Katzenterror – Teil 3

Nun da der Frühling vor der Tür steht, denke ich wird wohl Schluss sein mit den Besuchen der fremden Katze in meinem Haus. Draußen in der Natur gibt es wieder Mäuse zu fangen und der Boden ist nicht mehr gefroren so das man auch nicht mehr auf Katzenklo gehen muss. Allerdings gab es vorher noch einen „Unfall“ in der Küche. Die „Nachbarskatze“ war anscheinen so hungrig, dass sie die Reste des Futters meiner Katze – die noch in der Futterdose (Alu) und zusätzlich in einem Gefrierbeutel waren – samt zweier Futterschüsseln von der Anrichte fegte und die Tüte und die Verpackung zerlegte um an das Fressen zu kommen. Dabei entstanden natürlich einige Scherben und eine kleine Sauerei in der Küche.

Sollte es tatsächlich stimmen und die Katze jemanden in meiner Nachbarschaft gehören und dieser seine Katze einfach mal ein paar Tage alleine lässt oder sie nicht ausreichend füttert, dann wäre es besser dass ich den Namen vom Besitzer nicht erfahre. Eine Anzeige beim Tierschutzbund wär ihm als Erstes mal ganz sicher…….