EnterMice [Enterprise]

EnterMice
EnterMice

Wunderbar – des erste Interface für den Enterprise seid dem SD-Card Reader. Bei dem EnterMice Interface konnte man die Entwicklung im Enterprise-Forever Forum mitverfolgen. Das kleine Päckchen kam in diesem Fall aus Polen.

Dieses Interface wurde von einem polnischen Entwickler mit Namen „Pear“ entwickelt. Das Hauptziel war, die Verwendung von PS/2 Mäusen am Enterprise zu ermöglichen. Zusätzlich erlaubt es den Anschluss von zwei Atari kompatiblen Joysticks ohne zusätzliche Adapter.

EnterMice basiert auf Lösungen die im BoxSoft-Mausinterface verwendet wurden, das auch die Neos-Maus (MSX Protokoll) unterstützt. Daher ist einer der Modi des Interfaces voll kompatibel mit BoxSoft, während ein anderer Modus die Mausbewegung in Joystick Pulsationen umwandelt.

EnterMice - Rückseite
EnterMice – Rückseite

Verwendung
Wichtig! Das Interface nicht anstecken während der Computer eingeschaltet ist!
Wenn der Computer nach dem Anstecken des Interface nicht einwandfrei startet: sofort abschalten und prüfen ob es richtig angesteckt ist.
Maus und Joystick können angeschlossen werden, während der Enterprise eingeschaltet ist, dies wird aber nicht empfohlen. Es ist immer sicherer die Geräte anzuschließen, wenn der Rechner ausgeschaltet ist.

Anschluss
Das Interface muss gleichzeitig an den drei Verbindern an der Rückseite des Enterprise angeschlossen werden: Control 1, Control 2 und Serial.
Es kann nur auf eine Art angeschlossen werden, es kann aber vorkommen das die Kontakte nicht genau passende zentriert sind. Wenn das geschieht und der Kontakt instabil ist, kann es sein das der Rechner oder das Interface nicht richtig arbeiten.
Wenn es richtig angeschlossen ist, wird nach dem Einschalten ein Selbst-Test durchgeführt, währenddessen das rote und das grüne LED jeweils dreimal blinken. (unabhängig vom Status von DIP-Schalter 3).

Fähigkeiten
Das Interface bietet verschiedene Modi. Für die Konfiguration steht ein DIP-Schalterblock mit fünf Einstellungen zur Verfügung.
Die Konfiguration kann während dem Betrieb des Interface geändert werden. Der Rechner muss nicht neu gestartet werden.

DS 1DS 2Modus
ONONEnterMice nativer Maus-Modus
OFFONBoxSoft kompatibler Maus-Modus
OFFOFFEnterMice Joystick Modus (Bewegungen mit der Maus werden
auf den Eingang von Joystick 1 umgleitet und dieser Anschluss wird deaktiviert)
ONOFFnicht verwendet (EnterMice als Joystick auf KB K Reihe)

Joystick 2 arbeitet immer auf die gleiche Art, ungeachtet des ausgewählten Interface-Modus

EnterMice - DIP Schalter
EnterMice – DIP Schalter

DS3 LED Status
OFF abgeschaltet
ONeingeschaltet

Joystick Emulations Modus

DS4Sensitivität
OFFNormal
ONHoch
DS5Diagonale Korrektur
OFFabgeschaltet
ONeingeschaltet

Die diagonale Korrektur verbessert die Präzision der Joystick Simulation bei diagonalen Bewegungen, was aber zu Lasten einer leichten Abnahme der Geschwindigkeit geht.

Was habe ich nun bisher gemacht?
– Joystick getestet: Competition Pro in Port 1 und in Bomb Jack am Enterprise den Externen Joystick ausgewählt – endlich auch am Enterprise mal ein gutes Spielgefühl – DIP-Schalter auf EnterMice-Modus
– SymbOS: funktioniert mit Maus in der Einstellung „EnterMice Joystick Modus“ und im „Boxsoft-Modus“ (Maus muss hier nicht mit „:PB“ initialisiert werden). Hier wird es bestimmt noch in einer der nächsten SymbOS Updates eine Anpassung geben
– Paintbox (das Malprogramm das im Bundle mit der Boxsoft-Maus verkauft wurde): am EnterMice den Boxsoft Modus einstellen, Maustreiber laden und in Paintbox mit F4 den Boxsoft-Modus auswählen
Hier die komplette Liste für Paintsoft:
F1 = interner Joystick
F2 = Joystick 1
F3 = Joystick 2
F4 = Boxsoft-Modus
F5 = EnterMice-Modus
F6 = Serial Mouse Systems
F7-F8 für zukünftige Erweiterungen

Entermice - angeschlossen von vorne
Entermice – angeschlossen von vorne

Das ist wahrlich eine Erleichterung für alle Enterprise Benutzer. Ein kombiniertes Maus-/Joystick Interface hatte wirklich gefehlt. Auf Grund der seltsamen Anschlüsse auf der Rückseite des Enterprise war ich schon auf der Suche nach einem passenden Adapter-Kabel um einen „normalen“ Joystick anschließen zu können. Wer den internen schon kennt, weiß was ich meine. Dann kann nun auch noch die Maus verwendet werden.

Links
EnterMice-Thread im Enterprise-Forum
Entermice im Enterprise Wiki