Retro: ZXSpectrum – Spieletest: GOTO Vampe

GOTO Vampe - Startscreen
GOTO Vampe – Startscreen

GOTO Vampe
Autor: Valdir
Jahr: 2013
Download: am Ende des Artikels
Rechner: 

GOTO Vampe (16.5 KiB)

Diese Spiel ist schon im Sommer erschienen – leider hatte ich es bisher übersehen 😉

Einleitung
Wie der Name andeutet wird das Spiel durch eine endlose Schleife von zufälligen Level generiert. Du wirst keinen Level zweimal spielen. Das Spiel endet nur, wenn du nicht mehr kannst. 🙂
Das Punktesystem ist nur um im Auge zu behalten was Du getan hast. Jeder geschaffte Level gibt +100 Punkte und jeder Tod kostet 20 Punkte. In der oberen linken Ecke sind Anzeigen für die Anzahl an Lampen und Gegner.

Gameplay
Es gilt nur die Monster zu vermeiden und alle Lampen einzuschalten um den Level zu schaffen. Du nimmst die Tasten Q, A, O, P um dich zu bewegen und die Leertaste um den Level neu zu starten,da es manchmal zu schwierig oder auch unmöglich sein kann, den Level zu schaffen.

Das sind die Monstertypen:
– zufällige Patrolie – bewegt sich nur in vier Richtungen und wechselt immer wenn er auf einen Block trifft, verlasse dich nicht auf die Richtungen da sie immer wieder wechseln

– Der „Chaser“ – diesem kann man schwieriger ausweichen – man muss Blöcke zwischen sich und ihn bringen um ihn zu vermeiden und auszutricksen

Beachte das die Sprites nicht mit dem Monstertyp verknüpft sind. Sie wechseln immer wenn der Level neu startet

GOTO Vampe - Level
GOTO Vampe – Level

Fazit
Tja – das Spiel ist sicher nicht schlecht – aber nichts für mich – dadurch dass die Level zufällig generiert werden, kann es sein dass man gleich am Anfang immer wieder stirbt. Ich weiß auch nicht ob es wirklich vernünftig ist, so ein Spiel „endlos“ laufen zu lassen.