Zum Inhalt springen

Retro: Schneider CPC – Hardwarevorstellung: All in One Box

All in One Box 4 miniDer Schneider CPC ist ein wirklich guter 8 bit Rechner – allerdings ist die Verkabelung etwas „seltsam“. Der CPC hat ja keinen eigenes Netzteil und kann ursprünglich nicht ohne einen passenden Monitor betrieben werden. Was also tun wenn man den Rechner an einen anderen Bildschirm (ob Fernseher oder TFT) anschließen will?

Dafür gibt es eine tolle Lösung 🙂 Wieder mal ein privates Projekt – die All in One Box. Was kann diese Hardware?

Als erstes versorgt die Box den CPC mit allen benötigten Stromanschlüssen – dafür hat sie ein eigenes externes Netzteil (12 Volt – 3 A), das mitgeliefert wurde. Auf der einen Seite hat sie einen Eingang für den Strom und einen Scart-Ausgang. Auf der anderen Seite finden sich die für den CPC benötigten Stromanschlüsse mit 5 Volt und 12 Volt. Außerdem gibt es einen Anschluss für die Verbindung zur Monitorbuchse und zum Soundanschluss. Mit dabei ist ein schön langer Kabelstrang mit allen benötigten Kabeln – das einzige das noch benötigt wird ist ein Standard-Scartkabel, das voll beschaltet ist. Es ist also nicht nötig ein spezielles Kabel zu besorgen.

All in One Box - Strom- und Scartanschluss

All in One Box - Strom- und Scartanschluss

All in One Box - Eingangsseite

All in One Box - Eingangsseite

Die Verarbeitung der All in One Box ist hervorragend – meine hat die Seriennummer 01/2014 🙂 Der Preis dafür liegt bei 60 € – hört sich im ersten Moment nach viel an – die Box ist aber jeden Cent davon Wert. Sollte jemand Interesse an der Box haben, schickt einfach eine Mail an mich, ich vermittle dann weiter zum „Produzenten“. 🙂

All in One Box - Unterseite

All in One Box - Unterseite

All in One Box - Kabelstrang

All in One Box - Kabelstrang

4 Gedanken zu „Retro: Schneider CPC – Hardwarevorstellung: All in One Box“

  1. Hallo Gerhard,
    ich wage mich nun auch mal an einen CPC464. Kannst Du mir bitte wie angeboten den Produzenten der „all in one“-Box vermitteln?
    Danke und viele Grüße aus Berlin
    Stefan

  2. Hallo Stefan,
    ich habe ihn mal kontaktiert – er will nochmal welche bauen – kann aber etwas dauern.
    Er meldet sich bei mir wenn er was hat. Das leite ich Dir dann weiter!
    Gerhard

  3. Danke Dir!
    Noch eine Frage: Was ist derzeit Deiner Meinung nach der beste Weg, um den CPC464 SD-Karten-fähig zu machen? Tatsächlich DD-1 plus HxC, oder gibt es Komplettlösungen entsprechend der DIV“xy“-Module-Welt bei den Spectrümmern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google

%d Bloggern gefällt das: