0

Cap’n Rescue: Reprisal [Sinclair ZX Spectrum]

Cap'n Rescue Reprisal - Ladescreen

Cap’n Rescue Reprisal – Ladescreen

Cap’n Rescue: Reprisal

Autor: Stephen Nichol
Jahr: 2016
Rechner: Sinclair ZX Spectrum
Download: Homepage

Nach Cap’n Rescue und CR2: The Escape ist das der dritte Teil in den Geschichten um Captain Robert Goode.

Geschichte
Seit der Entdeckung der Höhle einer teuflischen Entdeckung aus der Zukunft, hat der klassische Captain Robert Goode überlebt indem seine Seele in den Körper des Schiffs-Affen übertragen wurde. Dann hat er sich den Weg aus dem tiefsten Untergrund freigekämpft um sich wieder seiner Besatzung anzuschließen.

Nun ist er unterwegs um Mortyna’s Schaden an der Zeitlinie rückgängig zu machen. Dazu muss er ihr magisches Zeit-Gerät finden, das auf einer Insel verborgen und von einem Haufen seltsamer Kreaturen und Technologie bewacht wird.

Anweisungen
Bewege dich über die Insel-Höhle und meide die Feinde. Es sind Laser Power-Ups verteilt, die dir bei der Flucht helfen können. Der Vorrat ist auf 8 Laser-Schüsse pro Kiste und wenn du von einem Feind berührt wirst, verlierst du die Munition.

Andere Power-Ups bieten temporäre Unsichtbarkeit. Laser können verwendet werden um Kraftfelder zu durchbrechen.

Das Berühren von Feinden und zu tiefe Stürze können dich töten, ebenso wie Kollisionen mit Spitzen oder Kraftfeldern. Sammle die Boxen die mit +1 markiert sind, um ein extra Leben zu erhalten.

Laser Ammo Bar (Laser Munitions-Leiste) – du startest jede Runde mit 8 Laser-Schüssen. Jeder Schuss entfernt ein Munitions-Symbol. Wenn du mehr als 8 hast, ändert sich die Farbe und wieder wenn du mehr als 16 Schüsse hast. Wenn du 8 oder weniger Schüsse hast, wird das Symbol der verbrauchten Schüsse zu einem „X“.

Cap'n Rescue Reprisal - Screen

Cap’n Rescue Reprisal – Screen

Steuerung
Kempston-/Sinclair-Joystick, Tastatur

Tastaturbelegung
q – springen
o – links
p – rechts
m – Feuer
n – springen (wie Q)

Fazit
Ein wirklich schönes Jump & Run mit nett animierten Sprites. Leider gibt es keine Musik im Spiel. Hier beschränkt es sich auf ein paar Geräusche. Im Download ist auch eine 128K-Version enthalten, bei der ich aber keinen Unterschied zur 48K-Version feststellen konnte. Im Gegensatz dazu bietet die ZX Vega Version AY- und ULA+ Unterstützung.

Walkthrough von RZX Archive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.