0

Robot City [Philips Videopac]

Robot City - Vorderseite

Robot City

Robot City
Autor: Philips
Jahr: 1983/2017
Konsole: Philips Videopac
Bezugsquelle: Classic Consoles Center

Dieses Spiel für die Videopac-Konsole stammt zwar aus dem Jahr 1983 ist aber wohl dem Crash des Videospielmarktes zum Opfer gefallen und nie über den Status als Prototyp hinausgekommen. Eigentlich galt das Spiel als verschollen bis in Eindhoven ein Sammler auf alte EMPROMs von Philips stieß.  Das erste Mal wurde es 2009 von Andy Ryals in England veröffentlicht. In der Zwischenzeit sind viele neue Sammler dazugekommen und somit hat sich das Classic Console Center aus Österreich dazu entschlossen nochmal 100 Kopien als Videopac Nr. 71 auf den Markt zu bringen.
Das tolle Cover wurde von Robbert Jansen, dem Admin des berühmten Videopac und Odyssey 2 Forum entworfen.

Robot City ist ein einzigartiges Spiel das in den 1980ern für kein anderes System verfügbar war – was sehr schade ist, da es süchtig macht! Tatsache ist, dass die feindlichen Roboter nur von hinten verwundbar sind und das Ziel ist, dass sie sich gegenseitig erschießen um mehr Punkte zu erzielen. Das gibt es in dieser Kombination bei keinem anderen Spiel. Inzwischen wurde es für das Atari 2600 von Thomas Jentzsch umgesetzt, was schon einiges aussagt….

Robot City erschien auf einem normalen Videopac-Modul zusammen mit einer bunten Anleitung und dem Inlay für eine Videopac-Box. Die Box selbst ist nicht mit dabei – Kosten: 29 € + Versand

Robot City - Screen

Robot City – Screen

Geschichte
Die Andromedanischen Roboter sind eine tödliche und rücksichtslose Roboter Rasse. Sie haben es geschafft auf der Erde eine Stadt zu errichten – Robot City – und werden versuchen von dort den ganzen Planeten zu erobern.

Du hast es geschafft die Stadt zu infiltrieren und dein Job ist es alle Andromedanischen Roboter mit deinem Kampfroboter zu zerstören.

Robot City - Rückseite

Robot City – Rückseite

In Robot City muss der Spieler die andromedanischen Roboter (böse Roboter-Rasse) bekämpfen, die es geschafft haben auf der guten, alten Erde eine Stadt – natürlich Robot City genannt zu errichten. Natürlich ist es deren Ziel auch den Rest der Erde zu erobern.
Als Held der Geschichte hast du es geschafft die Stadt zu infiltrieren und die Gegner mit deinem Kampfroboter zu zerstören.
Nach dem Start des Spiels stehst du in Robot City vier gegnerischen Robotern gegenüber. Diese Gegner können mit Granaten beschossen werden. Der Haken an der Sache: die Roboter sind von einem Schild umgeben und sind nur von hinten verwundbar. Daher musst Du Dich entsprechend in Stellung bringen. Wenn du taktisch geschickt vorgehst sorgst da dafür, dass die Roboter sich gegenseitig abschiessen, da das Bonuspunkte ergibt. Die Gegner können nur vorwärts schiessen und versuchen dich zu treffen, sobald du dich in einer Linie mit ihnen befindest. Wenn ein Roboter zerstört wurde, bleibt ein Kraftfeld zurück, dass diese nicht passieren und auch nicht hindurchschiessen können. Allerdings kannst du selbst durch das Kraftfeld hindurchschiessen, solltest aber vermeiden es zu berühren, da sonst ein Leben weg ist.
Punkte gibt es für die Zerstörung eines Roboters, mehr Punkte wenn du dafür sorgst, dass sich die Roboter gegenseitig zerstören.
Zu Beginn des Spiels stehen vier unterschiedliche Gebiet von Robot City zur Auswahl. Wenn eine Runde gewonnen wurde, wird das Spiel schneller und schwieriger.

Robot City - Cartridge

Robot City – Cartridge

 

Fazit
In Robot City spielt die Taktik eine große Rolle, trotzdem ist es nicht zu einfach. Es macht Spass die richtige Position zu finden, damit sich die Gegner gegenseitig erschießen. Der Schwierigkeitsgrad seigt ab der zweiten Rund kräftig an. Ich finde die Sprites ordentlich animiert und den Sound passend zum Spiel. Schön ist auch die Highscoranzeige, wenn mehrere Runden gespielt werden. Diese werden aber nach dem Ausschalten der Konsole nicht gespeichert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.