Imagine That!

Imagine That
Imagine That

Haben Sie schon einmal von Ed Smith gehört oder von der APF MP1000-Konsole gehört? Nein? Ich auch nicht bis ich das Buch Imagine That! gelesen hatte.
Auf das Buch wurde ich aufmerksam, nachdem ich eine Mail des deutschen Herausgebers Stefan Pasecki in meinem Postfach hatte. Dieser hatte mir ein paar Hintergrundinformationen mitgeteilt. Da mein Interesse geweckt war habe ich das Buch bei Amazon bestellt.
Ed Smith ist Gaming-Pionier, Jahrgang 1954 und Afroamerikaner. Jetzt werden bestimmt einige der jüngeren Generation sagen: na und?
Tja, zu diesem Zeitpunkt in der amerikanischen Geschichte war Rassismus noch an der Tagesordnung (zum Teil auch heute noch) und die schwarzen Mitbürger hatten kaum Rechte. Oft waren sie in den Großständen in Ghettos von der restlichen Bevölkerung abgegrenzt und hatten wenig Chancen auf ein gleichwertiges, gleichgestelltes Leben mit der weißen Bevölkerung. So blieben für viele Armut, Arbeitslosigkeit, Kriminalität und Drogensucht übrig. Glück hatten die wenigen die hervorragende Sportler waren. Dann gab es manchmal Glücksfälle wie Ed Smith die mit viel Zielstrebigkeit, Geduld und Einsatz den Weg bis ganz nach oben schafften.

1973 startete Ed als Verdrahtungsmechaniker und wurde 1975 Verkehrssignal-Techniker wo er in den Genuss einer Fortbildung bei Fairchild (Channel F Konsole) kam und damit Mikroprozessoren kennenlernte. Zu diesem Zeitpunkt eroberten Automaten wie Pong, Asteroids und Space Invaders die Spielhallen. Das Problem war, dass in dieser Welt vor allem weiße Techniker das sagen hatten.

1976 wechselte Ed Smith dann zu APF – diese Firma hatte überwiegende ihr Geschäft mit Taschenrechnern und Pong-Konsolen gemacht. In der Folge wollten sie nun richtig in die Spielkonsolen-Branche einsteigen und ein Gerät ähnlich dem Atari VCS auf den Markt bringen. So arbeitete Ed an der Entwicklung der Konsole APF MP1000 und später an der Imagination Machine – eine Erweiterung für die Konsole um diese zu einem vollwertigen Computer zu machen. Damit war APF der erste Hersteller mit diesem Konzept. Später wurde noch die Entwicklung der Imagination Machine 2 in Angriff genommen aber leider ging APF das Geld aus und Ed Smith musste sich nach einem neuen Job umsehen. So ging die Reise weiter über Apple und Novell.

Imagine That - Innenteil
Imagine That – Innenteil

Das Interessante an dem Buch ist es aus der Sicht eines Afroamerikaners die Entstehung einer Branche zu betrachten die in fast rein weißer Hand war und auch heute noch zum Großteil ist. Für viele ist der fest in der amerikanischen Geschichte verwurzelte Rassismus kaum vorstellbar. Nur ab und zu, wenn wieder ein Farbiger in den USA unberechtigt von Polizisten erschossen wird, rückt das Thema in das Blickfeld in Deutschland.

Wer noch mehr zu dem Thema wissen will, sollte nach den Begriffen „APF MP1000“ und „Imagination Machine“ suchen.

Imagine That - Rückseite
Imagine That – Rückseite
Fazit
Ich habe das Buch innerhalb zwei Tagen ausgelesen. Das, denke ich sagt fast schon alles – erstens betrachtet es eine Zeit, die mich stark interessiert in Bezug auf die Entstehung einer komplett neue Branche, zweitens wird diese Zeit aus der Sicht eines Entwicklers geschildert der zu diesem Zeitpunkt in dieser Branche eher selten ist. Nachdem ich in die Welt von Ed Smith eingetaucht war, konnte ich mit dem Lesen nicht mehr aufhören. Nun bin ich auf der Suche nach einer APF MP1000 Konsole und einer Imagination Machine, die ich mir vermutlich nicht leisten kann. 🙂 Übrigens konnte ich in einer Facebook-Gruppe Ed Smith persönlich für sein Buch und dass er seine Erinnerungen mit uns geteilt hat danken.