Booty – The Remake [Sinclair ZX Spectrum]

Booty - The Remake - Ladebildschirm
Booty – The Remake – Ladebildschirm

Booty – The Remake
Autor: salvaKantero
Jahr: 2019
Rechner: Sinclair ZX Spectrum 128K
Download

Der ZX-DEV M.I.A – Remakes 2018 – Wettbewerb bescherte uns erneut ein neues Spiel. Booty ist ein Arcade-Plattformer der 1984 von dem Publisher Firebird unter anderem für den Sinclair ZX Spectrum veröffentlicht wurde. In der Neufassung wurde in Bezug auf das Original die Grafik verbessert, da sie etwas einfach war. Ebenso wurde das Flimmern der Sprites, die Bewegungs-Routinen und die Geschwindigkeit verbessert.

Story
Jim, der Kajütenjunge, will den Aufenthalt seines Schiffes in Port Royal nutzen, um seine eigenen Zukunftspläne zu verwirklichen. So kühn wie er ist, ist er bereit, die 125 Stücke des Schatzes, die in den Lagern der Galeone verteilt wurden, an sich zu nehmen und so weit wie möglich zu fliehen.
Doch die Mission ist nicht einfach. Das Schiff ist voll von Piraten, die die Beute mit strenger Disziplin bewachen. Auch die Ratten sind nicht auf unserer Seite, und der Papagei des Kapitäns taucht meist in den unpassendsten Momenten auf. Außerdem bilden die Keller der Galeone ein Labyrinth aus Türen und Räumen, in dem man sich leicht verirren kann oder in die Leere zu fallen.

Das Spiel
Die Lagerhäuser der Galeone werden von 20 Bildschirmen gebildet. Um durch sie vorzudringen und die Beutestücke zu erreichen, muss jede nummerierte Tür mit dem jeweiligen Schlüssel geöffnet werden. Es kann immer nur ein Schlüssel getragen werden. Um zwischen den Bildschirmen zu wechseln, werden die vorderen Türen benutzt. Das Spiel endet, wenn alle Schatzbildschirme, insgesamt 125 Stück, abgeräumt wurden.

Booty - The Remake - Screen
Booty – The Remake – Screen

Tipps & Tricks
Die Abenteurer, die wirklich an den Schatz kommen wollen, sollten sich eine Karte aus dem Originalspiel von 1984 anfertigen oder einige der im Internet vorhandenen Karten verwenden.
✔ Um kein Beutestück liegenzulassen, müsste man idealerweise jeden Bildschirm komplett säubern, bevor man zum nächsten weitergeht, obwohl viele Bildschirme ein erneutes Betreten durch andere Türen erfordern, um alle ihre Schätze einzusammeln.
✔ Eine gute Möglichkeit, sich in gefährlichen Situationen vor Gegnern in Sicherheit zu bringen, ist sich in der Mitte der Treppe zusammenzukauern.
✔ Sei vorsichtig, wenn du alle Türen in einem Korridor öffnest. Zu diesem Zeitpunkt können Ratten oder der Papagei des Kapitäns erscheinen.
✔ Es ist nicht ratsam, auf vertikale mobile Plattformen zu springen, wenn diese herunterfallen. Ein Sturz aus einem Stockwerk oder mehr kostet ein Leben

Karte

Da sich einige Spieler beschwerten, dass die Darstellung der Schiffswände es erschwerten manche Gegenstände zu erkennen wurde das mit einer neuen Version geändert. Der Autor Salvador Kantero hat die „Black Edition“ veröffentlicht mit dem sich das Gameplay erhöht aber etwas des Spiel-Charmes verloren geht.

Booty - The Remake - Black Edition
Booty – The Remake – Black Edition

Steuerung
Sinclair-/Kempston-Joystick, Tastatur

Tastaturbelegung
q – oben
a – unten
o – rechts
p – links
Space – Tür öffnen

Fazit
Für die Erstellung des Spiels wurde die MK2 Engine der Mojon Twins verwendet. Gegenüber dem Original sind die Grafiken, auch wenn monochrome gehalten, wesentlich attraktiver. Die Musik ist super, kann aber auch abgeschaltet werden. Insgesamt ist das Gameplay erstaunlich gut gelungen. Übrigens wurde Booty – The Remake im M.I.A-Wettbewerb sechster!

Walkthrough von RZX Archive