Ninja Gardening Simulator [Sinclair ZX Spectrum]

Ninja Gardening Simulator - Ladescreen
Ninja Gardening Simulator – Ladescreen

Ninja Gardening Simulator
Autor: Andrew Bunker
Jahr: 2019
Rechner: Sinclair ZX Spectrum
Download

Ninja Gardening Simulator von Andrew Bunker ist dessen Beitrag zum ZX-DEV-MIA-Remakes Wettbewerb 2019. Inspiriert dazu wurde er von dem Spiel Vicious Vermin, ein Sinclair Spectrum Spiel aus dem Jahr 1984 das als verschollen gilt, das wiederum von Atari Spiel „Crackpots“. Dies wurde von Dan Kitchen für das VCS2600 entwickelt und von Activision veröffentlicht.

Im Ninja Gardening Simulator steuert der Spieler einen Ninja, der sich nach einem langen Trainingstag auf den Weg ins Dojo macht, um seine letzte Aufgabe des Tages zu erledigen – sich um den Garten des Clans zu kümmern. Während er die Blumen gießt, wird er von einem rivalisierenden Clan von Ninjas überrascht, die in den Komplex eindringen wollen und einen Massenangriff planen. Obwohl er es geschafft hat, die Türen zu schließen, sind die Fenster immer noch offen, sodass unser Ninja nun die Töpfe, die einzige Waffe, die ihm zur Verfügung steht, benutzen muss, um seine Feinde am Eindringen zu hindern.

Die Ninjas greifen in 12er-Gruppen an, wobei jede Gruppe einen anderen Kletterstil verwendet. Wurden vier Gruppen besiegt, werden sie schneller und es gibt mehr Punkte.

Wenn es sechs Ninjas schaffen, in das Gebäude einzudringen, zerstören sie einen Teil des Gebäudes, und der Spieler nimmt es erneut mit dieser Gruppe auf, allerdings mit einer langsameren Geschwindigkeit.

Das Spiel endet, wenn die Ninjas das Gebäude sechsmal beschädigt haben.

Ninja Gardening Simulator - Screen_1
Ninja Gardening Simulator – Screen 1

Spielmodi
Ninja Gardening Simulator bietet fünf verschiedene Spielmodi

Standard

  • die Ninjas kommen aus dem roten Bereich am unteren Rand des Bildschirms
  • bis zu drei Ninjas greifen gleichzeitig an
  • zyanfarbene Ninjas greifen ab Welle 4 an und können in jedem Stil klettern
  • Acht Wellen, bevor das Spiel eine Schleife macht

Enhanced
wie der Standard-Modus, aber:

  • die Ninjas kommen von beiden Seiten des Bildschirms und aus dem roten Bereich am Boden
  • Ninjas auf dem Boden laufen schneller und einige versuchen auszuweichen oder fallenden Töpfen auszuweichen
  • elf Wellen, bevor das Spiel eine Schleife macht

Das ‚+‘ modifiziert die Modi Standard und Enhanced wie folgt:

  • bis zu vier Ninjas greifen gleichzeitig an
  • Ninjas greifen in Gruppen von 14 an
  • Ninjas auf dem Boden laufen schneller
  • während des Kletterns können magentafarbene und grüne Ninjas ihre Geschwindigkeit ändern
  • Zyanfarbene Ninjas greifen ab Welle 3 an

Ausdauer

  • sechs Treffer, ein Leben und ein endloser Ansturm von Ninjas. Wie lange ist das durchzuhalten
  • schalte 50 Ninjas aus, um den Trefferzähler zurückzusetzen.
  • vom Gameplay her entspricht dieser Modus dem von Enhanced+, aber mit bis zu drei Ninjas, die gleichzeitig angreifen
Ninja Gardening Simulator - Screen_2
Ninja Gardening Simulator – Screen 2

Steuerung
Kempston-/Sinclair-Joystick, Tastatur (kann angepasst werden)

Tastaturbelegung
q – links
w – rechts
SPACE – Action

Fazit
An dem Spiel gibt es nicht viel auszusetzen, es macht Spaß und die Grafik ist in Ordnung, auch wenn sie auf dem Niveau aus der Anfangszeit des ZX Spectrum ist. Die Musik ist kein Meisterwerk aber insgesamt in Ordnung. Durch die verschiedenen Spielmodi sollte für jeden eine Variante dabei sein, die den Vorlieben entspricht.