Schlagwort: Sinclair ZX Spectrum

Retro: Sinclair ZX Spectrum – esxDOS 0.8.5 für DivIDE

DivIDE plus
DivIDE plus

esxDOS ist eine Firmware für das DivIDE/DivMMC Interface (Compact-Flash und SD-Karten Leser). Die Entwickler haben sich zum Ziel gesetzt, die beste Firmware für diese Interface für den Sinclair ZX Spectrum zu programmieren.

Lange war es ruhig in der Entwicklung von esxDOS – nun gibt es endlich wieder Neuigkeiten: die neue Version 0.8.5 ist erschienen. Hier die Übersetzung der wichtigsten Passagen aus der „Readme“-Datei:

Diese Version hat die folgenden (erwähnenswerten) Neuerungen:
Betadisk/TR-DOS Emulation: Unterstützt .TRD Dateien von allen 4 Laufwerken. Es wird dazu eine neue Konfigurationsdatei verwendet (/SYS/CONFIG/TRDOS.CFG), welche selbsterklärend sein sollte.
– DivMMC Unterstüzung: Unterstützt den DivMMC Standard. Dies wird auf dem ZX-One FPGA und Mario Prato’s Interface angeboten. Diese Version unterstützt direkt MMC, SD und SDHC-Karten
– Tape Emulator: Die Kompatibilität sollte nun viel höher sein
– NMI Browser: Online Hilfe ist nun zu jeder Zeit durch Drücken der Taste „H“ verfügbar. Kann .TRD Dateien „autostarten“ (Hilfe-Seite prüfen)
– Neue bzw. erneuerte Befehle: .divideo, .vdisk, .playwav, .dskprobe, .snapload, .gramon, .speakcz Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spieletest: Catacombs of Balachor

catacombsCatacombs Of Balachor – Dieses Spiel aus dem Jahr 2012 muss ich noch vorstellen – und zwar aus einem besonderen Grund! Das Game ist in den letzten Tagen auf eine Art und Weise veröffentlicht worden von der sich manche große Spielfirma eine Scheibe abschneiden kann.

Folgende Inhalte sind in der Schachtel:

  • eine klassische Kassette
  • eine 8 Bit Audio CD mit dem Programm als Soundfile
  • eine MiniCD im Visitenkarten-Format mit dem Spiel als TZX und TAP Datei, der dem Audiofile und dem Loading Screen
  • die Karte auf Textil
  • ein Catacombs of Balachor Button
  • ein Heft mit der Anleitung
  • eine Heft mit Cheats (Special Limited Edition)
  • die Karte als Hochglanz Postkarte Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Interface 1bis – GameLauncher

Interface 1bis
Interface 1bis

Der Entwickler des Interface 1 bis – Dan Antohi – war fleißig und hat vor einiger Zeit den Enhanced GameLauncher fertig gestellt. Bisher konnte man ja schon Spiele direkt von der SD-Karte oder per USB von einem „Server“ laden.
Mit dem verbesserten GameLauncher ist es nun möglich direkt auf Spiele auf dem FTP-Server von WOS (World Of Sepctrum) zuzugreifen.

Was wird dafür benötigt?

  • Interface 1bis und Spectrum (natürlich)
  • die neue Version des Betriebssystems – siehe Webpage
  • die neue Version des Server Applets – siehe Webpage
  • die neue Version des GameLauncher
  • das 7za Utility aus der 7z Distribution (muss in einen Windows-Pfad – z.B. c:\windows – kopiert werden)
  • eine fertig eingerichtete USB-Verbindung
  • einen Rechner mit einer bestehende Internetverbindung an dem das USB-Kabel angeschlossen ist
  • einen Pfad für WOS (World Of Spectrum) Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spiele-Maps

Cattivik - The MapAuf der Seite Speccy Screenshot Maps waren einige Spectrum Fans aus Tschechien richtig fleißig und haben für viele Spiele Übersichtskarten zusammengestellt. Damit kann man sich bei einem Spiel bei dem man nicht weiter kommt schnell einen Überblick verschaffen. Zur Zeit stehen 1884 Maps zur Verfügung und die Anzahl wächst weiter.

Es werden sowohl immer wieder ältere Spiele hinzugefügt als auch Neuerscheinungen. Die Tools die dafür hauptsächlich verwendet wurden hat der Betreiber der Seite selbst entwickelt:

  • ZX Screen Snapper: ein Programm um Screenshots von einem Emulator zu machen
  • ZX Map Creator: ein Programm um Maps aus den aktuellen Screenshots zusammenzustellen
Cattivik - Teil der Karte
Cattivik – Teil der Karte

Eine wunderbare Sache, dass sich jemand eine solche Mühe macht. Diese Maps sind bestimmt eine Erleichterung für viele Spieler die mal nicht mehr weiter wissen. Ich habe das auch schon gerne genutzt.

Retro: USB-Joyadapter-K

USB Joyadaper mit Gehäuse
USB-Joyadapter mit Gehäuse

Diese mal handelt es sich nicht direkt um ein Gerät für einen der Retro-Computer, sondern um einen praktischen Joystickadapter.
Mit diesem Joystickadapter ist es möglich die alten Joysticks z.B. vom Commodore 64, den Competition Pro mit dem PC zu verbinden und in Emulatoren zu benutzen.

Der USB-Joyadapter-K (V2.1) wird vom Shop Sinchai.de als Bausatz geliefert. Da ich keine so ruhige Hand habe um mehr als zwei Drähte zu löten, habe ich die Aufgabe wieder dem Elektroniker meines Vertrauens überlassen. 😉 Weiterlesen

Retro: Sinclair Spectrum – Datel Plus D – Images schreiben

Datel Plus D
Datel Plus D

Leider sehe ich zur Zeit keinen großen Einsatzbereich für das tolle Disketteninterface Datel Plus D, da es relativ wenig fertige Images gibt. Die Images die es gibt, enthalten kaum bekannte Spiele. Meist sind die Disketten auch von ihrer Kapazität nicht ausgereizt. Trotzdem will ich hier kurz beschreiben wie man diese Images auf eine Diskette zurück schreiben kann.

Was wird benötigt:

  • ein PC mit einem „richtigen“ Diskettenlaufwerk (d.h. kein USB-Laufwerk unter Windows 7)
  • die Software SAMdisk von Simon Owen
  • Image Dateien mit der Endung „MGT“ Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Interface 1bis: Firmware-Update

Interface 1bis
Interface 1bis

Schon gibt es wieder was Neues in Bezug auf das Interface 1bis: ein Firmware-Update!

Da anscheinend Joysticks, die an den Joystick-Port (Kempston) angeschlossen sind, bei einigen Spielen etwas zu träge reagiert haben hat Dan Antohi schnell reagiert.

Hier sein Schreiben aus dem WOS-Forum:
1. The firmware was corrected by adding two code lines:

BRA STA_LT ; Start timer 0

replaced with:

BTFSC MSE_ST,MS_ENB ; Mouse enabled?
BRA STA_LT ; Yes! Start timer 0
BRA TIM_50 ; Set time-out to 50ms

which sets the sampling rate for the Kempston joystick at a fixed 20 Hz, as there is no benefit in having a lower one. That’s how it should have been from the beginning. Thank you for bringing it up.

To update the interface’s firmware:
– download the IF1BISFW.HEX firmware object file to the server’s c:\tmp directory
– Stop the ’server applet‘
– Switch off the ZX Spectrum
– Connect a joystick to the interface’s port
– Connect the interface to a USB port of the server
– Hold the joystick to the RIGHT while switching on the ZX Spectrum. The interface’s three leftmost LEDs won’t light up.
– Release the joystick
– Start the ’server applet‘ on the server machine. The rightmost (U) LED will light up and the (C) LED will blink shortly for each 1 KB block transferred. The process takes less than one second.
– Switch off the ZX Spectrum.

Please note that I used the term: ‚SWITCH‘ and not: ‚plug‘, when referring to powering the ZX Spectrum.

Wer also etwas spielen will mit dem Interface 1bis sollte das Firmware-Update durchführen auch wenn es sich etwas abenteuerlich anhört 😉

Retro: Sinclair Spectrum – Angry Space Invader

Angry Space Invader eiss/schwarz
Angry Space Invader weiss/schwarz

Das Interface mit dem lustigen Namen ist ein einfaches Kempston/Sinclair Joystick-Interface für den ZX Spectrum und Kompatible.
Die Platine ist – wie von Lotharek gewohnt – sauber aufgebaut und verarbeitet. Der Anschluss an den ZX Spectrum schnell erledigt. Ab und zu wäre ein Gehäuse für diese Geräte nicht schlecht 😉

Information zum Interface:

  • Dimensionen: 82 x 50 mm
  • Farben: schwarze oder weiße Platine
  • Haupt-Chip: ATF1502 CPLD
  • das Interface ist „durchgeschliffen“, somit können weitere Interfaces daran angeschlossen werden
  • eingebauter Joysticks Tester (alle Richtungen und der Feuerknopf werden mit LED’s signalisiert)
  • Autofire – voll kompatibel mit typischen Amiga/Atari/C64 Joysticks
  • Reset-Taster
  • voll kompatibel mit dem Kempston Mouse Interface und anderen Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Interface 1bis: Hardwareänderung

Interface 1bis
Interface 1bis

Bei dem „Universal“-Interface gibt es ab sofort eine kleine Hardwareänderung: Es wird ein kleiner Kondensator zusätzlich verbaut.
Warum das nötig ist schildert Dan Antohi am 07.04.2013 in der Newssektion seiner Webseite:

Es wurde ein Problem betreffend der Inegrität des Betriebssystems des Interface festgestellt. Beim Ein- oder Ausschalten kann der Inhalt des batteriegestützten SRAM-Chips auf Grund von Spitzen bei der 5V Stromversorgung beschädigt werden.
Der Grund für die Beschädigung kann vielfältig sein und hängt vom Status des Netzteils, der externen PSU und dem internen Spannungswandler ab. Die Art wie die Stromversorgung hergestellt oder getrennt wird, kann auch ein Grund dafür sein: einstecken/ausstecken des Stromkabels vom Anschluss des Spectrum oder Verwenden eines Schalters; aber auch von einem SRAM Chip zum anderen. Weiterlesen

Spectranet [Sinclair ZX Spectrum]

Spectranet
Spectranet

Es ist immer wieder kaum zu glauben was manchmal für Projekte entstehen und tatsächlich umgesetzt werden. Eines davon ist auch das Spectranet. Wie kann das Gerät beschrieben werden? Es ist ein Netzwerkinterface für die Sinclair Spectrum-Reihe. Hier gibt’s Information in Englisch: Spectranet Wiki.
Die Platine ist ca. 10 x 8 cm groß, hat einen RJ45-Anschluss für das Netzwerkkabel und drei Aktvitäts-LED’s. Beim Spectranet wurde der Erweiterungsport durchgeschliffen so das weitere Geräte angeschlossen werden können. Wie bei den meisten Erweiterungen heute üblich, kommt es ohne Gehäuse. Es liegt ein „Quick Start Guide“ in englischer Sprache auf fünf Seiten bei.

Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Composite Video Umbau

Spectrum miniNachdem ich mich wieder seid einiger Zeit mit dem Sinclair Spectrum befasse, hatte ich nun endgültig die Schnauze voll von dem schlechten Bild über den HF-Ausgang an einem modernen Fernseher. Ich konnte bisher meinen Philips LCD-Fernseher nicht so einstellen dass ich ein scharfes Bild bekam. Beim meinem ZX81 konnte ich das durch den Einbau eines kleinen Moduls beheben: ZX81SCP. Nun war mir aber auf die schnelle eine Investition in die Interfaces die es als Lösung für diese Zwecke gibt etwas zu teuer und nicht sicher genug. Manche dieser Interface vertragen sich untereinander nicht. So kann es z.B. sein, das bei Anschluss der Video-Erweiterung das zusätzlich angeschlossene Datel Plus D Interface seinen Dienst versagt.

Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX-Spectrum DivIDE+

DivIDE plus
DivIDE plus

Das DivIDE+ Interface stellt für jeden Sinclair ZX Spectrum ein Standard ATA (IDE) Interface zur Verfügung. Damit kann man Standard Festplatten, CD-ROM Laufwerke oder Compact Flash (CF) Karten am Spectrum verwenden. Ich habe das DivIDE+ vor einigen Jahren aus England bezogen (2 Stück). Kurz darauf hatte ich aber keine Zeit mehr mich mit damit zu beschäftigen. Das hat sich inzwischen wieder geändert und ich habe das DivIDE+ an meinem Spectrum in Betrieb genommen.
Es macht richtig Spaß die alten Spiele mit denen man aufgewachsen ist wieder mal zu spielen. Dazu habe ich an das DivIDE+ ein Joystick Interface angeschlossen, einen alten Quickshot Joystick und los ging’s mit einer Runde BombJack – geladen von der CF-Karte.
Ich verwende zur Zeit eine 1GB CF-Karte von Sandisk – während meiner Versuche sind mir folgende Punkte aufgefallen:
– nicht kompatibel mit Interface 1
– beim Einschalten des Spectrum die „Space“ Taste gedrückt halten – dann sollten die erkannten Karten und Partititonen angezeigt werden
– mit dem Knopf auf der Rückseite kommt man in den Dateiselector
Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum 48K

Der Sinclair Spectrum 48K ist 1982 erschienen und war praktisch der Nachfolger zum Sinclair ZX81. Es gab ihn in dieser ersten Ausführung in zwei Varianten: 16K und 48K. Der Spectrum wurde über einen Zeitraum von sechs Jahren in sieben unterschiedlichen Versionen produziert. Der Nachfolger war der Spectrum+ (1984), der nur eine „neue“ Tastatur verpasst bekam.

Technische Daten Spectrum 48K

  • Prozessor3.54 MHz:  Zilog Z80A CPU
  • Arbeitsspeicher: 48K RAM
  • Sound: 1 Kanal, 5 Oktaven
  • Auflösungen: 256 x 192
  • Farbpalette: 8 Farben
  • Display: 32 x 22 Zeichen Text Display
  • Speichereinheiten: Externer Kasetten-Rekorder, Microdrives
  • Erscheinungsjahr: 1982
Sinclair Spectrum 48K
Sinclair Spectrum 48K