0

Astrosmash! ZX [Sinclair ZX Spectrum]

AstroSmash! ZX - Startbildschirm

AstroSmash! ZX – Startbildschirm

Astrosmash! ZX
Autor: Aleisha Beesher
Jahr: 2018
Rechner: Sinclair ZX Spectrum
Download

Astrosmasch! ZX ist ein Port des klassischen Intellivision-Spiels für das ZX Spectrum. Es wurde von AMCgames im Jahr 2018 mit der AGDx-Variante von Arcade Game Designer erstellt. Astrosmash ist Eigentum von IntellivisionLives.

Veröffentlicht im Jahr 1981 für Mattels Intellivision-Konsole, werden von Astrosmash! mehr als eine Million Kopien verkauft, so dass es eines der Top-5-Spiele in Bezug auf die Verkaufszahlen für das System ist. Ursprünglich vom Designer John Sohl als B-Side- / Alternate-Mode-Spiel für einen Asteroids-Clone gedacht, überlebte das Spiel das ursprüngliche Projekt und wurde allein veröffentlicht. Sein Gameplay war eine Mischung aus Space Invaders, Asteroids und mit einem geringeren Einfluss auch Missle Command. Für Intellivision – ein System, das für seine Sport- und Freizeitspiele mehr bekannt ist als jeder seiner Versuche, die Arcade-Hits des Tages zu klonen – lieferte es ein seltenes temporeiches Shoot-Em-up im Arcade-Stil.

In Astrosmasch! ZX befehligst du eine Flotte von Laserkanonen, während du deinen Heimatplaneten gegen eine Alieninvasion verteidigst. Während Meteore, Bomben und andere Feinde von oben herab regnen, musst du sie aus dem Himmel schießen, bevor sie ihre Zerstörung auf dem Boden verursachen können. Wie lange kannst du die Eindringlinge aufhalten? Um deinen Planeten zu verteidigen, musst du dich zuerst mit den Steuerungen der ZX Remote Laser Cannon vertraut machen.

AstroSmash! ZX - Screen

AstroSmash! ZX – Screen

Es gibt ein paar Unterschiede zwischen Astrosmash! ZX und dem ursprüngliche Spiel. Am bemerkenswertesten ist die Einführung des Shields-Systems, das eine viel aktivere Reaktion auf fallende Meteore erfordert als das ursprüngliche Spiel, das stattdessen ein Punkt-Subtraktionssystem hat und keine Bedrohung für den Spieler darstellt, außer zu beobachten, wie seine Punktzahl ins Negative verschwindet. Außerdem hat der Autor seib Glück mit der Anzahl der Sprites pro Bildschirm versucht und hat sich dagegen entschieden, dem Prozessor eine kompliziertere Score-Routine zu geben.
Um Speicher zu sparen, gibt es nur zwei Bildschirme (schwarz und blau), im Gegensatz zu den fünf im ursprünglichen Spiel. Astrosmasch! ZX soll nicht eine perfekte Wiedergabe des Klassikers sein, aber eher eine Arbeit der Liebe, um Intellivision Spiele zum ZX Spektrum zu bringen.

Steuerung
Kempston-/Sinclair-Joystick, Tastatur

Tastaturbelegung
o – bewege deine Kanone nach links
p – bewege deine Kanone nach rechts
m – Autofeuer aus: Feuert einen einzelnen Schuss ab / mit Autofeuer ein: Hyperspace
q – Hyperspace
z – aktiviert Autofeuer: Die Kanone feuert automatisch
x – deaktiviert Autofeuer

Fazit
Die Grafik ist einfach wie auch beim Original, aber die Lust die Jagd auf den Highscore zu eröffnen ist weiterhin voll da. Macht Laune mal eine Runde zu ballern was das Zeug hält! 🙂
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.