
The Speccies

Ich weiß nicht wie viele Spiele ich 2013 nun schon vorgestellt habe – anscheinend geht aber der Stoff im Moment nicht aus. Hier der nächste Streich:

The Speccies
Jahr: 2013
Autor: Sokurah
Download: The Speccies
Rechner: ZX Spectrum 48/128K

Beschreibung:
The Speccies ist ein Puzzlespiel für den ZX Spectrum 48K. Es ist in Z80 Assembler programmiert und bietet 101 Level „Hardcore“-Bestrafung für das Gehirn.

The Speccies ist ein Remake des Spiels „The Brainies“ (Europäischer Titel: „Tiny Skweeks“), das im Original für DOS, Amiga, Atari ST, Mac, Amstrad CPC und SNES gemacht wurde, aber nie für den ZX Spectrum veröffentlicht wurde. Bis jetzt. Der Wechsel des Systems bedeutet auch einen Wechsel des Namens, der nun viel besser zum ZX Spectrum passt.
Du spielst als die Speccies – eine Art halbrunde Kreaturen – die in Gruppen von bis zu acht zusammenarbeiten müssen um die Puzzle zu lösen, wobei sie am Ende auf Ihren „Home-Pads“ sitzen müssen (ein blauer Speccie muss seinen Weg zu einem blauen „Home-Pad“ finden usw.). Dabei müssen sie sich mit unterschiedlichen Items in den Level beschäftigen, einige die helfen (wie extra Zeit) und einige die die Sache schwieriger machen (wie Pfeile die sie in eine andere Richtung befördern oder Bomben die sie töten…außer man hat einen „Joker“). Weiterlesen

Retro: ZXSpectrum – Spieletest: GOTO Vampe

GOTO Vampe - Startscreen
GOTO Vampe – Startscreen

GOTO Vampe
Autor: Valdir
Jahr: 2013
Download: am Ende des Artikels
Rechner: 

GOTO Vampe (16.5 KiB)

Diese Spiel ist schon im Sommer erschienen – leider hatte ich es bisher übersehen 😉

Einleitung
Wie der Name andeutet wird das Spiel durch eine endlose Schleife von zufälligen Level generiert. Du wirst keinen Level zweimal spielen. Das Spiel endet nur, wenn du nicht mehr kannst. 🙂
Das Punktesystem ist nur um im Auge zu behalten was Du getan hast. Jeder geschaffte Level gibt +100 Punkte und jeder Tod kostet 20 Punkte. In der oberen linken Ecke sind Anzeigen für die Anzahl an Lampen und Gegner.

Weiterlesen