Sorceress [Sinclair ZX Spectrum]

Sorceress - Startscreen

Sorceress – Startscreen

Sorceress
Autor: Payndz
Jahr: 2017
Rechner: Sinclair ZX Spectrum
Download:

Sorceress (35.2 KiB)

Eine neues Spiel von Payndz, dem Autor von Cybermania! Das neue Spiel – SORCERESS – ist ein „Höhlen-Shooter“/Adventure. Wie Payndz selbst sagt, war die Entwicklung ein Tortur, da er dreimal neu mit der Entwicklung starten musste da AGD neben anderen Problemen auch zu wenig Speicher hatte. Zum Glück hatte er aber immer eine Sicherung zur Verfügung und konnte es so schließlich fertigstellen.

Story/Spiel
Die Zauberin muss ihren Liebsten vor dem teuflischen Nekromanten retten. Finde die Schlüssel zum Öffnen der Barrieren und schieße auf die Untoten mit magischen Bolzen.


Omelettes for breakfast [Sinclair ZX Spectrum]

Omelettes For Breakfast - Startscreen

Startscreen

Omelettes for breakfast
Autor: Gabriele Amore
Jahr: 2017
Rechner: Sinclair ZX Spectrum
Download: 

Omeletts for Breakfast (20.1 KiB)

Ein kleines Arcade Spiel (nur 7 Bildschirme/Level) von Gabriele Amore im Stil der Coin Op’s aus den 80ern (mit einer kleinen Hommage an Poyan und Popey in einigen der Bildschirme). Erstellt mit Hilfe von AGD (Jonathan Cauldwell) und AGDmusiczer (David Saphier).

Es ist dunkel in der Burg und du musst ein paar delikate Omeletts für das Frühstück seiner Majestät vorbereiten unter Verwendung einiger Eier exotischer Vögel….Hüte dich vor dem neidischen Küchen-Roboter und den gemeinen Küchenhelfern.


MB02 – Geschichte/Daten [Sinclair ZX Spectrum]

MB02+ IDE

MB02+ IDE

Das MB02 Interface den „heiligen Gral“ zu nennen wäre wohl etwas übertrieben, dürfte aber eines der besten sein, die jemals für den Spectrum entwickelt wurden. Leider nicht mehr offiziell käuflich zu erwerben, habe ich nach einer Voranmeldung im Jahr 2014,  im Oktober 2015 letztendlich eines der letzten Exemplare erhalten, die noch von Ingo Truppel persönlich gebaut wurden.

Erst aber noch etwas zur Geschichte des MB02/MB02+

Das MB02 wurde ursprünglich von MDV (Boert Letko) und Busysoft (Slavomir Labsky) entwickelt – daher auch der Name: [M]DV + [B]USY – 02 war eine Version des Systems. Die tschechische Firma 8BC hat das Schema und das Betriebssystem von den beiden erworben und angefangen das MB-02+ (die „Plus“ Version hatte einige gute Verbesserungen gegenüber dem Prototyp) zu bauen. Das MB02+ war ein professionelles, wenn auch handgemachtes Produkt. Es wurde zwischen 1995 und 2003 verkauft – ca. 70 Stück. In Deutschland übernahm Sintech den Vertrieb.


Spudster’s Revenge [Vectrex]

 

Spudster's Revenge

Spudster’s Revenge

Spudster’s Revenge
Autor: Gauze Soft
Jahr: 2017
System: Vectrex
Bezugsquelle: Shop

Dieses Spiel hat eine lange „Geschichte“ hinter sich. Nach dem Start der Entwicklung im Jahr 2001 wurde die Programmiersprache von „C“ nach „ASM“ verändert und dann wieder für 10 Jahre liegen gelassen. Im Jahr 2017 wurde es endlich veröffentlicht – zuerst in einer „Developer Version“. Dies waren 14 Stück mit farbigen Cover, und einer Verpackung. Leider kamen nur andere Entwickler in den „Genuss“ dieser Version.
Ich habe dann eine Cartridge der ersten „Bargain Edition“ erhalten – Nummer 16 von 21 Stück. Dabei gab es aber auch nur die nackte Cartridge nichts.


Left Behind [Sinclair ZX Spectrum]

Left Behind
Autor: Dave Hughes (R-Tape)
Jahr: 2017
Rechner: Sinclair ZX Spectrum
Download: Spectrum Computing

Left Behind - Ladescreen

Left Behind – Ladescreen

Dieses Spiel basiert lose auf dem Buch/Film „The Martian“ – „Der Marsianer“ und ist Beitrag zum Wettbewerb „ZX-DEV Conversions„. Bei Left Behind handelt es sich um Plattform-Spiel mit acht Level.
Entwickelt wurde es mit dem Plattform Game Designer. Da dieser aber nicht ganz die Anforderungen des Autors erfüllt hat, wurden ein paar Änderungen am PGD vorgenommen: die Kollisionsabfrage ist nun einfacher, ein Intro und ein Game-Over sind möglich, ein Glückwunsch-Bildschirm, unendliche Leben können aktiviert werden und die Tasten sind definierbar.


Renovierung – Konsolenzimmer

Vielleicht ist es ja dem einen oder anderen aufgefallen, das ich in den vergangenen Wochen etwas ruhiger war, was neue Artikel betrifft. Ich hatte mich an die Arbeit gemacht einen zweiten Raum vernünftig für mein Hobby nutzbar zu machen. Ziel war in erster Linie der Heimcomputerbereich von den Konsolen-/Handhelds räumlich etwas abzugrenzen. Zum Glück habe ich gleich nebenan einen Raum der eigentlich das Zimmer meines Bruders/Gästezimmer ist.
Leider war dieser Raum kaum mehr bewohnbar, da der damals verwendete Teppichboden fast komplett zu Staub zerfallen war. Also gab es folgende Aufgabenstellung:
– Möbel entsorgen/ausräumen
– Kleidung und andere „Altlasten“ sortieren und entsorgen
– Teppichboden komplett entfernen
– Wände neu streichen
– neuen Vinylboden verlegen
– einräumen

Da ich nicht immer der große Freund davon bin alte Sachen zu entsorgen, sind entgegen meiner ursprünglichen Idee am Ende doch wieder ein paar alte Möbel zum Einsatz gekommen, die sich nun doch ganz gut einfügen. An die Wände kommen noch Bilder und das Sofa vor der Konsolenecke fehlt noch. Evt. noch eine LED-Beleuchtung hinter die Konsolen.

Ich habe die Erfahrung gemacht dass solche Räume immer wieder dem Wandel unterliegen 🙂 Als nächstes ist dann das Zimmer mit den Heimcomputern dran. Da fehlt noch ein Schrank und der eine oder andere Schreibtisch……

Hier eine kurze Bilderstrecke von den einzelnen Schritten und am Schluss der aktuelle Stand

Zimmer im Originalzustand


Nintendo 64 [Nintendo]

Nintendo 64

Nintendo 64

Konsolenzeit auf Jungsis Corner – dieses Mal wieder ein Flohmarktfund. Da mir das Nintendo 64 noch in der Sammlung fehlte konnte ich nicht nein sagen als dich die arme einsame Konsole in einem Körbchen am Rand eines Standes liegen sah 😉 Mit im Paket war ein Controller und Bomberman 64.

Als „Kind“ der fünften Konsolengeneration erschien die N64 in Europa am 1. März 1997 für ursprünglich 399 DM. Die Hauptkonkurrenten zu dieser Zeit waren vor allem Sony mit der Playstation und Sega’s Saturn. Mit ihrem 64-Bit-Hauptprozessor (der auch für den Namen verantwortlich war), war sie die dritte stationäre Konsole von Nintendo und nach dem Atari Jaguar die zweite Konsole mit 64-Bit. Bei Nintendo beerbte es das NES (Nintendo Entertainment System) und SNES (Super Nintendo Entertainment System).


Galaxy Wars / Space Launcher [Vectrex]

Galaxy Wars_Space Launcher - Schachtel schräg von oben

Galaxy Wars/Space Launcher

Galaxy Wars / Space Launcher
Autor: Chris Malcolm
Jahr: 2016
Vertrieb: Binary Star Software
System: Vectrex
Bezugsquelle:

Binary Star Software bietet mit dieser Veröffentlichung zwei Spiele in einem. Man kann die Level der beiden Spiele abwechselnd spielen oder getrennt voneinander. Die Cartridge wird in einer kleinen Box geliefert, in dem sich das Modul, ein Poster und eine Anleitung befinden. Ein zum Spiel passendes Overlay gibt es nicht. Lt. Chris Malcolm ist das Overlay des Spiels „Vectrexians“ von Kristof Tuts als „Ersatz“ zu empfehlen (das Spiel ist sowieso auch ein „Must have“)


The Big Javi Adventure [Sinclair ZX Spectrum]

Big Javi's Adventure - Ladescreen

Big Javi’s Adventure – Ladescreen

The BIG Javi’s Adventure
Autor: Raul Carrillo (Metsuke)
Jahr: 2017
Rechner: Sinclair ZX Spectrum
Download: Homepage

Dieser Plattformer für den Spectrum wurde mit Hilfe des AGD (Arcade Game Designer) für den Podcast „5×04 of El Mundo del Spectrum“ in Spanien entwickelt.

In diesem Game spielst du als „GRAN“ Javi Ortiz mit der Hilfe von A-Hero um Datenmaterial zu retten, das von Vegatron und seinen Anhängern gestohlen wurde. Du musst 60 Informationen in Form von alten Kassetten, Disketten und ausgedruckten Blättern wieder finden. Dabei solltest du die tödlichen Feinde in den mehr als 30 Bildschirmen vermeiden.


Körting Tele-Multi-Play 825/042 [Retro]

Körting Tele-Multi-Play 825_042

Körting Tele-Multi-Play 825_042

Dieses Gerät hatte eine sehr liebe Arbeitskollegin (Hallo Angy! 🙂 ) auf dem Dachboden gefunden. Da es aus dem Jahr 1977 stammt, ist es in diesem Jahr 40 Jahre alt geworden. Damit passt es fast schon in ein Museum – was mich besonders freut, ist das es nach der langen Zeit immer noch in sehr gutem Zustand ist und sogar die Originalverpackung vorhanden ist.

Auf dem Preisschild ist zu erkennen, das es ursprünglich 149 DM gekostet hat und später auf 99 DM heruntergesetzt wurde.

Da das Gerät noch nicht mit auswechselbaren Spielmodulen arbeitet, ist es eine Konsole der 1. Generation – eine sogenannte Pong-Konsole.


The Adventures Of Jane Jelly – The Treasure Of Zedin [Sinclair ZX Spectrum]

The Adventures of Jane Jelly - Startscreen

The Adventures of Jane Jelly – Startscreen

The Adventures Of Jane Jelly – The Treasure Of Zedin
Autor: Jaime Grilo
Jahr: 2017
Rechner: Sinclair ZX Spectrum 48K/128K
Download: 

Jane Jelly (54.6 KiB)

Dieses Spiel hat sich still und heimlich im AGD-Forum „versteckt“. Damit ist auch klar, dass es mit dem Arcade Game Designer entwickelt wurde.

The Adventures Of Jane Jelly hat als Hauptfigur einen Schatzjäger mit einer recht üppigen Oberweite mit Namen Jane. Sie hat die Aufgabe die Höhlen des Spectrum zu erkunden um den Schatz von Zedin zu finden.


Xmas Card 2016 [Vectrex]

XMAS Cart 2016

XMAS Cart 2016

Xmas Cart 2016
Autor/Vertrieb: Binary Star Software
Jahr: 2016
System: Vectrex

Hier bin ich wirklich richtig spät dran – leider hatte ich vergessen den Artikel zu veröffentlichen – schnell noch bevor evt. eine Xmas Card 2017 erscheint 🙂 …. die traditionelle Xmas Card von Chris Malcolm liegt schon seid Dezemer 2016 auf meinem Tisch. 
Das Spiel ist wieder in der typischen kleinen schwarzen Box mit roter Schleife eingetroffen. Neben der Cartridge gibt es eine kurze Anleitung.
2016 gab es eine Zusammenfassung der Spiele der vergangenen Jahre auf einer einzigen Cartridge


DISCiPLE Interface [Sinclair ZX Spectrum]

Disciple

Disciple

In diesem Artikel will ich mit dem DISCiPLE Interface ein weiteres Disketteninterface für den Sinclair ZX Spectrum vorstellen. Wie auch alle anderen, ist auch dieses Interface heute nicht mehr einfach aufzutreiben. Es wurde 1986 von Miles Gordon Technology (MGT) entwickelt und von Rockfort Product vermarktet. Der Preis lag damals bei 85 Pfund (ohne Laufwerke). Wer meine Artikel schon länger verfolgt, dem wird Miles Gordon Technology ein Begriff sein – von dieser Firma stammt auch das +D Disketteninterface. Das DISCiPLE ist praktisch der Vorgänger – somit ergibt sich dieser zeitliche Ablauf:

1986 DISCiPLE Interface – entwickelt von Miles Gordon Technology – vermarktet von Rockfort Products – System: GDOS – V2, V2b, V3a, v3b, V3d
1988 +D/Plus D (schwarzes Gehäuse) – entwickelt von Miles Gordon Technology
1989 +D/Plus D (beiges Gehäuse) – lizenziert von Datel – System: G+DOS 2a


Circuitry [Sinclair ZX Spectrum]

Circuitry - Ladescreen

Circuitry – Ladescreen

Circuitry
Autor: John Blythe
Jahr: 2017
Rechner: Sinclair ZX Spectrum
Download: Homepage

Die Geschichte
MISSION DATA – Nano Project Epsilon
SecuriCorp steht an vorderster Front in Bezug auf Militär-Technologie. An jenem schicksalhaften Tag gibt es einen großen Hack bei der privat ausgelagerten Firma Revanox! Deren militärische Bio- und AI-Forschungsabteilungen sind abtrünnig geworden! Ein Hacker hat versehentlich eine unkontrollierbare AI und die damit verbundene massive Verwüstung aktiviert.


The Bear Essentials [Commodore 64]

The Bear Essentials - Startscreen

The Bear Essentials – Startscreen

The Bear Essentials
Autor/Publisher: Graham Axten/Pond Software
Jahr: 2016
Rechner: Commodore 64
Download: Homepage – Disk: 15 £ – Tape: 10 £

Endlich schaffe ich es, ein C64 Spiel vorzustellen. In diesem Fall vor allem auch um die tolle Veröffentlichung auf Diskette und Kassette zu würdigen. Der Publisher Pond Software aus Schweden hat dieses Spiel das von Graham Axten programmiert wurde zum (gratis) Download auf der Homepage zur Verfügung gestellt. Ich empfehle aber jedem Fan die Version auf Diskette oder Kassette zu bestellen und somit den Entwickler zu unterstützen. Was gibt es für das Geld (gegenüber dem Download)?


Seto Taisho Special Edition [Sinclair ZX Spectrum]

Seto Taisho Special Edition - Außenhülle

Seto Taisho Special Edition

Im Jahr 2016 hab ich in diesem -> Artikel über das tolle Spiel SETO TAISHO VS YOKAI berichtet. Nun gibt es dazu zwei Neuigkeiten:
1. Veröffentlichung in physischer Form
2. eine Fortsetzung mit Namen „Seto Taisho to KAZAN“

Als erstes nehmen wir uns mal die Lieferung von Monument Microgames vor – der Inhalt:
– zwei Plastikboxen
– Kassette (Seite A: Seto Taisho vs Yokai – normal und Turbo / Seite B: Seto Taisho to KAZAN – normal und Turbo
– eine farbige Anleitung mit 28 Seiten für beide Spiele (!)
– zwei Buttons
– CD-ROM
– Schlüsselanhänger
– Aufkleber
– Game-Card #17
– „Schuber“ – so dass beide Plastikboxen umschlossen sind
Das ist ein Meisterstück, das Graz Richards und sein Label „Monument Microgames“ hier abliefern.

Nun zum zweiten Spiel auf der Kassette


Game Boy Advance [Nintendo]

Game Boy Advance

Game Boy Advance

Nach dem klassischen Game Boy nun ein Sprung zum Game Boy Advance. Den Vorgänger Game Boy Color habe ich noch nicht in der Sammlung. Der GBA ist der erste Handheld von Nintendo der nicht auf der Technik des ursprünglichen Gerätes basiert. Trotz der grundlegenden Änderungen an der Hardware kann das 2001 erschienene Gerät alle Game-Boy-Spiele verarbeiten.

Der Stand der Technik entspricht der eines verbesserten Super Nintendo, hat ein größeres Bild und eine veränderte Form (Quer- statt Hochformat). Auf Kritikpunkte, wie die für größere Hände unpassenden Tasten, die fehlende Entspiegelung und die fehlende Hintergrundbeleuchtung, reagierte Nintendo mit der Entwicklung des stark verbesserten Game Boy Advance SP.

Meine Meinung: das Styling des Gerätes ist ganz ok und liegt auch ordentlich in (meinen) Händen. Der Bildschirm ist aber eine Katastrophe – kaum was zu erkennen….


Break/Space [Sinclair ZX Spectrum]

BreakSpace - Sartscreen

BreakSpace – Sartscreen

Break/Space
Autor: Blerkotron
Jahr: 2017
Rechner: Sinclair ZX Spectrum
Download: Homepage

Break/Space ist ein prozessual generiertes Weltraum-Strategie Spiel für den 48 K ZX Spectrum. Die ursprüngliche Version wurde komplett in BASIC geschrieben, für die Teilnahme an der 2017 ZX Spectrum BASIC Jam. Die neueste Variante wurde aber für eine bessere Spielerfahrung in 100% Maschinensprache kompiliert.

Geschichte
Nach einem Unfall, während dem Test eines experimentellen Warp-Antriebs, findest du dich gestrandet in einer unentdeckten Gebiets des Universum wieder. Deine einzige Chance wieder nach Hause zu gelangen ist es deine vier Warp-Kerne (während des Unfalls abgeworfen) zu regenerieren und dann zu dem Wurmloch zu gelangen das dich hierher gebracht hat um wieder Warp-Geschwindigkeit zur erreichen und zurück zur Erde zu kommen.


Shotgun [Commodore 64]

Shotgun - C64

Shotgun – C64

Shotgun
Autor: Christian Gleisner
Jahr: 2016
System: Commodore 64
Bezugsquelle: Dr. Wuro Industries

Ab und zu trudelt auch mal ein Spiel für den C64 bei mir ein 🙂 Dieses musste ich unterstützen, da es aus Deutschland stammt und etwas ungewöhnlich ist.

Shotgun ist ein Action-Spiel, das in einer Gruppe von bis zu vier Spielern gespielt werden kann.

Du bist also nur wenige Momente davon entfernt, mit deinen Freunden (im Moment sind sie es noch) durch dunkle Korridore zu laufen und versuchst sie zu erschiessen, bevor sie dich erschiessen. Aufgepasst – Waffen und Kugeln sind limitiert und all zu oft findest du dich plötzlich in der Rolle des Gejagten anstatt des Jägers, wieder.


Thunder/Storm [Atari TT]

Thunder/Storm - TOS Chips

Thunder/Storm – TOS Chips

Dieses außerordentlich interessante Projekt habe ich einige Zeit verfolgt und schon bald mein Interesse daran bekundet. Grob beschrieben ist das Thunder-Board ein IDE Interface und das Storm-Board eine Speichererweiterung für den Atari TT.

Thunder
Die Thunder bietet die Möglichkeit IDE Geräte an den TT anzuschließen. Dabei ist es völlig egal ob es sich um eine Festplatte, ein CD-Rom oder eine CF-Karte handelt. Die Erweiterung wird auf den TT-Ram Sockel des Atari TT´s (interner Steckplatz vor dem Netzteil, 96 polige Federleiste) aufgesteckt. Zum Betrieb ist es notwendig, die Thunder mit nur zwei Kabeln zum Mainboard des TT zu verbinden.

Einbau der /Int Signalleitung in einen TT mit PGA-CPU (CPU vorn links im Bereich vor dem Netzteil/unter der Thunder): Widerstand R311 hinten am Rand des Mainboards an der rechten (!) Seite des Widerstands.


Translate »