Kategorie: Sinclair

Sinclair ZX81

Sinclair ZX81
Sinclair ZX81

Im Jahr 1981 als Nachfolger des ZX80 erschienen, war dieses Gerät die minimalste Ausführung eines Computers. Er war als Bausatz und Fertiggerät erhältlich. Als Bildschirm benötigte er einen Fernseher. Er besaß auch keine richtige Tastatur sondern nur eine „Folientastatur“. Der Speicher von 1KB (!) reichte meist nicht lange für Programme, da der Videospeicher mit eingerechnet werden musste.
Erweiterungen gab es reichlich – unter anderem 16 KB + 32KB RAM – den berühmten ZX-Printer (Thermodrucker). Das Speichern und das Laden der Programme erfolgte per Kassettenrekorder.

Weiterlesen

Sinclair ZX Spectrum – Zubehör

Interface 1

Das Interface 1 wurde 1983 eingeführt und bot einen RS232 Anschluss (der neunpolige Stecker rechts im Bild), Lan-Anschlüsse (die beiden Buchsen in der Mitte) und natürlich den Anschluss für die Mcrodrives (der Anschluss ganz rechts). Natürlich wurde der Erweiterungsport herausgeführt um weiter Interfaces anschliessen zu können (siehe im Bild links). Das Interface wurde mit zwei Schrauben am Speccy befestigt.

Sinclair Interface 1
Sinclair Interface 1

Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum 48K

Der Sinclair Spectrum 48K ist 1982 erschienen und war praktisch der Nachfolger zum Sinclair ZX81. Es gab ihn in dieser ersten Ausführung in zwei Varianten: 16K und 48K. Der Spectrum wurde über einen Zeitraum von sechs Jahren in sieben unterschiedlichen Versionen produziert. Der Nachfolger war der Spectrum+ (1984), der nur eine „neue“ Tastatur verpasst bekam.

Technische Daten Spectrum 48K

  • Prozessor3.54 MHz:  Zilog Z80A CPU
  • Arbeitsspeicher: 48K RAM
  • Sound: 1 Kanal, 5 Oktaven
  • Auflösungen: 256 x 192
  • Farbpalette: 8 Farben
  • Display: 32 x 22 Zeichen Text Display
  • Speichereinheiten: Externer Kasetten-Rekorder, Microdrives
  • Erscheinungsjahr: 1982
Sinclair Spectrum 48K
Sinclair Spectrum 48K