Cray 5 [Sinclair ZX Spectrum]

Cray 5 - Ladebildschirm
Cray 5 – Ladebildschirm

Cray 5
Autor: Retroworks
Jahr: 2013
Rechner: Sinclair ZX Spectrum 128K
Download: Homepage

Ein Spiel aus 2013? Na klar – es gab hier wieder eine physische Veröffentlichung durch Monument Microgames! Dieses Mal eine Limited Edition (Nr. 17/50) mit vielen Extras 🙂 Da hieß es schnell bestellen, da meist alle verfügbaren Exemplare immer recht schnell vergriffen sind. Was bekommt man dafür alles?

  • Kassette
  • Mini CD (Audio Daten, Emulator Dateien und Bonus Material)
  • farbiges Handbuch
  • Anhänger
  • 2 Buttons

Wie immer toll gestaltet – zu einem moderaten Preis und einer schnellen Lieferung aus England!

Cray 5 - kompletter Inhalt
Cray 5 – kompletter Inhalt

Zum Spiel

Mitte des 22. Jahrhunderts

Umweltverschmutzung und ihre Folgen machen ein Leben auf der Erde unmöglich. Zu dieser Zeit kommt die Erdregierung zusammen um einen Plan für die Kolonisierung des Weltraums zu finanzieren.

Es wurde ein riesiges Raumschiff gebaut das einen gesamten Kontinent mit verschiedenen Ökosystemen transportiert, ebenso wie 5000 mutige Menschen die durch den Weltraum reisen um einen neunen Planeten zu finden der geeignet ist die Menschheit aufzunehmen.

Da die Menschheit gezeigt hat, das sie nicht in der Lage ist auf sich selbst aufzupassen, steht die Kolonie unter dem Kommando des Super-Computer „Cray-5“. Dieser kontrolliert alle Parameter so dass sie für alle Arten passend sind die transportiert werden und so können sie während der Reise sicher leben, deren endgültiges Ziel unbekannt ist.

Als Chef-Entwickler des Cray-5 Prozessors, zögern sie nicht freiwillig auf das Schiff zu gehen. Die Perfektion des Prozessors macht es unmöglich während der Reise ein Problem zu haben aber das Ziel der Mission ist faszinierend.

Niemand erwartete die Katastrophe

Drei Jahre nach dem Start des Schiffes trifft ein Asteroid einen der Nuklear-Reaktoren des Schiffes, der sich in der Näher des Kontroll-Moduls von Cray-5 befindet. Dabei wird ein massives Leck verursacht aus dem radioaktives Material austritt und den Computer beschädigt.

Der Cray-5 Supercomputer entscheidet darauf hin das Schiff selbst zu zerstören und startet den Countdown für die Explosion die alles zerstören würde.

Da entscheidest du dich freiwillig den Computer zu unterbrechen und in der Folge zu reparieren. Du weißt das es nicht einfach sein wird, da es viele Systeme gibt die den Computer schützen um Sabotage zu verhindern, was die Dinge nicht einfacher machen wird.

Der Puls zittert wenn du darüber nachdenkst, aber es ist nicht nur Dein Leben, das in Gefahr ist: Es ist die Zukunft der Erde und du kannst dir diese nicht durch die Finger gleiten lassen.

Bist du fertig?

Cray 5 - Screen
Cray 5 – Screen

Was ist Deine Mission?

Das Spiel startet zu dem Zeitpunkt an dem du das Haupt-Kontrollmodul von Cray-5 betrittst.

Einmal angekommen, solltest du den Host trennen und dich zur Rettungskapsel begeben um zur Haupthalle zurück zu kehren,

Aus Sicherheitsgründen ist das Cray-5 Kontrollmodul vom Rest des Schiffes separiert, kann von dort nicht betreten werden und ist außerdem in 9 wasserdichte Level unterteilt.

Um den Hostcomputer zu trennen solltest du jeden einzelnen der Schalter die in den neun Zonen verteilt sind abschalten. In jedem Bereich findest du einen Teleporter der dich in eine variable Anzahl von anderen Gebieten bringt, abhängig davon wie viele Schalter du ausgeschaltet hast.

Gefahren und Hindernisse auf die du stoßen wirst

Das Kontrollmodul ist mit kleinen Droiden gefüllt die für das Wartungs- und Selbstschutzsystem zuständig sind, wobei aber keiner weiß wie sie auf die hohen Strahlungslevel reagieren. Also solltest du besser von Ihnen weg bleiben.

Es gibt auch besonders gefährliche Bereiche: Energiespeicher, elektromagnetische Generatoren, Selbstverteidigungsbarrikaden, etc. … sei vorsichtig wo du durchgehst.

Cray 5 - Startbildschirm
Cray 5 – Startbildschirm

Erschwerend kommt hinzu, das die Radioaktivität so hoch ist, dass sie dem Schutzanzug schadet, und du kannst ihr nicht für immer widerstehen. Dadurch wird die zur Verfügung stehende Zeit um die Mission abzuschließen begrenzt.

Eines der Abwehrsysteme ist die hohe Unterteilung des Moduls. Es ist nicht nur in neun Zonen mit eingeschränktem Zugang unterteilt, sondern es gibt auch mehrere codierte Türen um die Innenräume zu trennen. Du musst die Schlüssel finden, die es erlauben diese zu öffnen um hineinzuschlüpfen.

Welche Vorteile hast Du?

Um Deinen Auftrag zu erfüllen, hast du das neueste Modell eines ummantelten Raumanzugs mit hoher Beständigkeit gegen Radioaktivität, er auch noch mit einem kraftvollen Jet-Pac ausgestattet ist.

Ebenso hast du eine Quanten-Puls Waffe, mit der du jeden Droiden deaktivieren kannst der dir im Wege steht.

Die Kraft des Anzugs ist beschränkt, es gibt aber einige Ladegeräte im Kontrollmodul die dir helfen können die Kraft wieder herzustellen.

Der größte aller Vorteile: Dein Verstand und deine Reflexe.

Steuerung
Kempston-/Sinclair-Joystick, Tastatur
Das Spiel stellt sich selbst ein, wenn am Startbildschirm Feuer gedrückt wird

Tastaturbelegung
o – links
p – rechts
q – oben
SPACE oder m – Feuer (nur die Taste die im Startbildschirm gedrückt wird, funktioniert auch während dem Spiel)

Fazit
Das ist zwar nicht das aktuellste Spiel von Retroworks, aber trotzdem ist es immer wieder erstaunlich was für hochwertige Spiel die Programmierer aus Spanien entwickeln – hier stimmt meist alles – von der Story über die Grafik bis zum Sound. Hier wird ein tolles Spiel – das bestimmt vor 30 Jahren kommerziell erfolgreich gewesen wäre noch mit einer wunderbaren Präsentation durch Monument Microgames abgerundet.

Da es einen kleinen Wettbewerb von Monument Microgames gab, machte ich ein kurzes „Unboxing“-Video zu dem Spiel

Walkthrough von RZX Archive