Dragons Lair [Sinclair ZX81]

Dragons Lair ZX81
Dragons Lair ZX81

Du kennst Dragons Lair nicht? Wenigstens der Name sollte bekannt sein 🙂 Wenn nicht, hast du vermutlich 1983 im Winterschlaf verbracht oder warst noch nicht auf der Welt 🙂
Das Spiel erschien 1983, wurde von der Firma Cinematronics entwickelt und verwendete als eines der ersten Spiele eine Laserdisc. Im Grunde war es ein interaktiver Zeichentrickfilm, der von Disney Zeichner Don Bluth gezeichnet wurde. Der Spieler bewegt dabei kein Sprite über den Bildschirm, sondern kontrollierte eine Spielfigur in dem Trickfilm.
Die Story ist schnell erzählt: Ritter Dirk muss Prinzessin Daphne aus der Gewalt des Drachen Singe retten. Dabei muss er in den Drachenhort, der sich in einer Burg befindet eindringen, Fallen und Gegner überwinden und schließlich den Drachen bezwingen.

Anfang des Jahres 2015 überraschte Jim Bagley mit einer Demo des Spiels für den Sinclair ZX81 und veröffentlichte diese Version als Komplettversion im Mai des Jahres. Diese Version gab es anschließend über SellMyRetro auf SD Karte zu kaufen. Diese hat ein gedrucktes Dragon’s Lair Etikett und ist zur Verwendung mit dem ZXpand Interface. Das dazu nötige Firmwareupdate befindet sich ebenfalls auf dem Medium.

Noch dazu ist die Version von Digital Leisure offiziell genehmigt.

Es ist schon ziemlich erstaunlich was mit dem guten alten ZX81 immer wieder möglich ist 🙂

Firmwareupdate
Um in den Genuß des Spiels zu kommen, ist ein Firwareupdate für das ZXpand Interface nötigt.
Auf meinem ZXpand war noch die Firmware Version 2.2 – damit hat das Update nicht so funktioniert wie in der Dragon’s Lair Anleitung beschrieben. (Karte einlegen und beim Einschalten „Shift“ gedrückt halten). Ich konnte das Update durchführen wie im Kapitel „Firmware Updates“ des ZXpand Handbuch beschrieben ist – extra Karte mit FAT formatiert, Firmwaredatei draufkopiert und ZX81 eingeschaltet – nach ein paar Sekunden ist das Update fertig und der Rechner meldet sich mit ZXPAND 2.5 „DRAGON“ 🙂

Hier ein Bericht meines „Kollegen“ Vectrex Rolli auf seinem Youtube-Channel