Kategorie: Retro

…alles zu meinen alten Computern

Retro: ZX Spectrum – Interface 1bis – Teil 3

Interface 1bis
Interface 1bis

Weiter geht’s in der Artikelreihe rund um das Interface 1bis – das Thema von heute:

Verbindung mit einem Server

Eines der Highlights des Interface 1bis ist die Verbindung per USB-Kabel mit einem Windows-Rechner. Dafür werden 3 Sachen benötigt:

  • ein passendes USB-Kabel (auf der Interface-Seite muss es ein Mini-USB-Stecker sein)
  • ein Treiber: IF1bis.inf (auf der Homepage des Projekts zu finden)
  • das „Server“-Programm: ZXS32.exe (ebenfalls auf der Homepage zu finden)

Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spieletest: Ossuary

Sinclair Spectrum Ossuary
Sinclair Spectrum Ossuary

Nun gibt es auch den ersten Spieletest für den Sinclair ZX Spectrum. Ich bin einfach der Meinung, dass man den vielen Enthusiasten, die so viel Mühe in die Entwicklung von neuen Spielen für alte Rechner stecken eine möglichst große Plattform bieten. Daher werde ich ab sofort die neuesten Spiele hier vorstellen und auch immer wieder „Perlen“ der letzten Jahre ausgraben und ein „Review“ machen.

Beginnen möchte ich mit einem Spiel für den ZX Spectrum: Ossuary
Jahr: 2013
Autor: Cyningstan
Homepage: Ossuary
Download: Jungsi Corner – Ossuary
Das Spiel läuft auf allen Systeme ab 16K!

Weiterlesen

Retro: ZX Spectrum – Interface 1bis – Teil 2

Interface 1bis
Interface 1bis

Nun zu Teil 2 der Artikelreihe rund um das Interface 1bis. Diese Mal lautete das Thema:

Benutzung der SD-Karte

Die SD-Karte sollte im ausgeschalteten Zustand eingelegt werden. Wenn die Karte erkannt wurde, leuchtet nach dem Einschalten das C LED.
Im Gegensatz zu anderen Lösung bei den Speccys, kann diese SD-Karte nicht einfach am PC befüllt werden!

Weiterlesen

Retro: Commodore – C64SD V2.0 Infinity

C64SD V2.0 INFINITY komplett
C64SD V2.0 INFINITY

Nun ist auch die erste Erweiterung für den C64 eingetroffen – ein SD-Karten-Leser!
Nachdem ich diese Geräte in einigen Varianten für die Sinclair und Atari Rechner habe. Beim C64 wird damit in erster Linie ein Diskettenlaufwerk emuliert (1541). Nach einiger Recherche (und weil ich nicht selbst löten wollte) habe ich mich für die C64SD V2.0 Infinity von Manosoft aus Italien entschieden. Das Gerät ist in ein schönes Gehäuse verpackt und der Kassetten- und der Floppyanschluss sind durchgeschliffen, so das ohne Probleme weitere Geräte angeschlossen werden können. Die beiliegende Bedienungsanleitung ist in englischer und italienischer Sprache und für den ersten Start völlig ausreichend. Auf der Homepage von Manosoft kann man sich ein Image herunterladen mit dem gleich gestartet werden kann – einfach am PC auf die SD-Karte kopieren, einlegen und loslegen.

Weiterlesen

Retro: ZX Spectrum – Interface 1bis – Teil 1

Interface 1bis
Interface 1bis

Willkommen zum ersten Teil der Reihe zum Interface 1bis! Da die Möglichkeiten sehr umfangreich sind, habe ich mich entschlossen daraus mehrere Artikel zu machen. Hier nun also der erste Teil:

Anschluss und weitere Hinweise (Bedeutung der LED’s)

Der Anschluss ist wie bei allen Erweiterungen: Interface hinten am Spectrum anschließen – natürlich nur im ausgeschalteten Zustand. Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX81 – Spieletest – Space Invaders 16K

Space InvadersHier mein nächste kleiner Spieletest – wieder für den ZX81.
Dieses Mal ist es ein Remake des alten aber immer noch guten Titel „Space Invaders„.
Spiele Author: Brian Lewis
Voraussetzungen: ZX81 mit 16KB Ram
Download: Perfectly Normal Site
Ob es auch mit Joystick auf dem ZXpand-AY funktioniert kann ich noch nicht sagen, da das Modul im Moment nicht zu bekommen ist.

Die Steuerung ist genau so simpel wie das Spiel selbst:
5 = links
8 = rechts
Leertaste = Feuer

Man muss einfach die angreifenden Raumschiffe abschießen ohne selbst getroffen zu werden, währen diese immer näher kommen und dabei auch immer schneller werden.
Der Schwierigkeitsgrad steigert sich schnell und ich habe die erste Angreiferwelle mit meinen 3 Schiffen noch nicht überstanden 😉 Highscore: 600 😉

Space Invaders InGame
Space Invaders InGame

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Interface 1bis

Interface 1bis
Interface 1bis

Nach längerer Wartezeit – bedingt durch den Deutschen Zoll – ist wieder mal ein feines Stück Hardware bei mir eingetroffen: das Interface 1bis. Die kleine Platine wurde in Südafrika entwickelt und gebaut. Hier eine kurze Beschreibung um welche Möglichkeiten das Interface 1bis den Spectrum erweitert:

  • Joystick-Anschluss ( Kempston kompatibel)
  • Mouse-Anschluss (Kempston-Maus kompatibel)
  • micro SD-Karten Interface
  • USB-Anschluss (zur Verbindung mit einem Windows-Rechner der als Server verwendet werden kann)
  • der Befehlssatz ist kompatibel zum Interface 1

Das Interface kostet 46 € (inkl. Porto) – der Deutsche Zoll verlangt nochmal 19 % MwSt. Mit dabei ist eine Batterie und eine 4 GB SDHC Karte. Weiterlesen

Retro: neu eingetroffen – Commodore 64

Commodore 64
Commodore 64

Eigentlich war ich früher ja nie der große Commodore 64 Fan – ich war schon immer auf der Sinclair/Atari-Schiene. In meinem Freundeskreis war aber von Commodore vieles vertreten – der C64, der 116er, der C128 und später auch der Amiga. Ich denke zur Geschichte des 64er muss ich wohl nicht mehr viel sagen – das wurde schon oft genug geschrieben 😉

Weiterlesen

Retro: Neu eingetroffen – Sinclair Spectrum +2

 Spectrum-+2

Spectrum-+2

Langsam aber sicher wird die Sammlung der Sinclair-Computer komplett. Nun ist auch ein Sinclair Spectrum +2 eingetroffen.

Der +2 war der erste Spectrum von Armstrad, der kurz nach dem Kauf des Spectrum-Bereichs und der Marke Sinclair 1986 auf den Markt kam. Der Rechner hatte ein komplett neues graues Gehäuse, eine gefederte Tastatur, Dual-Joystick Ports und einen eingebauten Kassettenrekorder mit dem Beinamen „Datakorder“ (wie beim Armstrad CPC 464) bekommen, war aber in den meisten Punkten identisch mit dem ZX Spectrum 128. Weiterlesen

Retro: Sinclair Spectrum – Spectranet – boot.zx

Spectranet 4 miniJetzt wird sich mancher denken „Jetzt spinnt er komplett“ 😉 Was will er nun…..Da mich das Netzwerkinterface für den Sinclair Spectrum doch ziemlich fasziniert, wollte ich meinen eigenen kleinen Spiele-Server für den ZX Spectrum mit meinem eigenen Menü ausstatten.
Da ich aber schon fast 30 Jahre nicht mehr auf dem Spectrum programmiert hatte, habe ich mir das Menüprogramm des Spectranet-Entwicklers als Vorlage geschnappt und einige Stunden damit verbracht es zu „übersetzen“.
Bei den Tests bin ich auf den schon beschrieben „Bug“ gestoßen, der zu dem Firmware-Update auf R544 führte 😉
Nun zum Aufbau des Servers:

  • boot.zx – das Menüprogramm
  • games.lst – die Listen mit den Dateien in jedem Verzeichnis
  • (games.w – das Programm das die jeweilige Liste erstellt)
  • (*.h – die Programme um die Hilfedateien zu erstellen)

Weiterlesen

Retro – neue Musik aus „alten Kisten“ :-)

ym_digital2_front_miniWieder mal bin ich auf erstaunlich gute Musik aus den alten Computern gestoßen. Das Duo YM-Digital hat nach zwei Jahren Pause sein zweites „Album“ veröffentlicht.
YM-Digital sind: YERZMYEY und FACTOR6
Die dafür verwendeten Computer sind:
Atari 520 ST, 4Mb Speicher
Atari 520 ST+, 1Mb Speicher
Beide verwenden den Soundchip YM2149

Der Bonus-Track wurde mit einem Atari STE (8 Kanal DMA Chip) aufgenommen.

Folgende Software wurde eingesetzt:
ProTracker ST 2.1
Hex-Tracker 0.844
DigiComposer 1.0
YM 50kHz Module Player

Das zweite Album mit 14 Titeln gibt es – ebenso wie das erste Album und eine Beschreibung der Software/Hardware – hier:
YM-Digital

YM-Digital - White Mouse Ate A Cat
YM-Digital – White Mouse Ate A Cat

Retro: Atari ST – USB-Maus am NetUSBee

NetUSBee
NetUSBee

Durch Zufall bin ich in einem Atari-Forum über einen alten Thread zum Thema NetUSBee gestolpert. Das NetUSBee bietet ja neben einem Ethernetanschluss der tadellos funktioniert auch noch zwei USB-Anschlüsse. Seid ich diese Erweiterung habe, hatte ich mich nie mit den USB-Anschlüssen beschäftigt, da ich geglaubt hatte, dass die Treiber nicht fertig geworden sind.
Da habe ich mich getäuscht! Der verfügbare Treiber hat zwar nur die Version 0.9 funktioniert aber ohne Probleme zusammen mit meiner USB-Maus von IBM. Die Installation ist sehr einfach: UMouse

  • die ZIP-Datei entpacken
  • das Programm UMOUSE.PRG in den Autostart-Ordner kopieren (sollte am Besten als letztes gestartet werden)
  • fertig 😉

Weiterlesen

Retro: Sinclair Spectrum – Spectranet – TNFS-Server

Spectranet
Spectranet

Wie man einen der öffentlich zugänglichen Server anbindet hatte ich ja schon beschrieben. Es ist aber sicher auch interessant einen eigenen TNFS-Server laufen zu lassen, der auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten ist.
Als erstes benötigt man die Software für den TNFS-Server. Diese bekommt man auf den Seiten des Spectranet Enwicklers: Download
Diese Beschreibung ist erst Mal für die Windows-Version!

  • Software entpacken – (z.B. in einen neuen Ordner – G:\TNFS\)
  • einen Ordner anlegen in dem die Spiele und Software für den Spectrum liegen soll (z.B. G:\Speccy\)
  • ein paar Dateien zum Testen in den Ordner kopieren (Achtung: TZX geht nicht)
  • in Windows auf -> Start -> Ausführen und in der Zeile „Öffnen“ folgendes eingeben und Enter drücken:

G:\tnfsd\tnfsd.exe „g:\speccy“

TNFS Server starten
TNFS Server starten

 

Danach erscheint einfach ein schwarzes Fenster – schon läuft der Server.
Nun muss man nur noch einfach den Spectrum mit dem Spectranet starten und den Server mounten:

%mount 0,"IP des Servers"
TNFS-Server läuft und der Spectrum hat sich verbunden.
TNFS-Server läuft und der Spectrum hat sich verbunden.

Danach kann man sich schon austoben und sich eine eigene Sammlung an Spielen zusammenstellen.
Will man den Server auch für andere zugängliche machen gibt man einfach den Port 16384 am Router frei und leitet ihn auf den Rechner weiter auf dem der Server läuft.

Divide 2k11 [Sinclair ZX Spectrum]

DivIDE2k11
DivIDE2k11

Das DivIDE ist ein ATA (IDE) Interface. Das bedeutet das man  mit dem Divide 2k11 CF-Karten ohne Adapter benutzen kann. Die Idee hinter diesem Gerät ist sehr einfach – Plug and Play – und genau das ist es.

Das Divide 2k11 ist eine Weiterentwicklung des DivIDEdurch Lotharek:
• Die Platine wurde um die Hälfte verkleinert, aufgrund der weniger verwendeten Bauteile
• ein CF-Adapter ist nicht mehr erforderlich, da der Kartenslot direkt auf die Platine montiert wurde.
• neue Hardwaretechnologie
• 100% kompatibel zum DivIDE

Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX 81 – Spieletest – Jim Bagley’s ZX81 Racing

Jim Bagley's ZX81 Racing_1_mini
Jim Bagley’s ZX81 Racing

Ab sofort werde ich auch immer wieder Spiele für die alten Computer vorstellen. Da auch hier immer wieder neues produziert wird und man sich hier nicht immer die alten Klassiker stürzen muss.
Den Anfang macht ein neues Spiel für den SinclairZX81: Jim Bagley’s ZX81 Racing

  • Spiele Author: Jim Bagley
  • Voraussetzungen: ZX81 mit 16KB Ram + WRX Hires

Es sollte auf dem ZXpand laufen – wer das ZXpand-AY hat sollte auch den Joystick nutzen können.

Ich habe das Spiel mit dem Emulator SPUD81 getestet. Das Spiel ist zu erhalten wenn man sich hier im Forum anmeldet: Sinclair ZX80/ZX81 Forum

Weiterlesen

Retro: neu eingetroffen – Sinclair ZX Spectrum 128K

Sinclair Spectrum 128KNun hat sich meine Sammlung um ein weiteres „Schmuckstück“ erweitert: den Sinclair ZX Spectrum 128K. Ich hatte das Glück einen in England zu finden der aussieht als käme er gerade aus der Fabrik. Zusammen mit dem Netzteil, der Anleitung, zwei 128K Kassetten und den Kabeln für den Kassettenrekorder-Anschluss. Vom Vorbesitzer hatte er noch eine neue Tastaturmembran spendiert bekommen.

Äußerlich ist er vom Spectrum+ kaum zu unterscheiden. Das wichtigste Merkmal ist wohl der Kühlkörper auf der rechten Seite – daher kommt auch der Spitzname „Toast Rack“ – Toastständer 😉 (Es passen aber keine Toasts in die Rippen – ehrlich 🙂 )

Weiterlesen

Retro: Atari ST – Datenübertragung per Kabel

Atari 1040 STFMWenn man nicht die Möglichkeit hat Daten per SD-Karte oder Netzwerk auf einen Atari zu übertragen z.B. bei einer frischen Installation, bietet sich eine zwar nicht zu schnelle aber relativ problemlose Möglichkeit an, die wichtigsten Programme ohne Disketten zu übertragen.
Das wird benötigt:

  • einen Laptop/PC mit serieller Schnittstelle (ich verwende einen alten IBM-Laptop mit Windows 95)
  • ein Terminal-Programm (es reicht das in Windows 95 integrierte Hyperterminal völlig aus)
  • ein Nullmodem-Kabel – ich verwende eines von Vivanco (CK88/3)

Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spectranet Firmware-Update

Spectranet
Spectranet

Es gibt ein kleines Firmwareupdate für das Spectranet. Hintergrund war, dass ich beim Versuch mich etwas mit der Programmierung zu beschäftigen darauf gestoßen bin das etwas mit den Streams nicht in Ordnung war.
Ich wollte mit folgenden Befehl eine Datei zum Schreiben öffnen:

%fopen #4, "test.txt","w"

Darauf habe ich immer eine Fehlermeldung erhalten:

Error opening file, 0:1

Zuerst dachte ich, ich mache etwas falsch – als ich daraufhin im WOS-Forum nachgefragt hatte, hatte mir einer der Programmierer mitgeteilt, das ich wohl recht habe. Am nächsten Tag gab es schon ein neues Modul für die Streams zum Testen. Das Modul war leicht zu installieren und der Test erfolgreich. Schon hat der obige Befehl wie beabsichtigt funktioniert.
Inzwischen wurde das Modul auch schon vom Spectranet-Entwickler in die Firmware des Spectranet integriert und zur Verfügung gestellt. Nun steht dem weiteren Programmieren nichts mehr im Weg. 🙂

Hier noch kurz die Änderungen und eine Anleitung zum Update der Firmware:

Changes:
Streams module: Incorrect flags being set when creating a file (thanks Guesser)
Streams module: Now ensures a sane file mode is set when creating a file
Snapshot manager: No longer makes snapshots world writable when creating them (oops) on fileservers with POSIX permissions

How to update your firmware:

%mount 0, "vexed4.alioth.net"
%load ""

Choose „A..Firmware check/Update“

Retro: neu eingetroffen – Sinclair Spectrum 48K Plus mit Zubehör

Wieder ein Baustein mehr in meiner Sammlung: der ZX Spectrum 48K Plus – im Prinzip das gleiche Gerät wie der normale ZX Spectrum 48k nur hat dieser eine „normale“ Tastatur.
Hier gibt es keine Gummitasten mehr, Spectrum +48 minisondern richtige Plastik tasten. Dadurch hat der „Plus“ auch mehr Tasten als die erste Version des Spectrum. Auf der linken Seite wurde ein Reset-Schalter hinzugefügt. Er wurde so konzipiert das sämtliche Hardware kompatibel blieb.

Weiterlesen

Retro: Sinclair ZX81 – ZXpand Commander

ZXpand
ZXpand

Das ZXpand (SD-Karten Interface für den Sinclair ZX81) hatte ich ja schon in einem früheren Artikel vorgestellt. Die Navigation auf der Karte ist ganz ok, aber es geht noch einfacher: mit dem ZXpand Commander! Das Programm ist im Englischen ZX80/81-Forum erhältlich: Sinclair ZX-World

!! Das „One Sheet Manual“ für das ZXpand und den ZXpand Commander ist fertig – damit hat man auf einer DINA4-Seite alles im Überblick: ZXpand One Sheet Manual
Weiterlesen