Schlagwort: Acorn Electron

GoSDC [Acorn Electron]

GoSDC
GoSDC

Mit dem GoSDC für den Acorn Electron und andere BBC-Rechner kann die gesamte Software auf einer SDHC-, SD- oder MMC-Speicherkarte gespeichert werden. Alle Disketten, Festplatten und Bänder können auf die Flash-Karte verschoben, mit Namen versehen und wie zuvor benutzt werden (über die gleichen Dateisysteme).

GoSDC ist kompatibel mit

– BBC Modell B mit OS 1.20 – mit oder ohne Disc-Schnittstelle, Econet-Schnittstelle und/oder zweiten Prozessoren
– BBC Master mit MOS 3.20 oder 3.50 – mit oder ohne Econet-Schnittstelle und/oder zweiten Prozessoren
– Electron – möglicherweise mit einigen Hardware-Erweiterungen (solange der Erweiterungsport oder ein Acorn Plus 1-kompatibler Cartridge-Steckplatz frei ist). Weiterlesen

Commander 3 Joystick Interface [Acorn Electron]

Commander 3
Commander 3

Für deutsch Computeranwender war der Acorn Electron schon eine Exot, war er doch eher auf der britischen Insel erfolgreich. Die Spiele die es für diesen Rechner gab, wurden eher mit der Tastatur gesteuert. Daher ist dieses Joystick-Interface eigentlich recht selten zu bekommen.
Diese Erweiterung für den Electron dürfte im Jahr 1984 auf den Markt gekommen sein. Ich konnte sie bei SellMyRetro in England ersteigern. Der Hersteller war die Firma Bud Computers, über die ich sonst nichts in Erfahrung bringen konnte.

Auf der Rückseite der Verpackung ist zu lesen:
Rette deine Tastatur und hab mehr Freude an deinen Spielen mit dem „Commander 3“ Joystick Interface von Bud Computers. Weiterlesen

Acorn Electron [Acorn]

Acorn Electron
Acorn Electron

Der Electron wurde als kleiner Bruder des BBC Micro entworfen, um dem Sinclair ZX Spectrum Konkurrenz zu machen. Veröffentlicht wurde der Rechner im August 1983. Für kurze Zeit war er der am meisten verkaufte Computer in England. Meinen Rechner verdanke ich einer großzügigen Spende von Sebastian Braunert, der auch Spiele für den Sinclair ZX Spectrum und den Amstrad CPC entwickelt. Der Rechner kam zusammen mit dem GoSCD, einer SD-Kartenlösung für den Electron und dem Original-Handbuch bei mir an. Vielen Dank! Das hat mich darin bestärkt mich mehr mit den Rechnern von Acorn zu beschäftigen

Ziel von Acorn war es, einen Rechner zu entwickeln, der bessere Grafik bot als der Spectrum von Sinclair, dabei aber kompatibel zu seinem großen Bruder BBC Micro bleibt. Dieses Ziel sollte durch die Entwicklung einer ULA (Uncommitted Logic Array) erreicht werden. Damit konnten 90% der 100 Chips des Micro eingespart und dadurch auch die Kosten für den Rechner verringert werden. Dabei gab es aber Rückschläge und die geplante Auslieferung des Rechners an Kunden musste verschoben werden. Weiterlesen