Retro: neu eingetroffen – Atari Mega STE

Mega STE
Atari Mega STE

Geschafft! Nachdem ich nun einen Mega STE bekommen habe, ist die Atari Reihe (16 bit) nun fast komplett bei mir vertreten. Nun fehlt nur noch der Mega ST!
Der Mega STE der bei mir eingetroffen ist, hat 4MB, eine 200MB Festplatte, ein HD-Diskettenlaufwerk und eine Tastatur vom Mega ST mit Tastenkappen von RTS.

Geschichte:
Der Mega STE war der Nachfolger des technisch überholten Mega ST und wurde zwischen dem günstigen 1040 STE und dem High-End-Rechner TT positioniert.
Was wurde gegenüber dem 1040 STE geändert:

  • 16 Mhz-68000-Prozessor
  • Sockel für mathematischen Koprozessor 68881 mit 16 Mhz
  • 2 RS232C kompatible serielle Schnittstellen
  • 1 serielle High-Speed-Schnittstelle
  • interner ACSI-Steckplatz zum Betrieb einer internen Festplatte (mit SCSI-Hostadapter)
  • 1 bis MiB RAM
  • TOS 2.05 (Mega STE TOS), später TOS 2.06
Atari Mega STE
Atari Mega STE

Das Gehäuse wurde vom TT übernommen. Dadurch gab es eine gute separate Tastatur, aber die erweiterten Joystick-Anschlüsse des STE fehlten. Am Anfang wurde das Gerät mit TOS 2.05 und DD-Diskettenlaufwerk ausgeliefert, später dann mit TOS 2.06 und HD-Diskettenlaufwerk – per DIP-Schalter kann man dafür „Hohe Speicherdichte“ für das formatieren der Disketten aktivieren.
Im Gegensatz zum Atari TT hat der Atari Mega STE einen integrierten HF-Modulator zum Anschluss an einen normalen Fernseher.
Leider waren die Leistungsdaten insgesamt zu schlecht um gegen die 80386- und 80486-basierten PC’s bestehen zu können. Übrigens passt der Monitor SM124 genau in die Aussparungen auf der rechten Seite des Gehäuses.

Mega STE - TOS 2.05 Chips
Atari Mega STE – TOS 2.05 Chips

Hinweis zur Festplatte:
ACSI-Adaper intern – reagiert nur auf die Festplatte mit der Nummer 0. Wenn also die interne Festplatte betrieben wird, muss z.B. die externe UltraSatan auf eine andere ID umgestellt werden.
Das Entfernen des internen Adapters ist nicht so ratsam, da durch diesen Signale für den externen Anschluss durchgeschliffen werden. D.h. wenn der Adapter entfernt wird, funktioniert auch der externe ACSI-Anschluss nicht mehr. Es können aber auf der entsprechenden Pfostenleiste 8 Jumper (alle zusammenhängend) gesetzt werden, damit man das Problem umgehen kann. Hier gibts weitere Infos dazu: http://8bitchip.info/atari/MegaSTEACSI.html

Die Batterie der Uhr kann relativ leicht ersetzt werden:
Kabel an der alten Batterie abknipsen , an der neuen anlöten, ab ins Gehäuse und Deckel drauf – erledigt.

Mega STE - Uhrenbatterie
Mega STE – Uhrenbatterie

Zum Glück musste ich hier mal nichts basteln, da die Batterie in meinem Mega STE noch in Ordnung war (hab sie mal per CPX Modul gestellt und das Datum und die Uhrzeit blieben auch nach dem Ausschalten erhalten). Ich denke aber nicht, dass ich hier noch die Originalbatterie drin ist 😉

Ich hatte ein zweites Mal Glück und der Mega STE hat ein HD-Diskettenlaufwerk. Somit ist der Austausch von Daten mit dem PC etwas erleichtert wenn nicht gerade ein SD-Kartenlaufwerk zur Verfügung steht.

Die Denkpause beim Kaltstart von TOS 2.05/2.06 ist für das Starten und initialisieren von Festplatten gedacht. Beim TOS 2.05 sieht man nichts visuelles, wogegen TOS 2.06 das Logo und einen Fortschrittsbalken zeigt. In beiden Fällen kann man das per Tastendruck abbrechen

Mega STE - TOS 2.05 Chips
Mega STE – TOS 2.05 Chips

Der Mega STE bootet ohne umschaltende CPX oder AUTO-Ordner Programme mit 8 MHz und der Cache ist ausgeschaltet. Diese Voreinstellung wurde wohl aus Kompatibilitätsgründen gemacht.

Mit dem general.cpx kann man zwischen 8 und 16Mhz umschalten

Mega STE - Festplatten-Abdeckung
Mega STE – Festplatten-Abdeckung
Mega STE - Abdeckung
Mega STE – Abdeckung – in die Aussparung passt der Monitor SM124
Mega STE - Reset-Taster, "LAN", 2 x Midi, ROM-Port, Tastatur
Mega STE – Reset-Taster, „LAN“, 2 x Midi, ROM-Port, Tastatur
Mega STE - Rückseite
Mega STE – Anschlüsse der Rückseite

 

Mega STE - Sound, Strom, 2 x Seriell, Parallel, Schalter
Mega STE – Sound, Strom, 2 x Seriell, Parallel, Schalter
Mega STE - Tastatur - andere Kappen - Nachrüstkit von RTS
Mega STE – Tastatur – andere Kappen – Nachrüstkit von RTS