0

Super Game Modul [Colecovision]

Super Game Module - Vorderseite
Super Game Module – Vorderseite

Auf dieses Stück Hardware für die ColecoVision Konsole musste ich relativ lange warten. Es gibt meistens jedes Jahr einen Produktionslauf des von Opcode Games entwickelten Moduls. Der Preis dafür liegt bei 90 $. Auf Grund der Größe des Moduls wurde eine spezielle Verpackung verwendet – das neue Box-Design bietet eine 2,5 mm dicke Abdeckung (ähnlich wie ein Hardcover-Buch), öffnet sich wie ein Buch (mit Magneten, um die Box geschlossen zu halten), eingebettet in EVA-Schaum, um das Super Game Module in Position zu halten. Mit diesem Box-Design kann das SGM einfach und sicher aufbewahrt werden, wenn es nicht benutzt wird.

Story
Als das ColecoVision im August 1982 in den USA eingeführt wurde, war es eine frühe „unfertige“ MSX-Maschine.
Gleich danach kam der erste und „fertigere“ SpectraVideo 318, der ebenfalls ein unfertiger MSX-Rechner war, aber näher am eigentlichen MSX1 war.

Das Super Game Modul bringt die ColecoVison Konsole näher an den endgültigen MSX-Standard und stellt mehr RAM (32KB statt nur 1KB) und einen besseren Soundchip ( AY-3-8910) zur Verfügung.
Die erste Coleco-Version von Opcode Games, 2012 bis 2016 war kompatibel mit den US-amerikanischen NTSC, EU und Australian PAL und ADAM Computer Systems.
Im Dezember 2016 wurde eine aktualisierte Version des SGM veröffentlicht, und dieses Modul war nun auch mit dem französischen CBS Scart ColecoVision kompatibel. Das SGM ermöglicht die Verwendung der sogenannten ColecoVision Super Games.

Super Game Module - Oberseite
Super Game Module – Oberseite

In einer Kombination mit dem neuen SGM gibt es eine neue Cartridge-Platine für alle neuen und kommenden Premium SGM-Spiele, die ab November 2016 produziert werden. Dieses neuen PCB’s heißen ColecoVision Super Game Cartridge oder kurz SGC.
Die SGC’s werden mit einer sehr fortschrittlichen Bankumschaltung betrieben und bieten eine Save-Funktion, die auf einem EEProm basiert. Die SGC’s sind abwärtskompatibel zum SGM1.

Das SGM erweitert die Colecovision Konsole von ihren 1KB-Standardspeicher auf bis zu 32KB-RAM. Beide SGM1-Versionen des Super Game Modules verfügen über einen fortschrittlicheren Soundchip als den in unserem ColecoVision. Dieser fortschrittliche Soundchip war in den 80er Jahren einer der bekanntesten, nämlich der AY-3-8910A.
Der AY-3-8910A war bereits ein bekannter Audiochip, beispielsweise in einigen MSX-Computern und früheren Arcade-Maschinen.
Das Super Game Module selbst ist nur ein einfacher Expander für mehr RAM und besseren Sound, es ist kein Grafikchip drin. Die tollen Spiele sind in der Cartridge selbst (alle Codes inkl. Grafik)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.