0

When Alex Didn’t Do It [Retro: Sinclair ZX Spectrum]

When Alex Didn't Do It - Ladescreen

When Alex Didn’t Do It – Ladescreen

When Alex Didn’t Do It
Autor: Stephen Nichol
Jahr: 2014
Rechner: Sinclair ZX Spectrum
Download: 

When Alex didn't do it (208.0 KiB)

Ein Spiel in dieser Art habe ich noch nicht so oft vorgestellt – ein klassisches Text-Adventure mit Grafik. Daher gibt es im oberen Bereich eine Grafik die zum Text passt, der in der unteren Hälfte dargestellt wird.
Das Spiel wurde mit dem „Graphic Adventure Creator“ erstellt, der ursprünglich 1985 für den Schneider CPC 464 erschien und später auf den Sinclair ZX Spectrum (und einige andere Systeme) portiert wurde.
Am unteren Rand des Bildschirms werden die Befehle eingegeben. Auf Grund des beschränkten Speichers, ist die Auswahl nicht so groß, so es dass leicht verständlich sein sollte – allerdings ist es zwingend notwendig Englisch zu beherrschen.

Einleitung des Autors
Nach der Party in der vorherigen Nacht wachst du in einer bekannten Umgebung auf in der einige ungewöhnliche Ereignisse geschehen.

When Alex Didn’t Do It ist ein traditionelles Text-Adventure mit Grafik.

Für die, die es nicht kennen: das Konzept ist den Adventure Büchern mit mehreren Pfaden nicht unähnlich. Auch dort führen die richtigen Entscheidungen zur Lösung der Geschichte.
Um im Spiel weiter zu kommen, müssem Wörter eingetippt und mit RETURN bestätigt werden.
Am Anfang des Spiels ist die Kontrolle etwas einfacher und es werden weniger Befehle benötigt. Zum Beispiel werden Gegenstände automatisch dem Inventar hinzugefügt, während ein Puzzle gelöst wird, während du später nach den Gegenständen ausschau halten musst und mit den GET/TAKE Befehlen aufnehmen musst.

When Alex Didn't Do It - Screen

When Alex Didn’t Do It – Screen

Liste der Befehle
Diese Liste an Befehlen (mit Beispielen) kann jederzeit währen dem Spiel mit dem Befehl HELP (+ RETURN) aufgerufen werden. Bitte beachten: Im Gegensatz zu einem Kompass, zeigt der Richtungsindikator in die Richtung in die du blickst und nicht immer nach Norden.

BefehlAktionAbkürzung
CLUEIn einigen Situationen stehen Anhaltspunkte zur Verfügung, die bei der Lösung der Rätsel helfen-
NORTHeine Lokation nach NordenN
EASTeine Lokation nach OstenE
SOUTHeine Lokation nach SüdenS
WESTeine Lokation nach WestenW
UPeine Lokation nach obenU
DOWNeine Lokation nach untenD
LOOKBeschreibt nochmal den aktuellen Raum (nützlich bei langen Instruktionen)L
OPENöffnet Türen und Container. Bsp.: EXAMINE COMPUTERX, EX oder EXAM
GETfügt ein bestimmtes Objekt zum Inventar hinzu. Bsp.: GET KEY-
DROPentfernt ein bestimmtes Objekt aus dem Inventar. Bsp.: DROP KEY-
GIVEgibt ein Objekt aus dem Invantar an einen anderen Chrakter. Bsp.: GIVE CLIVE MEDAL-
USEbenütze ein verfügbares Objekt (Inventar oder oder Raum). Bsp.: USE SOMPUTER-
INVENTORYzeigt die Gegenstände im Inventar an-
STATSzeigt deine Punkte, Züge, Geld, usw. an-
PUNCHnur im Kampf - schlag einen Gegner-
KICKnur im Kampf - tritt einen Gegener-
DODGEnur im Kampf - pariere den Angriff eines Gegners-
WORDSwenn du keine Grafik magst und ein reines Text-Adventure bevorzugst, kannst du damit die Grafik abschalten-
PICTURESreaktiviert die Grafiken-
QUITbeendet das aktuelle Spiel-
SAVEspeichert die aktuelle Position-
LOADladet ein gespeichertes Spiel-

Spiele die mit dem GAC erstellt wurden, akzeptieren mehrere Befehle in einer Kette, wenn sie mit dem Befehl THEN getrennt werden.
Bsp.: Go North THEN Go East THEN Examine Shoes THEN Get Shoes

Fazit
Toll! Das erinnert an die guten alten Adventure-Zeiten als man noch stundenlang vor dem Bildschirm saß und sich die Texte durchlas, dabei verbesserten sich auch noch meine Englischkenntnisse (das Wörterbuch lag immer dabei) – das war übrigens auch ein gutes Argument den Eltern den Rechner „schmackhaft“ machen zu können.

Leider gibt es dieses Mal keinen kompletten Walkthough, aber auf Youtube habe bei einem Benutzer die ersten beiden Teile (das Spiel besteht aus drei extra zu ladenden Teilen) gefunden: Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.