Astro Blaster [Sinclair ZX Spectrum]

Astro Blaster - Startscreen
Astro Blaster – Startscreen

Astroblaster
Autor: Matt Jackson
Jahr: 2019
Rechner: Sinclair ZX Spectrum
Download

Astro Blaster ist ein Shoot’em’up für den Spectrum – in dieser Spielkategorie gibt es für den Spectrum leider keine große Auswahl. Dieses Spiel ist ein Remake eines Arcade-Titels von Sega aus dem Jahr 1981, der 1983 für den Spectrum konvertiert wurde, aber bedauerlicherweise keine guten Erinnerungen hinterließ.

Für diejenigen, die das Original nicht kennen, lässt es sich am besten als eine Mischung aus Galaxians und Arcadia beschreiben, zwei Shoot’em’ups, die in den frühen Tagen des Spectrum erschienen. Es waren extrem einfache Spiele, aber wie viele, die 1982/1983 auf den Markt kamen, waren sie fesselnd und hatten ein großartiges Gameplay, sodass sie bis heute in Erinnerung geblieben sind. Zum Glück hat Matt Jackson, der sicherlich auch von diesen beiden Spielen inspiriert wurde, es geschafft, all diese Features in dieses Remake zu packen.

Das Spiel
Schwarzer Hintergrund, der den Sternenhimmel simuliert, und die feindlichen Wellen erscheinen. Sie sind im gesamten Spiel zahlreich und vielfältig, einige sind relativ leicht zu erledigen, besonders in den ersten Levels, Dagegen sind andere sehr kompliziert, weil sie sich entweder schnell bewegen oder aufgrund ihrer Form und Größe sehr genau gezielt werden muss. Einige der Wellen erscheinen horizontal, andere sogar diagonal und erfordern viel Geschick und Glück, um sie unbeschadet zu überstehen. 

Es gibt zwei Faktoren zu berücksichtigen, von denen der erste die Betankung ist. Wird das Asteroidenfeld passiert, erscheinen kleine rote Punkte, die Treibstoffreserven darstellen. Es muss auf sie geschossen werden, um aufzutanken, sonst besteht die Gefahr, auf halber Strecke liegenzubleiben, weil der Treibstoff. In dem Fall ist das Spiel zu Ende – wird das Schiff von einem Gegner getroffen, ist „nur“ ein Leben weg.

Astro Blaster - Screen
Astro Blaster – Screen

Der zweite Punkt hat mit der Frequenz der Schüsse zu tun. Wird zu schnell geschossen, überhitzt die Waffe und ist für einige Sekunden unbrauchbar, bis sie abgekühlt ist. Daher sollte Dauerfeuer vermieden und mehr auf Genauigkeit der Schüsse geachtet werden.

Einmal pro Phase (oder pro Schiff) ist es möglich den Warp-Modus zu aktivieren, Damit gehen die Feinde, einschließlich ihrer Schüsse für ein paar Sekunden in Zeitlupe, was die Chancen erhöht, sie zu eliminieren. Es ist zwingend erforderlich, diese Funktion gut zu nutzen, in der Regel dann, wenn begonnen wird den Treibstoff zu verbrauchen. Ohne den Warp-Modus zu verwenden, wird das Spiel nicht einfacher 🙂

Steuerung
Kempston-Joystick/Tastatur

Fazit
Trotz des extrem einfachen Konzepts von Astro Blaster, der archaischen Grafik und des prähistorischen Sounds macht das Spiel süchtig. Das ist die Art von Spiel, die einen dazu bringt, eine schlaflose Nacht mit dem Versuch zu verbringen, eine weitere Feindwelle zu passieren und den Highscore zu schlagen

Walkthrough von RZX Archive