Zum Inhalt springen

Schneider PC

Schneider PC1512 SD [Schneider]

Wie der Titel schon ahnen lässt, gibt es dieses Mal keinen Homecomputer, sondern einen PC als Neuzugang. Schneider war bereits bekannt für die Vermarktung der tollen 8 Bit Rechner der CPC-Reihe sowie die Schneider JOYCE-Rechner, der englischen Firma Amstrad.
In der zweiten Hälfte 1985 wurde von Amstrad ein Projekt gestartet, einen PC kompatiblen Rechner zu entwickeln. Der Name des Projekts: AIRO – Amstrad’s IBM Ripp-Off. Das Gerät wurde 1986 vorgestellt, und in Deutschland wieder von der Firma Schneider verkauft. PC1512 steht dabei für: Personal Computer 1 und 512 von der Speichergröße 512 KB, was damals eine Menge Speicher war.

Varianten

  • 1512 SD: ein Diskettenlaufwerk
  • 1512 DD: zwei Diskettenlaufwerke

Dazu gab es die Möglichkeit, eine 10 oder 20 MB Festplatte einbauen zu lassen und die Wahl zwischen Farb- und Schwarz-Weiß Monitor. Durch diesen kostengünstigen Rechner – 2.000 DM für die günstigste Version – wurde der PC1512 ein großer Erfolg in Europa und bescherte Amstrad/Schneider 25 % Marktanteil.

Durch den verwendeten Intel 8086 Prozessor mit 8 MHz zählt der Rechner zu den ersten IBM XT-kompatiblen Geräten. Der Prozessor konnte auch durch einen NEC V40 ersetzt werden. Außerdem bestand die Möglichkeit eine 8087 FPU einzusetzen sowie den Speicher auf 640 KB aufzurüsten.

Weiterlesen »Schneider PC1512 SD [Schneider]