FlashROM 99

FlashROM99

FlashROM99 – lange gab es kein News mehr von mir zu Hardware für den TI 99/4A. Vor einiger Zeit kam aber fast aus dem Nichts auf AtariAge ein Post von einem Deutschen User, dass er etwas entwickelt das für die Fans des amerikanischen Rechners interessant sein dürfte.
Zunächst gab es das Gerät vor allem als Bausatz. Da ich bekanntlich nicht der große Bastler bin, habe ich etwas länger gewartet und ein fertig aufgebautes FlashROM99 erhalten.

Die Cartridge erlaubt es ROM Cartridge Images (Abbilder der Cartridges) zu starten die auf einer SD-Karte abgelegt sind.

Das FlashROM99 unterstützt ROM Images bis 32K. Es funktioniert nicht mit Programmen, die GROMS verwenden. Zur Verwendung wird kein PEB (Peripheral Expansion Box) benötigt und funktioniert mit PAL und NTSC Rechnern.

Verwendung
Die Benutzung ist denkbar einfach und benötigt keine spezielle Hard- und Software.

Zum Start können einfach bis zu 171 Cartridge Image Dateien auf eine SD- oder SDHC-Karte kopiert werden. Dann den TI 99 abschalten, das FlashROM99 einstecken, die SD-Karte einlegen. Den TI 99 einschalten und abwarten bis das Aktivitäts-LED nicht mehr leuchtet. Eine Taste drücken, dann wird das TI Menü angezeigt. 1 für TI BASIC drücken und 2 für FlashROM99.

FlashROM 99 TI99 Startmenü

FlashROM99 – TI99 Startmenü

Danach wird eine Liste der Images, die auf der SD-Karte gefunden wurden, angezeigt. Wenn die SD-Karte mehr als acht Images als Inhalt hat, wird ein Eintrag FlashROM99 angezeigt. Die Auswahl dieses Eintrags startet einen „Image-Browser“ mit dem man durch die Liste navigieren kann. Dazu werden folgende Tasten verwendet.

, = Seite zurück
. = Seite vor
SPACE = vorwärts blättern
Buchstaben = entsprechendes Programm starten
Zahlentasten = Seite direkt aufrufen

FlashROM 99 TI Auswahlmenü

FlashROM99 – TI Auswahlmenü

Einfach das Image auswählen das man starten will. Der Bildschirm zeigt eine Lade-Animation während das Image lädt. Wenn das Image geladen ist, startet es automatisch. Die SD-Karte wird nun nicht länger benötigt und könnte entfernt werden.

Wenn sich auf der SD-Karte nur ein Image befindet, wird es sofort geladen, ohne das es vorher ausgewählt werden muss.

Wenn man ein anderes Programm von der SD-Karte starten will, resettet man den TI 99 durch Drücken von FCTN + = und resettet das FlashROM99 durch drücken des Reset-Button. Wenn das FlashROM99 nicht resettet wird, zeigt das TI Menü nur das zuletzt ausgewählte Image an. Als Alternative kann der TI 99 auch ausgeschaltet werden, was sowohl den Rechner als auch das FlashROM99 resettet.

Verwendung des FlashROM99

Images

Ein Cartridge Image ist eine Binärdatei, die den rohen Maschinencode enthält und wird direkt in den Cartridge Speicher des TI99 geladen. Viele Programme werden als Image-Dateien verteilt und haben typisch eine .bin Endung.
Eine zusätzliche Quelle für Images sind Cartridge-Dateien für Emulatoren. Der MESS-Emulator z.B. verwendet .rpk Dateien, die einfach ZIP-Dateien mit einer ungewöhnlichen Endung sind. Image Dateien für Classic 99, können wie sie sind verwendet werden.
Schließlich können auch viele Assembler, wie xas99 (Cross-Assembler) Images generieren. Editor/Assembler Option 5 Dateien können nicht verwendet werden.
Images sind einzelne Dateien oder mehrere Dateien mit einem gemeinsamen Root-Namen:

helloc.bin
hellod.bin

Wenn man eine Datei findet die mit einem G endet

hellog.bin

dann ist diese Datei ein GROM-Image und kann nicht verwendet werden.

Um Images mit mehreren Dateien verwenden zu können, müssen diese zu einer einzelnen Datei zusammen geführt werden.

1. DOS-Fenster öffnen
2. zu dem Ordner navigieren in dem sich die Dateien befinden
3. mit diesem Befehl zusammenfügen
copy /b helloc.bin + /b hellod.bin hello.bin
4. Dadurch entsteht aus helloc.bin und hellod.bin die Datei hello.bin

TI99 mit FlashROM 99

TI99 mit FlashROM 99

SD-Karten

FlashROM99 unterstützt sowohl SD- als auch SDHC-Karten der Klasse 4 oder höher. Die Karten müssen mit FAT16 oder FAT32 formatiert sein. FAT16 ist Standard für SD-Karten bis 2GB und FAT32 ist Standard für SDHC-Karten ab 4GB.

Manche SD-Karten können trotzdem problematisch sein – für SD-Karten kann es besser sein FAT32 statt FAT16 zu verwenden.

Images können einfach auf die SD-Karte kopiert werden. Die Dateien müssen auf .bin enden. FlashROM99 verwaltet bis zu 171 Images pro SD-Karte. Zusätzliche Dateien werden ignoriert.

Betrieb

Das FlashROM99 ist immer in einem von zwei Modi: Menü Modus oder Image Modus

Nach dem Einschalten oder Drücken des Rest-Knopfes, ist es im Menü Modus. In diesem Modus zeigt der TI99 Menü Bildschirm eine Liste der verfügbaren Images oder den Image-Browser. Das Auswahlen eines Eintrags, lädt und startet diesen. Wenn das Image läuft, schaltet das FlashROM99 in den Image-Modus.

Im Image-Modus verhält sich das FlashROM99 wie eine Rom Cartridge die nur das ausgewählte Image enthält. Durch Drücken von FCTN + = macht der TI einen Warmstart ohne das aktuell gespeicherte Image zu berühren. Der einzige Weg um wieder in den Menü-Modus zu gelangen, ist den FlashROM99 Reset Knopf zu drücken, um den Rechner neu zu starten oder das FlashROM99 zu entfernen und wieder einzustecken.

Die SD-Karte wird im Menü-Modus nur einmal gescannt. Wenn die SD-Karte getauscht wird, muss der Reset-Knopf gedrückt werden um die SD-Karte neu einzulesen. Einmal im Image-Modus wird die SD-Karte nicht länger benötigt, bis man ein anderes Image starten will.

Wenn nur ein Image auf der SD-Karte gefunden wird, wird es sofort geladen. In diesem Fall überspringt das FlashROM99 den Menü-Modus und startet sofort mit dem Image-Modus.

Das Aktivitäts-Indikator LED leuchtet immer auf, wenn das FlashROM99 damit beschäftigt ist die SD-Karte zu lesen. Während dieser Zeit ist die komplette Cartridge „offline“, so dass der TI99 erkennen kann, dass eine Cartridge eingesteckt ist. Man kann mit dem Rechner arbeiten während die LED leuchtet – z.B. mit TI BASIC, aber abhängig von den Aktionen, kann der TI 99 abstürzen.

FlashROM 99 - Rückseite

FlashROM99 – Rückseite

Als Zusammenfassung ein paar einfache Regeln, die sicherstellen, das das FlashROM99 ohne Problem funktioniert:

– nach dem Einsetzen der SD-Karte den FlashROM99 Reset-Knopf drücken oder den TI neu starten
– den Reset-Knopf nur drücken wenn der TI 99 Titelbildschirm angezeigt wird
– lass den TI 99 und die SD-Karte immer wenn die LED leuchtet und nicht blinkt in Ruhe

Es ist nicht möglich das FlashROM99 durch fehlerhafte Bedienung zu beschädigen. Voraussetzung ist, das ein Kurzschluss oder die Zerstörung von Komponenten nicht zur fehlerhaften Bedienung zählen.

Ein der wichtigsten Erweiterungen der letzen Jahre für den TI99. Daher ist auch die Begeisterung auf AtariAge entsprechend groß. Die Bedienung ist wirklich so einfach wie beschrieben. Auf AtariAge gibt es schon Zusammenstellungen zum Download, so dass man sofort loslegen kann. Sehr empfehlenswert ist eine 32K RAM Erweiterung, da viel ROM-Dateien dies voraussetzen. Zum einen kann dafür das nanoPEB verwendet werden oder man besorgt sich in den USA die neue 32K RAM Erweiterung von Arcadeshopper

Bezugsquelle FlashROM 99: Arcadeshopper für 65$ zzgl. Versand – dort ist auch ein Gehäuse zu finden

Links
https://endlos99.github.io/flashrom99/
http://atariage.com/forums/topic/250540-flash-rom-cart/page-1
http://atariage.com/forums/topic/253095-flashrom-99-image-repository-6192016/page-1

/p>