0

PCMCIA CF Adapter für Commodore Amiga 1200

CF PCMCIA Adapter

CF PCMCIA Adapter

Dem Amiga 1200 wurde von Commodore ein sogenannter PCMCIA-Slot spendiert. Dies ist die Abkürzung für Personal Computer Memory Card International Association. Dabei gilt es zwei Arten zu unterscheiden, die 16bit Karten – PC-Card und 32bit Karten – Cardbus-Karten.
Beim Amiga funktionieren nur die „einfacheren“ PC-Card Karten. Die Cardbus-Karten sind daran zu erkennen das sie beim Anschluss eine „goldfarbene“ Leiste haben.
Die interessantesten PCMCIA-Adapter für den A1200 (oder auch A600) dürften folgende sein:
– PCMCIA Compactflash Adapter
– PCMCIA Netzwerkadapter
– PCMCIA Wireless Card

Für mich war es wichtig eine einfache Möglichkeit zu haben, Daten zwischen dem PC und dem Amiga austauschen zu können. Daher habe ich mir einen PCMCIA Compactflash Adapter bestellt. Dieser wird zusammen mit einer Diskette geliefert, auf der sich die benötigte Software befindet und für ca. 10 € bei Ebay erhältlich ist.

Die Installation ist relativ einfach – sollte die Diskette mit der Software nicht vorliegen kann diese von der aminet-Seite heruntergeladen werden. Die Software besteht immer aus drei Teilen

Dateien kopieren:
compactflash.device nach SYS:devs/CompactFlash.device
CF0 nach SYS:devs/DOSDrivers/CF0
fat95 nach SYS:l/fat95

Tip: lha-Dateien entpacken:
Doppelklick auf Datei
Befehl: lha x cdf.lha
mehrere lha entpacken: lha x #?.lha
Fenster aktualisieren!

Nach der Installation hatte ich Probleme die PCMCIA-Karte zusammen mit meiner ACA1232 Turbokarte zu betreiben. Das Problem kann mit einem zusätzlichen Eintrag in die Bootupsequenz des Amiga behoben werden. Dabei wird über das Programm ACAtune das zu der Turbokarte gehört ein zusätzlicher Reset-Impulse an die PCMCIA-Karte gesendet werden. 

ACAtune -resetpcmcia

Mit diesem Eintrag war das Problem beseitigt.

Einfacher können Dateien nicht auf den Amiga 1200 vom PC übertragen werden. Für diesen Preis und den geringen Aufwand eine Pflicht für jeden Benutzer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.