LAETITIA [Sinclair ZX Spectrum]

Laetitia - Ladebildschirm
Laetitia – Ladebildschirm

Laetitia
Autor: Jamie Grilo
Jahr: 2019
System: Sinclair ZX Spectrum
Download

Der Autor Jamie Grilo ist kein unbekannter was den Sinclair Spectrum betrifft. Mit dem Spiel Laetitia hat er ein Meisterstück abgeliefert. Laetitia berichtet von den Abenteuern und Missgeschicken einer sexy kleinen Hexe, die ihrer Tante helfen muss, einen Zaubertrank herzustellen, der die böse Hexe besiegen kann. Das Besondere an dem Spiel ist auf jeden Fall, dass es aus vier (!) Teilen besteht, wobei jeder Teil den AGD voll ausreizt. Die vier Teile können voneinander unabhängig gespielt werden, wovon aber abzuraten ist da sonst die Story schwer zu verstehen ist.
Der tolle Ladebildschirm wurde von Andy Green erstellt zu dem er durch die Originalzeichnung von Lucy Fidelis inspiriert wurde. Für das Spiel hat Jamie über hundert Screens erstellt!

Geschichte
Wie bereits erwähnt, ist die Hauptfigur die junge und sexy Laetitia, die dem kleinen Dorf Grynnet zu Hilfe kommt, das von einer Hexe namens Grizelda verhext wurde, und das Dorf in ihren Dienst stellt. Nur Runella, eine alte Zauberin, und Ordentur, der weise alte Mann des Dorfes, entkamen dem Fluch, da sie beide im entlegensten Teil von Grynnet lebten und es schafften, sich zu verstecken. Runella ist schon alt, aber auf ihre junge Nichte Laetitia, die Heldin der Geschichte, kann sie sich verlassen. Laetitia hat nicht die Weisheit ihrer Tante, aber sie ist furchtlos und hilfsbereit und zögert nicht, zu helfen.

Da sie weiß, dass ihre Nichte noch nicht in der Lage ist, sich Grizelda zu stellen, konsultiert Runella ihr altes Buch der Tränke und findet dabei einen, der Laetitias Kräfte erheblich steigert, sodass sie damit Grizelda besiegen kann. So muss Laetitia in den ersten drei Teilen die notwendigen Zutaten für den Zaubertrank zusammensuchen, wobei sie immer auf die Hilfe des weisen alten Mannes zählen kann. Im letzten Teil wird Laetitia in ihrer Festung gegen Grizelda antreten, wobei die Handlung etwas anders ist als in den vorherigen Teilen.

Hinweis: Obwohl die Tante der Zauberin und der weise alte Mann während des gesamten Spiels sehr nützliche Tipps geben, sollten nicht darauf verzichtet werden, die vollständige Anleitung für jeden Teil zu lesen. Andernfalls kann es passieren, dass der Spieler feststeckt ohne zu wissen, was zu tun ist. Neben den Informationen über die zu beschaffenden Zutaten und die Orte, an denen sie sich befinden, wird auch die Reihenfolge angegeben, in der die Gegenstände zu beschaffen sind oder ob gewissen Aktionen nötig sind. Im Gegensatz zu einigen anderen Spielen von Jaime ist Laetitia kein „schnelles“ Spiel, sondern ein Arcade-Abenteuer, mit Objekten, die man erhalten muss, bevor man zu anderen Teilen des Szenarios weitergeht, mit Hebeln, die manipuliert werden müssen, und mit einer Reihe anderer Elemente, die für diese Art von Spiel üblich sind.

In einigen Bildschirmen ist ein gutes Auge wichtig damit die für die Tante wichtigen Zutaten nicht übersehen werden. Dazu gibt es manchmal böse bzw. falsche Zutaten die Laetitia nicht helfen und ihr Energie abziehen.

Laetitia - Screen
Laetitia – Screen

Die kleine Hexe hat aber auch ein paar Tricks auf Lager wie auf einem Besen zu fliegen (außer in Höhlen) oder große Sprünge zu machen. Natürlich beherrscht sie auch Zaubersprüchen die aber nur auf bestimmte Gegner eine Auswirkung haben.  Fledermäuse und fleischfressende Pflanzen können für einige Sekunden bewegungsunfähig gemacht werden.

Das Szenario besteht aus zwei Teilen. So befindet sich an der Oberfläche der Wald, die Tante, der weise alte Mann und die Hütten die den Zugang zu den Höhlen ermöglichen. Für die Hütten wird jeweils ein Schlüssel benötigt der vom alten Mann nach erledigung der Aufgaben bereitgestellt wird. In den Höhlen sind die von der Tange geforderten Zutaten zu finden bzw. andere Gegenstände für den alten Mann. 

Steuerung
Sinclair-/Kempston-Joystick, Tastatur

Tastaturbelegung
Q – oben/Haus, Höhle oder Raum verlassen
A – unten/Haus, Höhle oder Raum betreten
O – links
P – rechts
M – magischen Spruch abfeuern
SPACE – springen
H – Pause
springen + oben = höher springen

Im Pausen-Modus: unten = Spiel verlassen

Fazit
Laetitia ist sehr abwechslungsreich was bei AGD-Spielen nicht immer gegeben ist. Neben dem Schwierigkeitsgrad hat sich auch der grafische Aspekt in diesem Spiel von Jamie verbessert. Die Szenarien sind recht fantasievoll, die Sprites sind jetzt aber besser gestaltet als in seinen früheren Werken. Die Musik von Flox Fluffy mit mehreren Melodien kann das hohe Niveau des Spiels halten.

Walkthrough von RZX Archive