Retro: neu eingetroffen – Atari 1010 und Atari 1050

Atari 1010 und Atari 1050
Atari 1010 und Atari 1050

In diesem Jahr war ich das erste Mal auf einer Retrobörse – in Rosenheim. Nach einigem Stöbern hatte ich doch noch etwas gefunden, das sich lohnte mit nach Hause genommen zu werden. Da ich erst kürzlich einen Atari 800XL bekommen hatte, nahm ich kurzentschlossen das angebotene Diskettenlaufwerk Atari 1050 und den Kassettenrekorder Atari 1010 mit. 🙂

Atari 1010:
Das Atari 1010 ist eine Datasette (auch wenn sie nicht von Commodore stammt). Der Anschluss erfolgt über den SIO-Bus. Sie funktioniert neben den XL-Geräten auch mit Geräten der älteren Modell 400/800 und mit neueren XE-Modelle. Es war auch ein Ersatz für den älteren Atari 410 Rekorder. Sie war nicht schneller als Geräte anderer Hersteller aber sehr zuverlässig und einfach zu bedienen und war besonders in Europa beliebt, wo Geld knapp und der Großteil der Software auf Kassette zu erhalten war. Die Besonderheit daran war, dass diese Rekorder Daten laden und gleichzeitig Audio wiedergeben konnten. Das bedeutete, das währen ein anderer Teil eines Programms geladen wurde, der Rekorder dem Benutzer Anweisungen geben oder einen Soundtrack wiedergeben konnte. 🙂

Atari Kassettenlaufwerk 1010
Atari Kassettenlaufwerk 1010
Atari Kassettenlaufwerk 1010
Atari Kassettenlaufwerk 1010

Atari 1050:
Das Atari 1050 ist ein 5 1/4 Zoll Laufwerk aus dem Jahr 1983. Es wurde dem XL-Design angepasst und die Kapazität wurde mit Dual-Density auf 130kB erhöht. Es gab ähnlich wie bei Commodore auch Erweiterungen dafür um die Geschwindigkeit zu steigern: „Happy“, „Speedy“ und die „1050 Turbo“. 1983 kostete das Gerät ca. 995 DM. Der Anschluß erfolgt wie üblich über den SIO Port. Der einzige Nachteil war die neue Version des Atari DOS: 3.0 welches Kompatibilitätsprobleme mit früheren Versionen hatte. Atari fixte später das Problem mit einem sehr gut entworfenen, akzeptieren und später populärsten Atari Versionen von DOS: 2.5
Bis zu vier Diskettenlaufwerke konnten zusammengeschlossen werden. Durch Ataris einzigartigen SIO-Bus (Serial I/O), konnte einfach ein Laufwerk an das nächste angeschlossen werden und damit einen Strang bilden in dem die Daten übertragen wurden. Obwohl die Übertragung nicht so schnell wie bei anderen Computern war, machte die Einfachheit der Verwendung vieles wieder gut.

Atari Floppy 1050
Atari Floppy 1050
Atari Floppy 1050
Atari Floppy 1050
Atari Floppy 1050
Atari Floppy 1050