0

Death Pit [Sinclair ZX Spectrum]

Death Pit - Ladescreen

Death Pit – Ladescreen

Death Pit
Autor: Clive Townsend
Jahr: 1983/2018
Rechner: Sinclair ZX Spectrum
Download: World of Spectrum
Bezugsquelle: Monument Microgames
Doom Pit Homepage

Clive Townsend, was für ein talentierter Entwickler, Schöpfer der brillanten Saboteur! Serie. Leider gab es ein Spiel in seiner Aufstellung, das er nie veröffentlicht hat und das war Death Pit; ein Spiel, das von Durell viel beworben wurde – abgeschlossen – aber nie als gut genug für die Veröffentlichung angesehen wurde, obwohl einige der Routinen in Saboteur enden. Die Entwicklungsversion ist 2007 gefunden worden und wurde nun exklusiv von Monument Microgames zusammen mit dem Sequel Doom Pit in einem Doppelpack veröffentlicht.

Wie von Monument Microgames gewohnt bietet der physikalische Release wieder den gewohnt hochwertigen Inhalt:

Death Pit - komplett

Death Pit – komplett

– Verpackung mit farbigen Inlay
– Kassette
– Button
– bunte Anleitung
– CD-ROM
– GameCard

Story
Die Geschichten sprachen von einem uralten Geheimnis, tief in den Tunneln eines feuchten und verschlungenen Labyrinths vergraben.
Die Höhlenforscher, die dir vorausgingen, wagten sich nicht weit. Sie kehrten mit Erzählungen von Spinnen befallenen Korridoren, von Fledermäusen und … zurück. Es gab ein jetzt berühmtes Foto von einer scheußlichen, mutierten Form.
Was könntest du noch tun, außer eine einsame Expedition auf die Beine stellen, um die Schätze, die schon lange verloren sind, zu finden …
Schließlich willst du wissen, was das Geheimnis ist, nicht wahr?

Steuerung
Kempston-Joystick, Tastatur

Tastaturbelegung
5 – links
8 – rechts
7 – fallen lassen
0 – benutzen

Death Pit - Screen

Death Pit – Screen

Tip
Zu Beginn des Spiels wäre ich beinahe verzweifelt, da ich wie im Video gezeigt keine Schaufel hatte. Mit Joystick muss gleich bei Start des Spiels (Zelt) der Joystick nach oben gedrückt werden um die Schaufel fallen zu lassen und dann der Feuerknopf gedrückt werden damit sie in die Hand genommen wird.

Fazit
Für 1983 ein nettes kleines Spiel, bei dem sogar etwas taktisches Denken nötig ist, da nur ein Gewicht von 100 getragen werden kann und der Diamant 100 wiegt sowie jeder Spaten, die Lampenbatterie und der Sauerstofftank jeweils 25 wiegen. Clive Townsend selbst war mit der Geschwindigkeit nicht zufrieden und die Animation beim Graben war unfertig. Mit mehr Zeit hätte er sich darum kümmern können, aber das Project wurde abgebrochen.

Walkthrough von RZX Archive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.