Sega Master System II [Sega]

Sega Master System II
Sega Master System II

Das Sega Master System II will ich zur Vervollständigung erwähnen da ich das ursprüngliche Master System bereits in einem anderen Artikel vorgestellt hatte -> Sega Master System. Das Master System II habe ich zusammen mit ein paar Spielen erworben.

Sega hatte die U.S-Rechte für das Master System 1987 an Tonka abgetreten. Der Grund dafür war, dass Nintendo zu dem Zeitpunkt 87% des Marktes beherrschte und Sega der Meinung war, dass Tonka die Konsole besser vermarkten könnte, während sich Sega selbst auf den europäischen Markt konzentrieren wollte. Leider scheiterte auch Tonka an dem Vorhaben wofür einer der Gründe war, dass Nintendo es Entwicklern nicht erlaubte Spiele auch für andere System zu entwickeln.
1990 kam dann der Nachfolger, das Sega Genesis (Mega Drive) auf den Markt und Sega kaufte die Rechte am Master System wieder von Tonka zurück.
Bei dem Gerät handelt es sich um eine neu gestaltete Version der ursprünglichen Konsole. Das Ziel war eine günstigere Konsole was durch den Verzicht auf den Schacht für die Sega Cards, die Reset-Taste, die Power-LED und den RGB-Anschluss erreicht wurde. Es blieb der Modulschacht, die Pausentaste und der Ein-/Ausschalter. Das Master System II erschien weltweit mit Ausnahme Japans und Korea.

Die Käufer interessierten sich aber nicht für die veraltete Technik und Sega nahm 1992 die Konsole wieder vom Markt bis auf Europa wo sie noch bis zum Start des Sega Saturn 1996 vertrieben wurde.

Im Master System II war das Spiel „Alex Kidd in Miracle World“ oder „Sonic The Hedgehog“ integriert.