Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spieletest: FunkyFungus

FunkyFungus
FunkyFungus

Bei den Spielen für die Sinclair Plattform geht es Schlag auf Schlag – schon wieder ist ein neues Spiel erschienen für den Sinclair ZX Spectrum:

FunkyFungus
Jahr: 2013
Autor: Alessandro Grussu
Download: FunkyFungus
Das Spiel ist wegen seines Umfangs nur für den ZX Spectrum mit 128K verfügbar (128K/+2/+2A/B und +3)

Sehr positiv ist, das das Spiel gleichzeitig in vielen verschiedenen Formaten und Sprachen verfügbar ist – DSK/TAP/TRD/TZX – Italienisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch. Das Handbuch enthält auch Anleitungen in den entsprechenden Sprachen.

Geschichte:
In dem Spiel geht es um das böse Wesen Seto Taisho, das die Welt erobern will und auf seinem Weg zum Fungiland eine Menge seltsamer Kreaturen um sich geschart hat. Im Fungiland gibt es eine Verteidigungswaffe: die rotierenden Sterne – da diese lange nicht benötigt wurden ist nur einer in der Lage sie zu benutzen: Funky Fungus!
Er ist der momentane „Meister des Weges“!
Nun müsst Ihr Funky Fungus bei seinem Kampf auf ingsesamt 41 Screens begleiten. Dabei begegnen Euch insgesamt 8 verschiedene Gegner. Diesen müsst ihr ausweichen. Wenn ihr einen Stern aufgenommen habt, können die Gegner vernichtet werden und es geht weiter zum nächsten Screen. Manchmal hinterlassen Gegner auch Gegenstände wenn sie vernichtet wurden: Super Ladung, Sanduhr, Springendes Pilzchen, Lachender Schädel. Neben den fiesen Gegnern müsst Ihr auch noch mit der Zeit zurechtkommen 🙂

Die Screens sind in vier Welten und 10 Ebenen eingeteilt. Wenn alle Leben verloren sind, kann man dreimal das Spiel fortsetzen und muss dabei bei der jeweils ersten Ebene der entsprechenden Welt beginnen.

FunkyFungus
FunkyFungus

Fazit:
Ein schönes Jump & Run Spiel mit viel Liebe zum Detail und auf hohem Niveau. Es gibt Artisten an der Tastatur und dem Joystick die das Spiel an einem Tag gemeistert haben sollen 🙂 Ich habe allein für den ersten Level schon 30 Minuten benötigt! Früher waren alle Spiele auf diesem Schwierigkeitsgrad – da hatte man nicht die große Auswahl und hat sich schon mal einige Wochen mit einem Spiel beschäftigen können.
Für meine Nerven ist dieses Game leider nicht so gut – das liegt aber vor allem an meiner Unfähigkeit. 😉
Schaut es Euch an – das ist auf jeden Fall einen Versucht wert!