Retro: Sinclair ZX Spectrum – Spielevorstellung: Tenebra Macabre

Tenebra Macabre
Jahr: 2013
Autor: Mojontwins
Download: Tenebra Macabre
Rechner: ZX Spectrum 48K/128K (empfohlen mit AY Interface oder ein 128K Spectrum)

Geschichte
Unsere Lieblings Lady – Mega Meghan – sitzt in der Krypta von Jurufrasto – dem Ghoul von Alicante – in der Falle. Der einzige Weg um aus der Krypta zu entkommen, ist den Zauber der auf dem Haupttor liegt zu brechen. Der einzige Weg den Zauber zu brechen, ist alle Kerzen in der Krypta anzuzünden – in jedem Raum ist eine Kerze.
Das erscheint einfach, aber das Hauptproblem ist, das bevor du die Kerze anzündest jeder Raum erst Mal stockdunkel ist. Du kannst nur einen kleinen Ausschnitt Deiner Umgebung sehen….Zum Glück erleuchtet das heftige Gewitter mit seinen Blitzen immer wieder die Kypta, so dass man immer für den Augenblick einer Sekunde etwas erkennen kann. Das sollte aber ausreichen.
Zünde die 24 Kerzen an, die sich in der Krypta befinden…..

Tenebra Macabre - Ladescreen
Tenebra Macabre - Ladescreen
Tenebra Macabre - Menü
Tenebra Macabre - Menü

Wie oben schon angedeutet läuft das Spiel auf einem 48K Spectrum. Spieler mit einem AY Soundchip kommen aber in den Genuss eines besseren Sounds. Daher am Besten auf einem Spectrum mit einem AY-Interface spielen oder gleich auf einem 128K Spectrum.

Tenebra Macabre - Screen 1
Tenebra Macabre – Screen 1

Steuerung
o – links
p – rechts
SPACE – springen
Wie meistens kann auch mit Kempston oder Sinclair Joystick gespielt werden

Fazit
Dafür das das Spiel an fast einem Tag entstanden ist – zwar mit Hilfe der La Chuerra Engine der Mojon Twins – alle Achtung. Das ist richtig gut geworden. Am Anfang dachte ich noch, das leg‘ ich wieder auf die Seite, das ist nichts für meine Augen. Dann habe ich mich aber in Ruhe damit beschäftige und siehe da: das macht richtig Spaß. Da man immer nur kurz einen hellen Teil sieht, muss man sich langsam vorantasten und die Bewegungen der Gegner einschätzen. Wenn man dann bei der Kerze des jeweiligen Raums angekommen ist, freut man sich alle hell erleuchtet zu sehen. Wirklich schönes Spiel das auch nicht zu schwer ist 🙂