Commodore 128 [Commodore]

Commodore 128 - seitlich
Commodore 128

Aller guten Dinge sind drei – daher der dritte Commodore Rechner in meiner Sammlung – nach Commodore 64 und Amiga 500 nun der Commodore 128 (hundertachtundzwanziger). Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass diesen Rechner einer meiner besten Freunde in den 80ern hatte und wir nächtelang damit gespielt haben. Ich konnte ihn zusammen mit einem Diskettenlaufwerk VC1570 erhalten – das Netzteil, eine Staubschutzhaube und ein Video-Kabel waren ebenso mit dabei. Mit dem Videokabel ist es möglich den 80 Zeichen Modus des 128er per Scart auf einem Bildschirm darzustellen.

Der C128 war der letzte 8-Bit Rechner von Commodore und kam 1985 auf den Markt. In Deutschland kostete er damals ca. 1.200 DM. 1986 erschien die Version C128D, bei dem Tastatur und Rechner getrennt waren (ähnlich Atari Mega ST). Er ist nahezu vollständig softwarekompatibel zum C64. Bis 1989 wurden mehr als vier Millionen Stück von dem Rechner verkauft.

Interessant ist der Rechner vor allem, da er zwei 8-Bit-Hauptprozessoren unterschiedlicher Hersteller verwendet. Der 8-Bit-MOS 8502 ist für den C64/C128 Bereich zuständig, mit dem 8-Bit-Zilog Z80A können CP/M Programme verwendet werden.

Passend zum Rechner gab es auch neue Diskettenlaufwerke – VC1570/1571. Das VC1570 wurde im gleichen Gehäuse wie der Vorgänger VC1541 ausgeliefert (nur die Farbe wurde dem C128 angepasst) und hatte einen Schreib-/Lesekopf. Das VC1571, das in der Form dem C128 angepasst wurde, hatte zwei Schreib-/Leseköpfe.

Commodore 128
Commodore 128

Im C64 Modus steht Commodore BASIC V2.0, im C128 Modus das stark erweiterte BASIC V7.0 zur Verfügung. Der 162 Instruktionen umfassende Befehlssatz bietet neben allen Befehlen der Vorgängerversionen – BASIC V2.0, V3.5 (Plus/4) sowie 4.0 – weitere Befehle für die strukturierte Programmierung, Fehlerbehandlung, Klang- und Grafikerzeugung usw.

Tips
Final Cartridge III am C128
– im C128 Modus: Cartridge Reset => C64 Modus wird gestartet,
– im C64 Modus: Rechner Reset => C128 Modus wird gestartet,
– in beiden Modes mit Cartridge Reset + Commodore Taste in den Desktop des FCIII,
– im Desktop mit Cartridge Reset + Run/Stop in den C64 Modus
– im Desktop mit Cartridge Reset + Commodore Taste in den C128 Modus
– und nur Cartridge Reset im Desktop drücken, setzt den Desktop zurück

Commodore 128 - Anschlüsse Rückseite
Commodore 128 – Anschlüsse Rückseite
28 - Anschlüsse Rückseite
28 – Anschlüsse Rückseite

 

Commodore 128 - Anschlüsse linke Seite
Commodore 128 – Anschlüsse linke Seite

Links
CP/M Plus
Commercial Specific Software/Hardware list

Spezielle Spiele für den 128er Modus blieben Mangelware, dafür gibt es relativ viele kommerzielle Anwendungsprogramme für den Rechner.
Tips and Tricks

Spiele (speziell für den 128er)
The Rocky Horror Show
Kikstart
Ultima IV
Ultima V: Warriors of Destiny
The Last V8
Thai Boxing
Trinity
Tetris 80
Beyond Zork
Uridium+
Ferrari F1
Elite 128
Das Ding
Burgerwhop
Beyond Zork
Bureaucracy
Solitär 80
Wumpus 2.0
Mah-Jonh
Invaders 128
Trader v2.2
Zork: The Great Underground Empire
Wizardry: Proving Grounds of the Mad Overlord
Wizardry II: Knight of Diamonds
Wizardry III: Legacy of Llylgamyn
Wizardry V: Heart of the Maelstrom
Wishbringer
The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy
Leather Goddesses of Phobos
Sherlock: The Riddle of the Crown Jewels