KNIGHTMARE 2 ZX [Sinclair ZX Spectrum]

Knightmare 2 ZX - Ladescreen
Knightmare 2 ZX – Ladescreen

KNIGHTMARE 2 ZX
Autor: Climacus & KgMcNeil
Jahr: 2015
Rechner: Sinclair ZX Spectrum
Download: Dropbox oder 

Knightmare2ZX (306.6 KiB)

Nach meinem Bericht von Anfang Januar über das Spiel Knightmare ZX, habe ich mir gedacht ich mache gleich noch den Artikel für den zweiten Teil fertig. Climacus und McNeill waren 2015 fleissig und haben das Spiel Knightmare 2 ZX nach fünf Monaten Entwicklungszeit fertig stellen können.

Die Original Knightmare-Reihe bestand aus drei Spielen. Das Original war ein vertikaler Shooter für MSX (1986). Das Sequel, das 1987 von Konami veröffentlicht wurde, unterschied sich radikal von seinem Vorgänger und spielte sich eher als Plattform- und Leitern-Spiel mit starken Erforschungs-Elementen.
Diese ZX Version bricht aus diesem Genre aus. Das Original Knightmare II Spiel „The Maze of Galious“, war riesig, mit wesentlich weniger Action als sein Vorgänger. Diese beiden Faktoren führten zu einem ganz anderen Ziel auf dem ZX Spectrum und das Spiel ist weniger eine Portierung als eher eine inspirierte Interpretation. Hier ein paar wichtige Unterschiede (vor allem für die MSX-Fans)
– Aphrodite erscheint nicht in dieser Version (wegen Einzelspieler)
– Bewegung ist beschränkt auf horizontale Spiel-Bereiche
– kein Bosskämpfe am Ende eines Level (nur ein Boss am Ende des Spiels)

Knightmare 2 ZX - Screen
Knightmare 2 ZX – Screen

Spectrum Fans werden das zweifellos besser akzeptieren können als ihre MSX-Kollegen. Noch dazu ist diese Version speziell für den 48K geschrieben worden

– es gibt 10 Level Action mit schnellen horizontalen Scrolling
– die Karten verwenden Hintergrund, Vordergrund und animierte Kartenkacheln
– es wurde versuch Farbe zu verwenden wo es möglich war, trotz der Scrolling-Grenzen
– es gibt am Ende einen Kampf mit Galious

Ziel des Spiels
Jeder Level, außer dem letzten, enthält ein schwer fassbares Objekt das 10 mal gesammelt werden muss. Jedes mal wenn das Objekt gesammelt wurde, transportirt es sich selbstständig an eine andere Stelle im Level. Nachdem der Spieler das Objekt 10 mal aufgenommen hat, besitzt er es. Objekt die man besitzt, werden in der Objekt-Panelleiste in Farbe hervorgehoben.

Objekte, die man besitzt, geben dem Spieler bestimmte Fähigkeiten, die aktiv werden, wenn er im entsprechenden Level ist. Zum Beispiel gibt ein Objekt dem Spieler die Fähigkeit Leitern zu bauen um auf höher gelegene Plattformen klettern zu können. Eine anderes Objekt gibt ihm die Fähigkeit zu schwimmen und so weiter. Unnötig zu sagen, das einige Level ohne die entsprechende Fähigkeit nicht geschafft werden können. Zum Beispiel kann es fatal sein ein Unterwasser-Level zu erforschen ohne die Fähigkeit zu schwimmen.

Knightmare 2 ZX - Menü
Knightmare 2 ZX – Menü

Die Fähigkeiten von Objekten werden aktiviert durch „nach unten bewegen“ während des Spiels. Wenn dem Spieler das relevante Objekt fehlt, wird ihm das durch „Blinken“ im Panel oberhalb angezeigt.

Schwer fassbare Objekt, die vom Spieler gesammelt werden sollen, können gefunden werden, indem man der Richtung folgt, in die der goldene Pfeil im zentralen Panel unterhalb zeigt. Der goldene Pfeil zeigt immer auf den Fundort des nächsten Objekts.

Jeder Level (außer dem letzten) hat auch ein Portal-Tor. Die Level sind damit untereinander verbunden. Die Spieler können sich frei zwischen den Level bewegen durch „unten“ wenn sie sich über ein Portal-Tor bewegen.

Beachte bitte, das sich die Spieler zwar frei zwischen den Level bewegen können, diese aber vielleicht nicht abgeschlossen werden können, ohne das entsprechende Objekt zu besitzen. Daher kann es sein, dass Spieler Level auslassen und später wieder zurückkehren, während ihrer Suche nach diesen Objekten.

Gegner
Um die Jagd nach den Objekten herausfordernder zu gestalten, enthält jedes Level eine Anzahl von Feinden, Spikes, Schützen und Plattformen, die sich gelegentlich bewegen.
Der Kontakt mit Spikes, Feinden und Schüssen verringert deine Energie so lange bis der Tod eine Sicherheit ist. Ertrinken wird ebenso die Energie verbrauchen, es sei denn der Spieler schwimmt ab und zu an die Oberfläche um Luft zu holen.
Besiegte Feinde lassen manchmal Schatzkisten fallen in denen Extra-Energie, zeitweise Immunität, Smart-Bombs und Power-Ups für Waffen-Upgrade gefunden werden können.
Der Spieler hat die Möglichkeit vier Waffen zu besitzen – bezeichnet mit 1-4:
1 Trusty Sword
Die Standard-Waffe des Spielers; zuverlässig, aber nur ein Kill pro Treffer; benötigt das unsere Held „up close & personal“ um sie benutzen zu können.
2 Der Single Shooter
Diesen gewinnt man nach dem Sammeln eine Power-Ups. Eine horizontale Schusswaffe, ideal für das bereinigen von Wegen mit einem Flaschenhals…; man muss aber springen um Ziele zu treffen, die Mitten in der Luft sind.
3 Der Triple Shooter
Wird gewonnen nachdem man das zweite Power-Up findet; feuert in drei Richtungen gleichzeitig – ideal für Fledermäuse; die Feuerrate ist aber nicht so hoch wie bei den anderen Waffen
4 Die allmächtige Smart Bomb
Wird aktiviert indem man die Feuertaste für eine Sekunde drückt; eliminiert alle Feinde auf dem Bildschirm; sind aber Mangelware und verletzen den schlimmsten Gegner nicht…..
Warnung: Der Kontakt mit Feinden, wertet die Waffen wieder ab.

Knightmare 2 ZX - Screen 2
Knightmare 2 ZX – Screen 2

Die Suche ist zu Ende wenn der Held alle 9 Objekte besitzt. Zur Erinnerung: ein Objekt muss 10 mal gesammelt werden, bevor es besessen wird, was bedeutet das der Held insgesamt 90 Objekte sammeln muss.
Mit allen 9 Objekten muss sich Popolon zurück auf den Weg zur Burg machen um sie seinem guten Freund Galious zu übergeben. Dort sollte er „The Blessing“ erhalten – ein Stück das selbst die unruhigste Seele beruhigen kann.

Steuerung
Kempston-Joystick und Tastatur

Tastaturbelegung (kann im Menü geändert werden)
q – oben
a – unten
o – links
p – rechts
SPACE – Angriff/Schießen

Fazit
Das ist schon große Klasse was hier mit Knightmare 2 ZX aus dem Speccy geholt wurde! Irgendwie erinnert es mich etwas an Ghost’n’Goblins, ist aber dann doch anders 🙂 Der Schwierigkeitsgrad dürfte ähnlich hoch sein – ab und zu ein paar Gegner weniger hätte sicher nicht geschadet, ist aber nicht so tragisch. Wer es noch mehr Infos benötigt, sollte einen Blick in die Anleitung werden, die beim Download mit dabei ist (englisch). Unbedingt mal testen!