Kategorie: Technik

Neue Sender braucht das Land

Nachdem nun das analoge Satellitensignal abgeschaltet wird, gibt es neue Sender in HD und einige Neubelegungen:

  • Dmax (HD-Plus-Paket)
  • Super RTL (HD-Plus-Pakte)
  • ZDF kultur HD, ZDF_neo HD, ZDF info HD (Transponder 10, 11.347 MHz V)
  • ZDF HD, Kika HD, 3sat HD (Transponder 11, 11.362 MHz H)
  • Das Erste HD, arte HD, SWR HD RP/BW (Transponder 19, 11.494 MHz H)
  • NDR Fernsehen HD HH/MV/NDS/HH, BR Fernsehen HD Nord/Süd, Phoenix HD (Transponder 25, 11.582 MHz H)
  • WDR Fernsehen HD (Transponder 101, 12.422 MHz H)

Dreambox defekt – was tun?

Oh shit dachte ich – kein Signal mehr von der Dreambox – was ist nun los…..
Im Display der Box stand nur noch was von „Neutrino“….der Fernseher blieb schwarz trotz mehrmaligen Neustarts. OK – im Netz gesurft und einen Tip gefunden. Dreambox über Nacht vom Strom nehmen. Am nächsten Tag nochmal probiert….Fernseher bleibt schwarz. Meine Vermutung verhärtet sich: Bootload defekt. Was nun…einschicken?….neues Gerät kaufen?…..lieber nicht…also gesucht und die Lösung gefunden:
Alten Laptop (mit serieller Schnittstelle) und Nullmodemkabel geschnappt, die passende Software von der Hersteller-Homepage (DreamUp) und das aktuellste Image der Dreambox 7000. Mit der Software das Image im Flash-Speicher installiert und neu gestartet. Juhu – eine normale Anzeige am Display aber immer noch kein Bild am Fernseher. Hier kommt schnell ein Verdacht auf. Die Einstellung des Ausgangssignals an der Dreambox passt nicht zu den Anschlüssen (Dreambox -> Scart-Adapter -> S-Video-Kabel -> Surround-Reciever -> mit HDMI-Kabel zum Fernseher). Lösung: Dreambox geschnappt, an den alten Fernseher angeschlossen, Signal umgestellt, wieder normal angeschlossen und siehe da: ein Bild.
Der Rest war nur noch Standard: USB-Stick angeschlossen und bootfähig gemacht, Netzwerk überprüft und alles war gut.
Fazit: ca. 2 Stunden Arbeit (mit einigen Flüchen), aber ca. 100 € (Reparatur) – 500 € (Neukauf) gespart.

Universal-Fernbedienung

Oft ärgerte ich mich in der letzten Zeit über die vielen Fernbedienungen die bei mir rumlagen. Eine für den Fernseher, für die Dreambox, den DVD-Player und den AV-Receiver. Die bisherigen Fernbedienungen konnten mich allerdings alle nicht überzeugen, vor allem weil sie meist nicht alle meine Geräte bedienen konnten. Bis ich vor einigen Tagen den Tip eines Arbeitskollegen bekam mir einmal die neuen Fernbedienungen von Logitech anzusehen. Also ab auf die Homepage von Logitech und die Fernbedienung durchgesehen. Das wichtigste war die Datenbank zu überprüfen, ob meine Geräte bekannt sind. Und siehe da, alle waren in der Datenbank. Am Ende entschied ich mich für die Logitech One. Bei Amazon bestellt wurde sie schnell geliefert. Die Verpackung war wieder mal etwas überdimensioniert. Die Fernbedienung arbeitet mit einem normalen Akku und verwendet kein Batterien und hat ein schöne große Ladeschale. Die Software ist schnell installiert und per USB-Kabel wird das Gerät mit dem PC verbunden. Per Software werden die zu steuernden Geräte hinzugefügt und programmiert.

Das Ergebnis ist das z.B. bei dem Punkt „Fernsehen“ auf dem Touchscreen der Fernbedienung alle Geräte eingeschaltet und auf den richtigen Kanal (z.B. beim Fernseher „EXT-5“ eingestellt werden. Auf dem Touchscreeen kann man dann einstellen welches Gerät aktuell bedient werden soll. Die einzige Ausnahme, die nicht einwandfrei funktionierte war mein DVD-Spieler. Aber auch das ist kein Problem wenn man die Original-Fernbedienung hat. Mit dieser kann man die einzelnen Funktionen anpassen und per Software auf die One übertragen.

Fazit: Eine unwahrscheinliche Erleichterung. Seid ich diese Fernbedienung habe, sind alle anderen im Schrank verstaut und werden wohl so schnell nicht mehr das Licht erblicken. 🙂