Pets Rescue [Commodore 16]

Pets Rescue - Ladescreen
Pets Rescue – Ladescreen

Pets Rescue
Autor: +4 All Stars
Jahr: 2018
System: Commodore 16 (64 kB), Plus/4
Bezugsquelle

Pets Rescue war eines der neuen Spiele, die 2018/2019 am meisten erwähnt wurden. Grund genug, für mich das Spiel in seiner physischen Form zu kaufen und selbst zu testen. C16 oder Plus/4 sind nicht die Plattformen die in Zusammenhang mit einem Spiel im Stil von Super Mario Bros erwähnt werden. Das Programmierteam +4 AllStars haben das in Angriff genommen und die Grenzen dieser Hardware neu gesetzt.

Die von Psytronik veröffentlichten Premium Plus Edition wird in einer Plastikbox geliefert. Auf dem Cover sind die Hauptdarsteller des Spiels zu sehen, was sich auch auf dem Handbuch und der mitgelieferten 5,25“ Diskette fortsetzt.

Pets Rescue macht unter anderem Gebrauch von der beim C16 gegenüber dem C64 erweiterten Farbpalette. Erstaunlich ist vor allem das Scrolling – das beherrscht der C16 normalerweise fast so schlecht wie ein ZX81.
Auch aus dem TED (Soundchip des C16), der dem SID des C64  weit unterlegen ist, wurde erstaunlicher Sound rausgeholt. Dieser ist sogar während des Spiels zu hören, was auch beim C64 nicht immer der Fall war.

Das Spiel
Pets Rescue begrüßt den Spieler mit einer animierten Introsequenz und stellt die Hauptdarstellerin Dr. Andrea „Dree“ Brown, eine Tierärztin die kranke und verletzte Tiere behandelt, vor. Diese wohltätige Arbeit wird von ihrem Assistenten Dr. Edward Vil nicht geteilt.
Mit einer großen Faszination für das Spleißen von Genen und das Mutieren von Tier-DNA geht Dr. E. Vils neuestes Experiment schief, als sich seine unwilligen Probanden in eine Vielzahl mechanischer Wesen verwandeln!
Aber Dr. Dree ist keine die untätig rumsitzen kann und macht sich auf den Weg, um die fehlgeleiteten Haustiere zu sammeln und Dr. E. Vil eine Lehre zu erteilen.

Das Spiel bietet 24 weitläufige Level die alles bieten was dieses Genre erfolgreich macht: Plattformen, Feinde, Münzblöcke, Monster, Fallen und Hindernisse.
Die Feinde können besiegt werden indem ihnen auf Kopf gesprungen wird. In den Level gibt es versteckte Blöcke die häufig Bonusmünzen bringen.
Wie auch bei anderen Spielen gibt es Schätze zu finden indem von unten gegen die Plattformen gesprungen wird, die sich oberhalb der Spielfigur befinden.

Pets Rescue - Screen
Pets Rescue – Screen

Steuerung
Diese erfolgt natürlich mit dem Joystick. Wird dieser nach oben gedrückt springt Dr. Dree in die entsprechende Richtung. Wird der Feuerknopf während einer Bewegung gedrückt, sprintet die Figur in die entsprechende Richtung und kann dadurch auch höher und weiter springen.
Dazu sind auch Portale für Bonuslevel versteckt, die betreten werden können indem der Joystick an der passenden Stelle nach unten gedrückt wird.

Das Spiel bietet einiges für das Auge, wie das Parallax-Scrolling und die vielen Details wie die kleinen Vögel, die zwischen den Wolken flattern oder die Flammen die aus den Grubenfallen aufleuchten. Dazu noch die kurzen Animationen wenn sich die geretteten Haustiere in Sicherheit bringen.

Diese technischen Leistungen fordern aber auch etwas Tribut wie das leichte Ruckeln beim Scrolling, das es manchmal erschwert genau zu springen oder schnell genug auf Feinde zu reagieren. Das tatsächliche Spielfeld ist größer als das sichtbare, was ein gewisses Maß an vertikalen Scrolling erfordert um den Rest des Bildschirms anzuzeigen. Dies bringt Probleme bei der Übersicht mit sich, so dass ab und zu ein Sprung ins Unbekannte nötig ist und und es leider passieren kann, dass sich eine Kluft oder Feuerstelle darunter befindet.

Trotz der offensichtlichen Ähnlichkeit des Spiels mit Super Mario Bros. ist das Endergebnis vorsichtiger und langsamer als Nintendo’s Klempner. Das ist nicht unbedingt eine schlechte Sache, aber es benötigt etwas Übung um die Situation richtig zu beurteilen bevor es weitergeht anstatt zu versuchen, die Level in höchsten Tempo zu schaffen.

Damit der Frust nicht zu groß wird, wurden einige Funktionen integriert wie Checkpoints, unbegrenzte Fortsetzung und ein Passwortsystem das dem Spieler jedes Mal, wenn er ein Level erreicht, einen Code zuweist.

Fazit
Es ist unmöglich, sich von Pets Rescue nicht beeindrucken zu lassen. Das Spiel ist nicht nur ein Beweis für die Fähigkeiten von +4 All Stars, es ist auch eine liebevolle Hommage an den C16 und den Plus/4.
Das C64 Spiel Sams Journey hatte die Fans beeindruckt, aber ich denke das Pets Rescue auf Grund der begrenzten Hardware des C16 in vielerlei Hinsicht eine noch größere Leistung ist. Es dürfte das beste Spiel für dieses System sein!