Zum Inhalt springen

Colonos ZX [Sinclair ZX Spectrum]

Colonos

Colonos ZX
Autor: Jose Manuel Gris
Jahr: 2020
Rechner: Sinclair ZX Spectrum 48K
Download

Das neue Spiel von Jose Manuel Gris lüftet ein wenig den Schleier hinter dem Spiel Rescate en Marte, denn es ist sein Vorgänger.

Die Kolonisten graben in den Tiefen des Mars auf der Suche nach Erz, als sie von einer unbekannten Rasse von Marsmenschen angegriffen werden. Die Aufgabe besteht darin, die Oberfläche des Planeten zu erreichen und das Rettungsfahrzeug zu finden – was dann in dem bereits erwähnten Rescate en Marte fortgesetzt wird.

Das Spiel erstreckt sich über vier Ebenen, die sich deutlich voneinander unterscheiden. In der ersten müssen 10 Schlüssel gefunden werden, mit denen die Tür zur oberen Ebene geöffnet werden kann. Die verschiedenen Räume, die es zu durchqueren gilt, bieten natürlich an wichtigen Punkten Feinde, die das Leben erschweren. Werden diese berührt, geht etwas von der vorhandenen Energie verloren. Es wird mit 30 Einheiten begonnen, aber es gibt Punkte, an denen die Kräfte wieder aufgeladen werden.

Nachdem die Schlüssel eingesammelt sind und die Tür zur zweiten Ebene gefunden wurde , geht es in einer Reihe von horizontalen Galerien weiter, in denen die Mechanismen berührt werden müssen, die sich an der Decke befinden und die es ermöglichen, die Tür zu entriegeln, um in den nächsten Raum zu gelangen.
Auch hier gibt es Feinde, die an einem „kleben“ oder sogar schießen wollen.

Gelingt es, die Tür zu erreichen, die zur Ebene 3 führt, gib es eine Grube, die nach oben führt und die mehrmals in beide Richtungen durchquert werden muss. Das liegt daran, dass sich an den Seitenwänden die Mechanismen befinden, die betätigt werden müssen und die den Zugang zur vierten und letzten Ebene freischalten. In diesem dritten Level sind das Hauptproblem, neben den Plattformen und den strategisch platzierten Gegnern, die Laser an den Wänden, die erzwingen, schnell zu denken und noch schneller zu springen, fast immer ohne zu wissen, wo die nächste Plattform ist, und dabei den Sturz in den Abgrund zu riskieren.

Colonos ZX
Colonos ZX

Und schließlich das vierte und letzte Level, ausschließlich mit horizontalen Räumen, mit wenigen Plattformen, aber vielen Gegnern und einer Art Kokons auf dem Boden, denen es gilt auszuweichen. Obwohl sie nicht das Auf und Ab der vorherigen Levels hat, ist sie die schwierigste von allen. Jeder falsche Schritt ist der Tod für den Spieler.

Überraschung: Das Spiel wurde in Basic erstellt, kompiliert, aber immer noch Basic. Und das macht sich gleich zu Beginn des Spiels durch die weniger flüssigen Bewegungen des Astronauten oder das Vorbeiziehen von Bildschirmen bemerkbar, aber sie sind Teil des Spaßes
Es ist nicht leicht, bei den Sprüngen das Gleichgewicht zu finden, oft gehen der Spieler einen Schritt zu weit und es reicht, um dorthin zu fallen, wo er nicht hin will. Zum Glück kann die Richtung geändert werden, während der Charakter in der Luft ist und das ist der Schlüssel, um die meisten Hindernisse zu überwinden und die Plattformen zu erreichen.

Fazit
Colonos ZX hat einen sehr hohen Schwierigkeitsgrad, was evt. mit der Programmiersprache zu tun hat. Trotzdem bietet es eine sehr interessante Erfahrungskurve, und jedes Mal, wenn ein Level gespielt wurde, geht es ein gutes Stück weiter. Aber das vielleicht Erstaunlichste von allem sind die Grafiken. Was Jose Manuel geschafft hat, ist unglaublich, vor allem wenn man die bereits erwähnten Einschränkungen bedenkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google

%d Bloggern gefällt das: