Dead Flesh Boy [Sinclair ZX Spectrum]

Dead Flesh Boy - Ladescreeen
Dead Flesh Boy – Ladescreeen

Dead Flesh Boy
Autor: Andrew van Beck
Jahr: 2015
Rechner: Sinclair ZX Spectrum

Dead Flesh Boy (19.8 KiB)

Das erste Spiel des Autors, das er mit dem AGD (Arcade Game Designer von Neil Parsons) entwickelt hat. Das Spiel ist ursprünglich 2010 für PC und XBOX erschienen unter dem Namen Meat Boy erschienen. Es geht darum als zappeliges Fleischstück – Meat Boy – seine Freundin – Bandage Girl – vor dem teuflischen Wissenschaftler Dr. Fetus zu retten (in der Sinclair Umsetzung soll das eine Prinzessin sein – kein Wunder bei den blonden Haaren) 🙂

Dabei sollte man Kreissägen, fallende Blöcke, und andere Widrigkeiten vermeiden, während der Charakter quer über verschiedene Plattformen springt und läuft und dabei eine schrecklichen blutigen Tod zu entgehen.

Wer das Original kennt, wird überrascht sein, wie nahe die Umsetzung (Demake) des Spiels auf dem Spectrum diesem nahe kommt.

Im Emulator hatte ich in der 48K Einstellung keinen Sound – nur mit aktivierter AY-Hardware oder in der 128K Einstellung.

Dead Flesh Boy - Level 2
Dead Flesh Boy – Level 2

Steuerung
Kempston-/Sinclair Joystick, Tastatur

Tastaturbelegung
q – oben
a – unten
o – links
p – rechts
SPCACE – springen
m – während dem Spiel zurück zum Levelmenü

Übersicht über die einzelnen Level
Dead Flesh Boy – Level Map

Fazit
Auch wenn die Umsetzung wirklich gut gelungen ist, kann ich gar nicht mit dem Spiel umgehen. Auf der Tastatur ist es für mich komplett unspielbar – mit Joystick hab ich zumindest den ersten Level geschafft 🙂 Wie im Original kann man hier „rutschen“ und die Wände zum höher springen zu nutzen. Leider steigt auch der Schwierigkeitsgrad noch rasant an – was aber nicht heißt, das Joystick-Akrobaten ihre wahre Freude daran haben könnten 🙂