ACA1232-33 [Retro: Commodore Amiga]

ACA-1232
ACA1232

Im ersten Schritt des Amiga 500 Upgrades hatte ich bereits die „Turbokarte“ mit den beiden CF Slots angeschlossen (Artikel). Die ACA500 der deutschen Firma Individual Computers ist eine schöne Erweiterung, die ohne Probleme funktioniert. Um dem Amiga 500 aber noch mehr Geschwindigkeit und Speicher zu spendieren, ist es möglich am Turbokarten-Anschluss der ACA500 noch eine zusätzliche Karte anzuschließen.

Am besten wird dazu eine Karte des gleichen Herstellers verwendet, da dadurch sichergestellt ist,  das alles gut miteinander harmoniert. Ich habe mich für die ACA1232 entschieden, die auch am Amiga 1200 eingesetzt werden kann. Meine Version ist mit 33MHz getaktet.

Hier die Eckdaten der Karte:

  • vollwertige CPU MC68030 oder CPU MC68EC030 ohne MMU
  • 128 MB RAM on-board, davon 1 MB reserviert für MapRom
  • Echtzeituhr optional per Uhrenport nachrüstbar
  • komplett abschaltbar über Jumper
  • PCMCIA-friendly
  • 68030-Version vollständig WHDload kompatibel

Eine wunderbare Ergänzung für den Bestseller ACA500 von Individual Computers. Das schöne an dieser Karte ist, das nichts eingestellt werden muss – das ist richtiges Plug&Play. Anstecken – einschalten – läuft. Damit ist mein Amiga 500 für die Zukunft ausgerüstet 🙂

Einbindung Amiga 1200
Bei diesem Rechner ist die Aktivierung der ACA1232 ähnlich problemlos. Die Karte „verschwindet“ auf der Unterseite des Rechners im Fach für die Turbokarten. Ist das erledigt, ist erst mal nichts von Speicher usw. zu sehen. Beim 1200er muss erst noch etwas Software eingebunden werden. Dafür wird das Programm ACAtune benötigt, dass beim Hersteller heruntergeladen werden kann. Danach ist der Ablauf wie folgt:

  • ACATune_V191.lha auf den Rechner übertragen
  • die Datei mit Doppelklick und „lha x ACATune_V191.lha“ entpacken
  • die entpackte Datei in den Ordner C auf der Bootpartition kopieren
  • die Datei Startup-Sequence im Ordner S editieren
  • z.B. folgende Zeile eintragen: 
    C:ACATune -cache on -burst on -vbrmove -maprom * >NIL:
  • Datei speichern und Rechner neu starten

Danach sollte die Karte aktiv und der zusätzliche Speicher angezeigt werden. Alle die in Tiefen von ACAtune einsteigen und die Möglichkeiten ausloten wollen, empfehle ich einen Blick in das Icomp-Wiki.

Hier erhältlich (wenn gerade lieferbar)
Individual Shop
Vesalia

ACA1232
ACA-1232
ACA1232 - Unterseite
ACA-1232 - Unterseite
ACA1232 am Amiga 500
ACA-1232 am Amiga 500
ACA1232 mit ACA-500
ACA-1232 mit ACA-500