Atari 260ST [Atari]

Atari 260ST frontal miniDurch Zufall bin ich auf einem kleinen Flohmarkt über einen Atari 260 ST gestolpert. Da bei diesem Gerät nur zwei Tasten abgebrochen waren und er komplett mit Netzteil und Staubschutzabdeckung für die Tastatur für nur 5 € zu haben war, musste ich „zuschlagen“.
Eine nähere Untersuchung ergab das das Gerät noch im Originalzustand war – auf der Unterseite konnte man als Produktionsdatum 11/1985 erkennen. Das Gehäuse beim 260er ist ja etwas kleiner als dann beim 1040er das beim 260er das interne Diskettenlaufwerk fehlte. Ein erster Test mit einem externen Laufwerk ergab das der Rechner ohne Probleme startete – Sysinfo ergab  TOS 1.00 und einen Speicher von 1MB.

Die Namensgebung des Atari 260 ST war sehr verwirrend. Hier eine kleine Chronologie

  • erste Variante war der 130 ST – erschien aber nie offiziell
  • 520 ST: erstes offizielles Modell – allerdings musste das Betriebssystem noch von Diskette geladen werden
  • der 520 ST erschien auch in Deutschland aber als 260 ST
  • 11/1985: das Betriebssystem wird in ein ROM gepackt
Atari 260ST - frontal
Atari 260ST – frontal

Daher hatte ich vermutlich Glück – normal war der 260 ST nicht mit TOS ausgestattet, sondern es musste von Diskette nachgeladen werden. Allerdings waren die Sockel für TOS schon vorhanden, so dass es sehr einfach nachgerüstet werden konnte. Wegen dem Produktionsdatum 11/1985 meines Modells ist zu vermute,n dass er von Haus aus die TOS-ROMs schon hatte. 512 KB waren Standard da man sonst mit dem Rechner nicht sinnvoll arbeiten konnte wenn auch noch TOS von Diskette nachgeladen werden mußte und dabei ca. 200 KB verwendet. Die Aufrüstung von 512 KB auf 1 MB war auch nicht schwer – hier wurde eine Platine „Huckepack“ aufgelötet.
Es könnte auch sein, das es ein Atari 520 ST+ ist – dieser hatte 1 MB – evt. waren hier noch ein paar Gehäuse mit 260 Aufdruck übrig 🙂

Atari 260ST - linke Seite
Atari 260ST - linke Seite
Atari 260ST - rechte Seite
Atari 260ST - rechte Seite

Das Modell wurde damals übrigens normalerweise mit dem Diskettenlaufwerk SF354 ausgeliefert. Später wurden die Diskettenlaufwerke ja direkt in das Gehäuse eingebaut.

Ich freue mich jedenfalls über diesen netten Rechner für einen kleinen Preis 🙂 – jetzt muss ich mal testen ob auch ein paar sinnvolle Programm und auch das eine oder andere Spiel darauf funktionieren.

Atari 260ST - rechts
Atari 260ST - rechts
Atari 260ST - Rückseite
Atari 260ST - Rückseite