Tour 6: Nída-Hochebene/Idéon Ándron

Jeder Urlaub geht mal zu Ende.
Als Abschluss haben wir uns die Untersuchung des geheimnisvollen „Skigebietes“ aufgehoben. Die Hinweisschilder haben wir auf einer anderen Tour in Anogia gesehen.
Also machten wir uns auf den Weg über Fodele und Tilisos nach Anogia. Die Auffahrt ist ziemlich lange (über 20 km). Will man das „Ski-Center“ besichtigen, muss man nach ca. 20 km links abbiegen und einer Schotterstrasse folgen.
Am Ende angekommen, findet man ein paar halbverfallene Gebäude und eine „Piste“ die einfach an einen Hang planiert wurde.
Anscheinend war das Projekt nicht von Erfolg gekrönt.
Wieder zurück auf der Hauptstrasse ist es nicht mehr weit bis zum Parkplatz. Von dort kann man sich auf den Weg machen, die Ideo Andro zu besuchen, in welcher angeblich Zeus aufgewachsen ist. Es ist zu empfehlen eine warme Jacke mitzunehmen, da es dort oben (über 2000 m) ziemlich kühl werden kann.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.