MV Augusta Brutale 800 RR [Bikes]

MV Augusta Brutale 800 RR
MV Augusta Brutale 800 RR

Neue Saison – neues Bike. Nach sieben Jahren ist es nun soweit, wieder mal ein neues Motorrad in Angriff zu nehmen. Am Anfang des Jahres hatte ich das eigentlich nicht vor, bis dann die IMOT in München kam. Wieder mal hat mich ein italienisches Bike fasziniert. Schon vor einem oder zwei Jahren hatte mir die „Brutale“ gefallen – 2015 ist sie aber in einer noch feineren Variante mit anderen Lackierungen und etwas mehr Power erschienen. Nach der IMOT reifte ziemlich schnell der Entschluss den Kauf näher in Betracht zu ziehen. Vom Besuch des nächsten Händlers (Kawamotor in Garching bei München) bis zum Abholen des neuen Motorrads vergingen dann knapp 10 Tage. 🙂 Ich habe mich für die rot-weiße Variante entschieden.
Als Kennzeichen konnte ich mir eins mit „MV“ reservieren. Als kleine kosmetische Korrekturen habe ich mir noch einen kleinen Kennzeichenhalter und kleine Blinker mit dazu bestellt.

Technische Daten

  • 3-Zylinder-Reihenmotor mit gegenläufiger Kurbelwelle und 6-Gang-Kassettengetriebe
  • Höchstleistung von 140 PS bei 13.100 U/min
  • Maximales Drehmoment von 86 Nm bei 10.100 U/min
  • MVICS 2.0-Plattform (Motor & Vehicle Integrated Control System) und EAS 2.0 Technik
  • Einstellbare 8-stufige Traktionskontrolle
  • Rahmen aus Werkstoffmix: Stahlgitterrohr und Aluminiumplatten mit hoher Torsionssteifigkeit
  • Einarmschwinge mit einstellbarem Federbein
  • Einstellbare Upside-Down-Gabel mit 43 mm Aluminium-Gabelholmen und DLC-Beschichtung
  • Rennbremsen mit Radialbremssätteln vorne und ABS serienmäßig
MV Augusta Brutale 800 RR
MV Augusta Brutale 800 RR

Die Alu-Gußräder haben ein Fünfspeichen-Design, die von mir gewählte Farbe heißt offiziell „Rosso Shock Perlato/Bianco Ice Perlato“. Die Elektronik stellt einige Mappings zur Verfügung – Normal, Sport und Regen – dazu kann man noch ein benutzerdefiniertes Mapping erstellen (Ansprechverhalten des Motors, Drehzahlbegrenzer, Motordrehmoment, Empfindlichkeit des Gasgriffs und Motorbremse). Dazu gibt es noch den Quickshifter zum schnellen Hochschalten ohne die Kupplung zu benötigen und ein Anti-Hopping-Kupplung. Die Traktionskontrolle ist in acht Stufen zu regulieren.
Die Fahrwerkskomponenten bestehen aus einem CRC Lenkungsdämpfer, einer Aluminium Upside-Down-Gabel von Marzocci (mit DLC Beschichtung) und einem Federbein von Sachs.
Als Bremsen werden Stahlbremsscheiben eingesetzt die mit Bremssättel von Brembo zusammen arbeiten. Die Bremsen werden von einem ABS-System von Bosch gesteuert. Hier wird auch besonders darauf geachtet das das Hinterrad beim Bremsen nicht abhebt.

MV Augusta Brutale 800 RR
MV Augusta Brutale 800 RR

Wie es mir mit dem neuen Bike ergeht, werde ich bestimmt in weiteren Artikeln beschreiben 🙂