Supercart Cartridge 64K

Supercart Cartridge 64K

Mit der Supercart Cartridge für den Modulschacht kann man EPROMS am TI-99/4A einsetzen. Auf diesen EPROMS kann wie bei den Original-Modulen unterschiedliche Software sein. Allerdings können nicht alle ROMS verwendet werden, da auf vielen Modulen sogenannte GROMS eingesetzt wurden, die nicht „nachgemacht“ werden können.  Es gibt Jumper um das Board für 8/16k, 32k oder 64k EPROMS zu konfigurieren. Man kann auch eine „Multicart“ machen – d.h. z.B. 7 reguläre 8K Programme zusammen mit einem Multimenu Programm das zwischen den Programmen umschalten kann. Es ist auch möglich mehrere 16K oder 32k Programme auf 64k EPROM zu programmieren, allerdings muss dann das Board mit Jumper und Schalten modifiziert werden.

EPROMS: 27(C)64 (8K), 27(C)128 (16K), 27(C)256 (32K) oder 27(C)512 (64K)

Jumper
27512 – JP2, JP4
27256 – JP1, JP4
2764/21128 – JP1, JP3

Multimenu
Mit diesem „Programm“ ist es möglich mehrere 8K ROM (keine 16K ROMS) zusammenzufassen und mit einem Menü zu versehen.

Befehlszeile für ein paar Spiele und Multimenu – wichtig ist das Multimenu am Schluss steht!
copy /y /b AMBULNCC.BIN + /b ANTC.BIN + /b ANTEATC.BIN + /b BOXERC.BIN + /b RABBITTC.BIN + /b multimenuC.bin OUTCART.BIN

Editor/Assembler II Cartridge
Auf der Seite von Fred Kaal gibt es eine erweiterte/verbesserte Version der Editor/Assembler Cartridge. Dort gibt es einige BIN-Dateien zum Download. Mit der 32KB bin Datei hat es bei mir im 64K Cardridge Board nicht funktioniert. Erst durch einen Hinweis habe ich die Lösung gefunden – die vier einzelnen Dateien müssen in der richtigen Reihenfolge zusammengestellt werden. DOS Befehl:
copy /b eaprom_b0.bin + eaprom_b1.bin + eaprom_b2.bin + eaprom_b3.bin eaprom.bin
Die dadurch entstehende eaprom.bin kann dann auf ein 27(C)256 Eprom gebrannt werden!

Die Supercart Cartridge ist eine hervorragende Möglichkeit ein paar der zur Verfügung stehenden BIN-Datei in EPROMS zu „bannen“. Ich hatte schon einige Zeit nach dem Editor/Assembler gesucht und bin nun doch recht einfach dazu gekommen – eine Alternative wäre nur eine Bestellung in USA gewesen.

Da die Daten für diese Karte öffentlich zugänglich sind, kann diese jederzeit für „kleines“ Geld nachgebaut werden. Wer das nicht machen will, kann sich an diesen Shop wenden: Arcadeshopper – dieser ist in den USA angesiedelt. Evt. bestellt man gleich etwas mehr, damit sich der Versand auch lohnt. 🙂

Links
http://home.vodafonethuis.nl/fgkaal/Modules/mod_create.html#module_creator
http://atariage.com/forums/topic/223260-fred-kaals-module-creator/
http://www.hexbus.com/TI-99_4A_Home_Computer_Page/Downloads_and_Links.html
.BIN Repository (Images for burning cartridges)