Assembloids [Watara Supervision]

Assembloids
Assembloids

Assembloids
Jahr: 2020 (Watara Version)
Autor: Prior Art
System: Watara Supervision
Bezugsquelle: polyplay

Assembloids ist der Beweis, dass es auch für die ungewöhnlichsten Plattformen im Jahr 2020 noch neue Spiele gibt, noch dazu in physischer Form. Ganz so neu ist Assembloids aber nicht, da das originale Konzept unter dem Namen Quartet im Jahr 2010 von Photon Storm als Flash-Spiel in nur wenigen Tagen entwickelt wurde.
Seitdem wurde Quartet mit dem Originalnamen oder unter dem Namen Assembloids für unterschiedliche Plattformen von verschiedenen Teams umgesetzt: Atari Lynx, C64, Atari ST, Atari 800XL, MSX und Atari 2600.

Die Version für das Watara Supervision, einen Handheld im Stil eines Game Boy aus dem Jahr 1993 wurde von der deutschen Gruppe Prior Art, die aus Martin Wendt, Oliver Lindau und Kamil Wolnikowski besteht erstellt.
Die physische Version für das eher unbekannte Gerät wurde in Deutschland in einer kleinen Auflage von 60 nummerierten Spielen von polyplay veröffentlicht. Mit in der Box ist eine Cartridge, ein Poster, eine Autogrammkarte, ein Zertifikat mit der Seriennummer und eine Anleitung. Der Aufwand für dieses Programm ist eher ungewöhnlich, da es kaum Dokumentation für die Softwareentwicklung für diese Hardware gibt. 

Das Spiel
Das Ziel des Spielers in „Assembloids“ ist es, eine Vielzahl von Gesichtern mithilfe von Plättchen zusammenzusetzen, die in das zentrale Fenster fallen gelassen werden, und sie vor Ablauf der Zeit durch Drücken des Controllers in die entsprechende Richtung auf die benachbarten Plättchen zu bewegen. Es gibt vier verschiedene Gesichter, die jeweils aus vier Spielsteinen bestehen, und für das Erstellen von Gesichtern mit passenden Spielsteinsätzen gibt es mehr Punkte. Darüber hinaus beschleunigt sich das Spiel im Laufe des Spielverlaufs. Es gibt 10 Punkte für ein vollständig gemischtes Gesicht, 40 Punkte für ein teilweise gemischtes Gesicht und 100 Punkte für den Fall, dass nur ein Spielstein fehl am Platz ist. Für ein vollständiges Gesicht gibt es satte 300 Punkte. Wem das noch nicht genug war, der erhält weitere 500 Punkte plus ein zusätzliches Leben, wenn es gelingt, das komplette Brett aufzuräumen!

Fazit
Assembloids ist ein Spiel, dass gehasst wird oder zur Highscore-Jagd anregt – das ist Geschmackssache 🙂 Das Spiel auf dem Watara Supervision geht wohl nicht besser, hier hat Prior Art das Optimum herausgeholt. Ebenso toll ist die physische Umsetzung durch polyplay und somit eine schöne Ergänzung für jede Watara-Sammlung darstellt.